10 einfache Tricks, damit deine Kleidungsstücke immer wie neu aussehen

Es kommt wahrscheinlich häufiger vor, dass du ein neues Kleidungsstückkaufst und dieses nach kurzer Zeit abgewetzt und schäbig erscheint.

Es entstehen kleine Löcher am unteren Rand des T-Shirts, die Farben werden immer heller, der Stoff leiert aus usw.

Deshalb siehst du dich eventuell gezwungen, deinen Kleiderschrank häufig neu zu bestücken, was sich auf deine Geldbörse auswirken wird.

Um dies zu verhindern, haben wir einige Tricks zusammengestellt, die dir dabei helfen können, deine Kleidungsstücke zu schonen.

1. Wasche nur, was auch wirklich schmutzig ist

Kleidungsstücke

Auch wenn es komisch zu sein scheint, kommt doch oft Kleidung in den Wäschekorb, die kaum angezogen wurde und eigentlich sauber ist. Beachte, dass je mehr du deine Wäsche wäschst, desto mehr wird der Stoff strapaziert.

 

2. Achte auf die erste Wäsche

Das erste Waschverfahren ist für viele Kleidungsstücke die wichtigste Wäsche, da hier die Färbung, das Material oder eine besondere Textilbehandlung geschädigt werden kann.

Achte also auf die Waschanleitung der Etiketten.

3. Trenne Weißwäsche von farbiger Wäsche

Auch wenn du durch Hektik und Stress diesen altbewährten Brauch immer öfter vergisst, solltest du versuchen diese sehr nützliche Gewohnheit weiterhin beizubehalten, da du dann auch spezielle Waschprodukte für farbige oder weiße Wäsche verwenden kannst.

Weiße Wäsche benötigt oft andere Waschmethoden, um die Helligkeit und den Stoff zu schonen, während farbige Wäsche Farbintensivierer brauchen könnte.

4. Überfülle die Waschtrommel nicht

Kleidungsstücke

Damit deine Wäsche wie neu aussieht, solltest du die Wäschemenge für die Waschmaschine korrekt einschätzen, um die angebrachte Menge des Wassers und des Waschmittels zu verwenden.

Wenn du dich nicht an diese Empfehlung hältst, kann der Stoff beschädigt werden und die Wäsche wird nicht richtig gereinigt.

Beachte also auch die Gebrauchsanleitung der Waschmaschine damit deine beste Freundin im Haushalt nicht zur Gegnerin deiner Kleidung wird.

5. Mit kaltem Wasser waschen

Die Wassertemperatur ist sehr wichtig. Beachte, dass kaltes Wasser meistens zum Erhalt von Produkten verwendet wird. Deine Wäsche ist dabei keine Ausnahme: kaltes Wasser schützt diese und hält sie länger neu.

6. Reinige Kragen und Ärmelabschlüsse vor

Bevor die Wäsche in die Waschmaschine kommt, sollten Kragen und Ärmelabschlüsse vorgereinigt werden, da sich hier besonders oft Schmutz ansetzt.

Trage etwas Natron und Essig auf, damit sich der Schmutz leichter löst.

So bleibt die Wäsche tadellos und sieht länger neu aus.

7. Natürliche Produkte sind sehr wirksam

Kleidungsstücke

Deine Wäsche im besten Zustand zu erhalten und dabei auf die Umwelt zu achten ist nicht schwer. Teste natürliche Weichspüler wie weißen Essig oder Apfelessig.

Diese natürlichen Ressourcen sind sehr empfehlenswert, da die meisten Waschmittel oder Weichspüler sehr aggressiv und schädlich sind.

Das wird auch deutlich, wenn du überlegst, wie die Vermarktung dieser Produkte einhergeht mit einer immer kürzeren Lebenszeit von Kleidungsstücken.

8. Verwende einen Waschbeutel

Waschbeutel werden immer häufiger verwendet, wenn es um den Erhalt der Wäsche geht.

Ein Beutel schützt deine Kleidung vor einer kontinuierlichen Reibung in der Waschmaschine und deren Folgen wie die Entstehung von Fusseln oder das Ausleiern von Kleidungsstücken.

9. Schließe die Reißverschlüsse

Dies ist sehr wichtig. Wenn du die Reißverschlüsse nicht zumachst, können andere Textilien in der Waschmaschine an ihnen hängen bleiben und beschädigt werden.

Diesen Punkt also nicht vergessen, um böse Überraschungen zu vermeiden.

 

10. Entleere die Taschen

Münzen oder andere Objekte, die beim Waschen in den Taschen bleiben, können 2 Dinge verursachen:

Einerseits wird das Material durch die Reibung beschädigt und andererseits kann sich die Farbe des Kleidungsstückes verändern, weil sich die Farbe des Objektes mit dem Wasser vermischt.

Wenn du diese einfachen Gewohnheiten beibehältst, bleiben deine Kleidungsstücke länger tragfähig und neu.

Auch die Umwelt wird geschont, da du nicht nur natürliche Hausmittel anwendest, sondern auch die Anzahl der Waschdurchgänge reduzierst, was wiederum zu weniger Wasserkonsum führt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *