3 natürliche Peelings für Gesicht, Hände und Körper

Die regelmäßige Reinigung ist grundlegend für eine schöne, gesunde Haut. So kann man Unreinheiten vermeiden, die Zellregenerierung fördern und die Haut täglich mit Feuchtigkeit versorgen.

Natürliche Peelings sind dabei sehr hilfreich. In unserem heutigen Artikel findest du 3 einfache Rezepte für Peelings, mit denen du dein Gesicht, deine Hände und deinen Körper pflegen kannst.

Natürliche Peelings je nach Hauttyp

Natürliche Peelingbehandlungen

Die Gesichtshaut ist viel empfindlicher als die Haut anderer Körperbereiche. Du solltest dies bei der Wahl des Produktes berücksichtigen.

Auch der Hauttyp ist wichtig, denn verschiedene Wirkstoffe eignen sich besser für fettige, trockene oder Mischhaut.

Bei Cellulite, Dehnungsstreifen, Durchblutungsstörungen oder Akne eignen sich verschiedene Zutaten, mit denen diese Beschwerden verbessert werden können.

Mit einem Peeling kannst du deine Haut strahlend und jung erhalten und abgestorbene Hautzellen beseitigen. Gleichzeitig wird damit die Durchblutung aktiviert und Falten vorgebeugt.

 

1. Obst für das Gesicht

Obst für Peelingbehandlungen

Die Gesichtshaut ist, wie bereits erwähnt, sehr sensibel und muss den direkten Einfluss externer Agenten ertragen: Sonne, Wind, Verschmutzung usw.

Deshalb empfehlen wir natürliche Peelings mit Obst. Die Anwendung erfolgt sanft, denn die im Obst enthaltenen Enzyme entfernen abgestorbene Hautschüppchen ohne zu rubbeln. 

Obst reinigt nicht nur, es versorgt deine Haut auch mit wunderbaren Vitaminen und Mineralien.

Wir empfehlen folgende Obstsorten:

  • Ananas: für fettige Haut
  • Kiwi: für fettige und Mischhaut
  • Papaya: für Mischhaut und trockene Haut
  • Birne: für trockene und empfindliche Haut

Einfach ein Stück der gewählten Obstsorte sanft auf die saubere und trockene Gesichtshaut reiben. Den austretenden Saft einige Minuten wirken lassen bis die Haut trocken, danach abwaschen.

Du kannst dieses Peeling einmal in der Woche durchführen. Es ist normal, wenn du etwas Juckreiz verspürst. Dies ist auf die Wirkung der Enzyme zurückzuführen, jedoch sollte der Juckreiz nicht all zu stark sein.

2. Kokosöl und Natron für die Hände

Kokosöl und Natron Peelingbehandlungen

Verschiedene Arbeiten hinterlassen ihre Spuren an den Händen, auch die ersten Alterszeichen sind hier oft zu erkennen.

Die Hände sind zwar nicht so empfindlich wie die Gesichtshaut, doch sie sind kontinuierlich verschiedenen Umweltfaktoren ausgesetzt und werden oft nicht ausreichend durchblutet. 

Wir empfehlen extra natives Kokosöl und Natron, um die Hände mit einem Peeling zu pflegen.

Kokosöl nährt und schützt die Haut während Natron die Durchblutung anregt und sanft peelend wirkt.

Vorgehensweise

  • Beide Zutaten gut vermischen bis eine körnige Paste entsteht.
  • Die Temperatur des Kokosöls sollte mindestens 23°C betragen, damit es flüssig wird.
  • Die Hände mit dieser Mischung gut einmassieren und danach mit lauwarmem Wasser abwaschen.

 

3. Meersalz und Olivenöl für den Körper

Die restlichen Körperbereiche benötigen Produkte, die tiefer wirken, um die Durchblutung zu aktivieren, Giftstoffe zu beseitigen, Dehnungsstreifen und Cellulite vorzubeugen und die Haut geschmeidig zu machen.

Hierfür werden 2 Zutaten verwendet:

  • Meersalz: Du kannst je nach Körperzone feineres oder grobkörnigeres Salz verwenden. Am Gesäß und an den Fersen darf das Salz auf jeden Fall etwas grobkörniger sein. Für die Brust verwendest du besser feines Salz. Dieses versorgt deine Haut mit Mineralstoffen, es ist jedoch wichtig, Meeressalz statt normales Tafelsalz zu verwenden.
  • Olivenöl: Dieses Öl ist reich an essentiellen Fettsäuren, die deine Haut nähren und mit Antioxidantien versorgen. Außerdem spendet es der Haut Feuchtigkeit. Wenn du fettige Haut hast, kannst du es durch Kokos- oder Jojobaöl ersetzen. Du kannst allerdings auch Aloegel dazugeben.

Vermische das Öl und das Salz bis eine zähflüssige Paste entsteht.

  • Trage diese unter der Dusche auf, denn der Dampf des warmen Wassers öffnet die Poren, dann wirkt das Peeling besonders gut. Wenn du danach deine Haut abtrocknest wirst du sehen, wie geschmeidig und sanft sie ist.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *