3 köstliche Rezepte gegen Verstopfung

Verstopfung ist eine sehr häufig auftretende Erkrankung, die durch verschiedene Auslöser verursacht werden kann: Nahrungsumstellung oder veränderte Essgewohnheiten, ein stressiger Job, den Stuhlgang zurückhalten und nicht auf den Körper hören, wenn er sich meldet, eine ballaststoffarme Kost, unzureichende Flüssigkeitszufuhr, bestimmte Medikamente, Vitaminpräparate, Eisen, Kalzium, Krankheiten wie Reizdarm, Diabetes oder eine Unterfunktion der Schilddrüse …

Ursachen für Verstopfung

Die Gründe sind zahlreich und sehr verschieden, besonders wenn man bedenkt, dass bereits eine Verstopfung vorliegt, wenn man nur dreimal (oder noch seltener) in der Woche Stuhlgang hat. Der Stuhl ist dann hart und trocken und schwer auszuscheiden. Eine Verstopfung ist deshalb unangenehm und kann sogar leichte Schmerzen bereiten, wir fühlen uns schwer, müde und aufgebläht. Im Laufe des Lebens leiden wir alle einmal oder öfters unter Verstopfung, trotzdem ist eine ärztliche Untersuchung sinnvoll, um die Ursachen festzustellen und die beste Behandlungsmethode zu erfahren.

Einer Verstopfung kann einfach durch eine korrekte Ernährung vorgebeugt werden, diese sollte reichlich Wasser, Ballaststoffe, Obst und Gemüse enthalten. Im Folgenden werden wir Ihnen drei einfache Rezepte vorstellen, die sie jederzeit schnell zubereiten können: 

Kandierte Auberginen mit weißem Reis

(Foto: Karlos Arguiñano)

(Foto: Karlos Arguiñano)

Zutaten:

  • 2 Auberginen
  • 4 Zwiebeln
  • 200 g Reis
  • 100 g Schinken
  • 12 Kirschtomaten
  • 1 Endiviensalat
  • 2 Knoblauchzehen
  • Wasser
  • Olivenöl
  • Essig
  • Salz

Zubereitung

Zwiebel schälen, hacken und in einer Pfanne goldbraun anbraten. Danach geben wir den gehackten Schinken dazu.

Jetzt schälen wir die Auberginen, hacken diese in kleine Würfel und geben sie zu den Zwiebeln. Wir lassen die Mischung zehn bis fünfzehn Minuten anbraten.

Danach schälen wir die Knoblauchzehen und lassen diese in einem Topf kurz mit etwas Öl bräunen. Wir geben den Reis dazu, braten ihn kurz an und bedecken ihn mit zweieinhalbfacher Menge  Wasser, dazu kommt eine Prise Salz. Danach lassen wir das Gericht 18-20 Minuten lang garen. 

Wir fetten eine runde Schüssel mit Öl ein. Auf den Boden der Schüssel geben wir eine Schicht Reis, dann die Auberginenmischung und dann wieder Reis. Wenn wir damit fertig sind, stürzen wir das Gericht vorsichtig, so dass es zusammenhält.

Zum Schluss reinigen wir die Tomaten und die Endivien. Wir hacken alles klein und marinieren die Rohkost mit Öl, Essig, und Salz und servieren den Salat neben dem Auberginengericht. 

Chicken Wings mit Pilzen und Rucola-Salat

(Foto: Karlos Arguiñano)

(Foto: Karlos Arguiñano)

  • 12 Hähnchenflügel
  • 8 kleine Kartoffeln
  • 250 g Pilze
  • 140 g Rucola
  • 3 Knoblauchzehen
  • Essig
  • Olivenöl
  • Salz

Zubereitung

Die Kartoffeln reinigen und mit etwas Öl und grobkörnigem Salz im Ofen bei 220º C ungefähr 20 Minuten lang backen. Dann werden die Hähnchenflügel gereinigt, die Spitzen abgeschnitten und das überschüssige Fett entfernt. In einem Mörser zerstoßen wir die drei Knoblauchzehen mit etwas grobkörnigen Salz. Danach marinieren wir die Hähnchenflügel mit etwas Olivenöl und dem zerkleinerten Knoblauch.

Wir geben die Hähnchenflügel und die restliche Marinade zu den Kartoffeln im Ofen und lassen das Gericht für 15-20 Minuten bei 220º C weiterbraten. 

In der Zwischenzeit reinigen wir die Champignons, schneiden sie in dünne Scheiben und braten sie goldbraun in etwas Öl an. Rucola reinigen und schneiden und anschließend mit den gebratenen Champignons vermischen. Sie können den Salat nach Wunsch mit gehackter Petersilie, Salz, Olivenöl und Essig verfeinern.

Servieren Sie die Hähnchenflügel mit den gebratenen Kartoffeln und dem Champignon-Rucola Salat.

Gebackene Melone

(Foto: Karlos Arguiñano)

(Foto: Karlos Arguiñano)

  • 1 Melone
  • 50 g Nüsse
  • 4 Esslöffel Honig
  • 1 Limette
  • 1 Vanillestange
  • 2 Esslöffel Zucker

Für den Karamell

  • 4 Esslöffel Zucker
  • ein paar Tropen Zitronensaft

Zubereitung

Für den Karamell geben wir Zucker, Zitronensaft und einen Schuss Wasser in eine Schüssel und lassen die Mischung bei schwacher Hitze köcheln. Danach Nüsse dazugeben und alles  abkühlen lassen.

Jetzt mischen wir zwei Esslöffel Zucker mit der Vanillestange in einer Schüssel, damit der Zucker aromatisiert wird. Wir schneiden die Melonen in kleine Stücke und entfernen Schale und Kerne. Auf dem Backblech wird die Melone dann mit dem Vanillezucker bestäubt und Limettensaft beträufelt.

Wir lassen die Süßspeise bei 200 Grad sieben Minuten lang im Backofen. Dann servieren wir die gebackene Melone mit den karamellisierten Nüssen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *