5 Obstsorten für einen ausgeglichenen Cholesterinspiegel. Bring Farbe auf deinen Teller!

Cholesterin wird von der Leber produziert und ist für die Gesundheit unentbehrlich. Ein ausgeglichener Cholesterinspiegel ist Synonym für Wohlbefinden und inneres Gleichgewicht.

Cholesterin ist nicht von Grund auf negativ. Der Schlüssel liegt in einem gesunden Verhältnis, wobei insbesondere verhindert werden sollte, dass das schlechte LDL-Cholesterin ansteigt.

In diesem Fall sammelt sich dieses Lipid nämlich in den Arterien an und verschlechtert allmählich die Gesundheit.

Darüber hinaus sollte nicht vergessen werden, dass der Organismus Cholesterin in der richtigen Menge selbst erzeugt, wer also übermäßige Mengen über die Ernährung aufnimmt, schadet ebenfalls seiner Gesundheit. 

Personen über 40, mit Übergewicht oder genetischer Veranlagung für Hypercholesterinämie müssen sich natürlich ganz besonders pflegen und die Ernährung dementsprechend anpassen.

In unserem heutigen Beitrag schlagen wir dir Folgendes vor: Verbessere deine Lebensgewohnheiten, bewege dich ausreichend und zaubere Farbe auf deinen Teller mit den vorzüglichen Obstsorten, die wir dir heute vorstellen.

Auf diese Weise kannst du für einen ausgeglichenen Cholesterinspiegel sorgen.

1. Avocado, viel mehr als nur eine leckere Frucht

Du bist erstaunt, dass dir die Avocado dabei helfen kann, den Cholesterinspiegel auszugleichen? Eine halbe Avocado täglich reicht. Wenn du zusätzlich für eine ausgeglichene, gesunde Ernährung sorgst, kannst du damit in einem guten Monat wichtige Erfolge erzielen.

 

  • Die Avocado ist eine reichhaltige Quelle einfach gesättigter Fettsäuren, die für das Herz sehr gesund sind.
  • Diese werden in Energie umgewandelt (sie setzen sich nicht als Fettpölsterchen an), reduzieren den Lipidspiegel im Organismus und regulieren auch den Blutzuckerspiegel.
  • Darüber hinaus enthält die Avocado Niacin, das auch als Vitamin B3 bekannt ist und bei der Regulierung des Cholesterinspiegels hilft.
  • Avocados und auch verschiedene Gemüsesorten, wie Spargel, Erbsen, Brokkoli, Kartoffeln, Champignons, Artischocken und Bohnen, helfen dabei, den Cholesterinspiegel zu regulieren.

2. Rote Grapefruit – Säure zum Ausgleich des Cholesterinspiegels

grapefruit-zaehlt-zu-den-obstsorten-gegen-hohes-cholesterin

Wenn du rote Grapefruit bekommst, solltest du die Gelegenheit nutzen. Du möchtest wissen aus welchem Grund? Nur wenige Früchte wirken sich so positiv auf das schlechte LDL-Cholesterin aus.

  • Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass diese nur dann wirksam ist, wenn man sie regelmäßig einnimmt. Du solltest jeden Tag zum Frühstück eine halbe Grapefruit verspeisen, am besten aus biologischem Anbau.
  • Aus einer in der Zeitschrift Journal of Agricultural and Food Chemistry veröffentlichten Studie geht hervor, dass Personen mit erhöhtem Cholesterinspiegel diesen mit dem regelmäßigen Konsum von roter Grapefruit reduzieren können. 
  • Die antioxidativen Eigenschaften dieser Zitrusfrucht sind zweifelsohne ausgezeichnet, um die Lebensqualität zu verbessern, da damit die Herzgesundheit geschützt werden kann.

3. Natürlicher Orangensaft gegen erhöhte Cholesterinwerte

Um zu verstehen warum natürlicher Orangensaft beim Ausgleich des Cholesterinspiegels hilft, müssen wir zuerst über Sterine sprechen.

  • Du hast davon sicher schon gehört. Sterine haben eine ähnliche Struktur wie Cholesterin.

Sie befinden sich in natürlicher Form in Früchten wie Orangen und manchen Gemüsesorten, Trockenfrüchten, Samen und Pflanzenölen.

  • Sterine senken den gesamten Cholesterinspiegel. Ein Glas Orangensaft liefert nur sehr wenige Sterine, doch er hilft gleichzeitig, das gute Cholesterin zu erhöhen.

Wenn du dir das tägliche Trinken von frisch gepresstem Orangensaft zur Gewohnheit machst, wirst du bei deiner nächsten Analyse die positiven Ergebnisse sehen.

 

4. Erdbeeren – eine gesunde Versuchung

erdbeeren-gegen-hohes-cholesterin

Erdbeeren schmecken nicht nur sehr lecker, sie helfen auch, den Cholesterinspiegl zu regulieren. Du musst die roten Früchte jedoch in ihrer natürlichen Form verspeisen, ohne sie zu zuckern oder Schokolade dazuzuessen.

  • Erdbeeren reduzieren – wie auch andere Beeren wie beispielsweise Heidelbeeren – das schlechte LDL-Cholesterin.
  • Wenn möglich kannst du jeden Tag 10 bis 15 Erdbeeren essen und durch die darin enthaltenen Antioxidantien nicht nur das Cholesterin, sondern auch den Triglyceridspiegel reduzieren. 

Einfache Veränderungen in der Ernährung, wie beispielsweise der Konsum von roten Früchten (es können auch Kirschen, Heidelbeeren oder rote Trauben sein) wirken sich direkt und sehr positiv auf die Gesundheit des Herzens aus.

5. Ein Apfel am Tag reduziert den Cholesterinspiegel

Apfel mit Haferflocken zum Frühstück, ein Salat aus grünen Äpfeln, Sellerie und Nüssen zum Mittagessen oder ein köstlicher, frisch zubereiteter Smoothie am Nachmittag.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Äpfel in die Ernährung einzubauen. Ganz egal wie, du solltest auf jeden Fall konstant damit sein.

 

Äpfel helfen deshalb so gut bei der Regulierung des Cholesterinspiegels, da sie Polyphenole und Pektin (insbesondere in der Schale) enthalten.

Damit kann der Cholesterinstoffwechsel verbessert und die entzündungsfördernden Moleküle reduziert werden, die zu Herzkrankheiten führen könnten.

Natürlich können diese Früchte alleine den Cholesterinspiegel nicht senken, wenn du nicht gleichzeitig auf eine gesunde Ernährung achtest. Du benötigst dabei Konstanz und tägliche kleine Anstrengungen.

Mit Obst bringst du nicht nur Farbe auf deinen Teller, du kannst auch deine Allgemeingesundheit verbessern. Nimm immer einen Apfel mit, wohin du auch gehst, damit kannst du deine Hungergelüste stillen und gleichzeitig etwas für deine Gesundheit tun!

Beginne noch heute damit.

Folge uns auf
20

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Enjoy this blog? Please spread the word :)

Facebook
Google+
http://super-rezepte.net/5-obstsorten-fur-einen-ausgeglichenen-cholesterinspiegel-bring-farbe-auf-deinen-teller">
Twitter
Pinterest
Pinterest