5 Rezepte für Gesichtswasser zum Selbermachen

Gesichtswasser dient dazu, nach der Gesichtswäsche letzte Seifenreste oder Kalkrückstände aus dem Wasser von deiner Gesichtshaut zu entfernen. Bei der Gesichtsreinigung wird oft der natürliche Säureschutzmantel der Haut angegriffen. Manches Gesichtswasser dient dazu, dieses natürliche Schutzschild wieder herzustellen.

Zutaten für dein Gesichtswasser

Verwende bitte zur Herstellung deines Gesichtswassers nur destilliertes Wasser und kein Wasser aus der Leitung. Destilliertes Wasser bekommst du in der Apotheke oder im Haushaltswarenladen, wo es auch als „Bügelwasser“ verkauft wird. Es enthält weder Bakterien noch Mineralien und ist völlig rein. Ideal zur Anwendung im Gesicht! Achte bei allen anderen Zutaten auch darauf, dass du sie in reiner, möglichst biologisch angebauter Qualität beziehst und sie keine chemischen Zusätze haben. Sonst macht es wenig Sinn, das Gesichtswasser selbst herzustellen, wenn du die Chemie schon mit den Zutaten einkaufst! Ideal ist die Aufbewahrung deines Gesichtswassers in dunklen Fläschchen, die du in den Kühlschrank stellst. Besonders pflanzliche Wirkstoffe sind lichtempfindlich und verlieren unter UV-Strahlung ihre Wirksamkeit. Es ist besser, nur kleine Mengen zuzubereiten, damit du immer frisches und einwandfreies Gesichtswasser hast!

KamilleHeilendes Gesichtswasser

Dieses Rezept ist geeignet für Haut, die durch Sonnenbrand, Kälte oder andere äußere Reize irritiert ist. Kamille, Ringelblume und Aloe Vera wirken heilend und beruhigend auf deine Haut.

  • 50ml Ringelblumentee
  • 50ml Kamillentee
  • 1 TL reines Aloe Vera Gel

Für die Tees koche die jeweiligen Blüten zu einem starken Sud. Mische alle Zutaten und trage das fertige Gesichtswasser mehrmals auf die irritierte Haut auf. Das Gesichtswasser muss im Kühlschrank gelagert werden, da Aloe Vera Gel ungekühlt schnell verdirbt! Das Gel kannst du selbst aus deiner Aloe Pflanze gewinnen oder in der Apotheke kaufen. Verwende bitte keine Gele aus der Tube, diese enthalten Konservierungsmittel! Alternativ geht frischer Aloe Vera Saft. Dieses Gesichtswasser ist nicht lange haltbar. Du kannst es daher als Eiswürfel einfrieren. So hast du es immer zur Hand, wenn du das Gesichtswasser brauchst!

GurkenmaskeFeuchtigkeitsspender Gurke

Der Klassiker unter den Gesichtsmasken ist die Gurkenmaske. Wer kennt sie nicht, die Gurkenscheiben auf dem Gesicht? Du kannst die feuchtigkeitsspendenden Vorzüge der Gurke aber auch im Gesichtswasser nutzen!

  • ¼ Gurke
  • 1 TL Zitronensaft

Gurke schälen und die Kerne (wenn groß) entfernen. Füge das geschälte Viertel Gurke mit dem Zitronensaft in einen Standmixer oder püriere mit dem Pürierstab. Die Zitronensäure hilft deiner Haut, den Säureschutzmantel zu regenerieren. Nach der Anwendung als Gesichtswasser kannst du den Rest mit Sprudel oder Wasser als Erfrischungsgetränk aufgießen!

RosenwasserRosenwasser

Für Rosenwasser haben wir kein wirkliches Rezept für dich, wir möchten dich nur auf die Schönheitstradition aus der arabischen Welt aufmerksam machen. Rosenwasser wird dort seit Jahrhunderten in der Schönheitspflege eingesetzt, weil es der Haut gut tut. Auch bei uns gibt es viele Kosmetikprodukte, bei denen echtes Rosenöl auf der Zutatenliste steht. Wenn du Rosenwasser kaufst, achte bitte darauf, dass es nicht nach Rose parfümiert ist, sondern wirklich reines Rosenwasser ist! Nur so kannst du die Vorzüge der Rose genießen, alles andere ist billiges parfümiertes Wasser, mit dem du deine Wäsche beduften kannst. Mehr nicht.

RosmarinGesichtswasser für unreine und fettige Haut

Fettige Haut hat oft Pickel und fettet schnell nach. Da macht es Sinn, entfettenden und desinfizierenden Alkohol als Basis für das Gesichtswasser zu nutzen. Lavendel und Rosmarin beruhigen die Haut. Du brauchst:

  • 40ml Wodka oder Korn
  • 60ml destilliertes Wasser
  • 8 Tropfen ätherisches Rosmarinöl
  • 8 Tropfen ätherisches Lavendelöl

Achtung: ätherische Öle sollten rein sein, keine Mischung. Auch „Duftöle“ eignen sich nicht dafür, es geht hier um die Wirkstoffe der Natur! Reine ätherische Öle dürfen niemals direkt auf der Haut angewendet werden, da sie die Haut reizen! Hast du keinen Wodka oder Korn im Haus, verwende auch bitte nichts anderes! Es muss schon ein klarer Schnaps mit hohem Alkoholgehalt und ohne jegliche Zusätze sein!

ApfelessigApfelessig-Gesichtswasser

Apfelessig hat zwei Vorteile für die Anwendung in einem Gesichtswasser: Seine Säure bringt den pH-Wert der Haut wieder ins Gleichgewicht und löst eventuelle Kalkrückstände vom Wasser auf, sodass deine Haut nach der Anwendung wirklich rein ist. Du brauchst dazu:

  • 30ml Apfelessig
  • 60ml destilliertes Wasser

Nach jeder Gesichtswäsche mit einem Wattebausch auftragen. Der Geruch verfliegt beim Trocknen, keine Sorge!

Please follow and like us:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Enjoy this blog? Please spread the word :)