4 Tricks gegen üble Gerüche aus dem Abfluss

Wenn es eine Sache gibt, die den Genuss am Kochen mindern kann, dann sind es üble Gerüche aus dem Abfluss. Es ist besonders schlimm wenn diese aus der Spüle kommen, da sie nur schwierig zu beseitigen sind. Hier sind einige Tipps, wie du üble Gerüche aus dem Abfluss loswirst.

Schlechter Geruch aus dem Küchenabfluss wird oft durch Essensreste hervorgerufen. Wenn du Geschirr spülst können Lebensmittelreste im Abflussrohr kleben bleiben und mit der Zeit üble Gerüche auslösen.

Bakterien und Pilze können ebenfalls unschöne Gerüche mit sich bringen, und sie können sich im Abfluss vermehren.

Der einfachste Weg dieses Problem zu lösen, sind herkömmliche Reinigungsprodukte. Allerdings gibt es hier verschiedene Nachteile: Erstens, reinigen sie zwar deine Rohre, aber sie können auch die Leitungen in deinem Haus zersetzen, wenn sie regelmäßig eingesetzt werden.

Darüberhinaus, setzen sie Gase und Gerüche frei, gegen die manche Leute empfindlich sind. Dies betrifft besonders Menschen mit Allergien oder Asthma. Außerdem schaden sie auch der Umwelt. 

4 Tricks gegen üble Gerüche aus dem Abfluss

1. Wasser mit Essig und Natron

Für diese Methode benötigst du lediglich einen halben Liter warmes Wasser, etwas Essig und Backpulver.

Befolge diese Schritte:

  • Gieße Wasser und 200 ml Essig in eine Schüssel.
  • Füge 100 g Natron hinzu.
  • Du wirst nun eine chemische Reaktion sehen. Gieße die Mischung direkt in deinen Abfluss.
  • Nach einer halben Stunde gieße einen Liter kochendes Wasser hinterher.

Wie du siehst ist dies ein erschwinglicher und einfacher Weg, um üble Gerüche aus dem Küchenabfluss loszuwerden. Du kannst dies auch für unangenehm riechende Badezimmerwaschbecken oder Toiletten verwenden.

 

2. Eis, Salz und Zitrone

Üble Gerüche aus dem Abfluss natürlich bekämpfen

Nein, natürlich werden wir keinen Cocktail zubereiten, während du darauf wartest, dass dein Waschbecken nicht mehr riecht. Wir haben ein ganz einfaches Rezept:

Benutze Eis und Salz um Lebensmittelreste aus dem Abfluss zu entfernen. Wie? Es ist ganz einfach:

  • Schütte einige Eiswürfel und grobes Salz in den Abfluss. Spüle es ab und wiederhole diesen Vorgang so oft wie nötig. Schließlich fügst du etwas Zitronenschale hinzu, um dem Abfluss einen Zitrusgeruch zu verpassen.

3. Wasser und Hefe gegen üble Gerüche

Diese Kombination liefert meistens sehr gute Ergebnisse. Du brauchst hierfür lediglich etwas Wasser und frische Hefe.

  • Erhitze ca. 250 ml Wasser bis es kocht. Füge eine Packung Hefe hinzu und löse sie im Wasser auf.
  • Gieße diese Mixtur in deinen Küchenabfluss und lass sie über Nacht arbeiten.

Diesen einfachen und günstigen Trick kannst du auch im Badezimmer oder der Wäschekammer anwenden.

4. Natron und Weißweinessig

Natron und Essig gegen üble Gerüche aus dem Abfluss

Dies Trick ist ähnlich wie der erste, doch ist der Zubereitungsprozess unterschiedlich. Gieße ca. 250 mg Natron in den trockenen Ausguss.

Füge etwas Weißweinessig hinzu, welcher sogleich beginnt zu schäumen. Nach 15 Minuten lasse etwas Leitungswasser in den Abfluss laufen. Diese einfachen Schritte helfen dabei, jegliche üblen Gerüche in deinem Küchenabfluss zu beseitigen.

Zum Abschluss ist es auch eine gute Idee, bestimmte Vorsichtsmaßnahmeneinzuhalten, um üble Gerüche vom Abfluss zu vermeiden.

Hier ist der wichtigste und einfachste Tipp: Pass auf, das keine Lebensmittelreste in den Abfluss gelangen!.

 

Ebenfalls von Interesse dürfte sein, dass bestimmte Spülmittel beim Abwaschen dafür sorgen, dass Essensreste in den Rohren kleben bleiben.

Um dies zu vermeiden, sollte man am besten die obigen Schritte regelmäßig durchführen. Etwas Natron in den Abfluss zu streuen, kann von Zeit zu Zeit auch helfen.

Wie du siehst, ist es nicht unmöglich eine gut riechende Küche zu haben. Von jetzt an, hast du keine Entschuldigung mehr für stinkige Rohre. Nimm dir ein paar Minuten Zeit, um diese üblen Gerüche mit einfachen Lösungen zu eliminieren.

30Shares

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *