5 Zeichen, dass deine Beziehung dich kaputt macht

Eine unglückliche Beziehung macht uns langfristig kaputt. Manchmal merken wir gar nicht, wie sehr wir leiden – diese Zeichen helfen herauszufinden, ob deine Beziehung dir langfristig schadet.

Aus romantischen Dates werden Fernsehabende, aus Liebesbekundungen Vorwürfe. Jede Beziehung durchlebt verschiedene Phasen . Dabei kommt es ganz natürlich zu Höhen und Tiefen, nahezu jede Beziehung durchlebt auch Krisen. Meistert man diese gemeinsam, kann die Liebe daran sogar wachsen.

Es kann allerdings auch passieren, dass die Beziehung so dahin plätschert – und wir gar nicht wirklich merken, dass wir in einer Tiefphase stecken.

Es kann nur ein mulmiges Gefühl beim Aufwachen sein, dass wir gar nicht wirklich zuordnen können. Schlechte Laune, für die es offenkundig keinen Grund gibt. Oder aber doch – wir nehmen ihn nur nicht wahr.

Eine Beziehung steckt voller Emotionen, es ist somit kaum verwunderlich, dass sie unser Gefühlsleben auf den Kopf stellt, zum positiven, aber auch zum negativen. Die Gefahr besteht darin, dass eine unglückliche Beziehung uns langfristig kaputt macht, ohne dass wir es merken. Diese Zeichen können dir helfen das herauszufinden.

 

1. Du distanzierst dich von alten Freunden

Neue Bekanntschaften sind immer schön – alte aber auch. Es ist normal, dass man sich im Laufe seines Lebens weiterentwickelt, dabei können sich Freunde auseinanderleben. Doch wenn sich deine wahren Freunde, die Höhen und Tiefen mit dir erlebt und immer an deiner Seite waren, langsam von dir abwenden, horche auf. Sprich mit ihnen. Wenn sie dir sagen, dass dein Partner dir nicht gut tut, willst du das nicht hören. Doch oftmals haben sie Recht. Eine Beziehung sollte niemals Freundschaften im Wege stehen.

 

2. Du fühlst dich ausgelaugt

Du gehst erschöpft ins Bett. Du wachst auf und fühlst dich gerädert. Du steckst keine Energie mehr in dein soziales Umfeld. Dahinter können gesundheitliche oder auch berufliche Probleme stecken. Doch wir fühlen uns auch ausgelaugt, wenn wir stetig emotional gefordert werden. Das heißt, dass du ständig für die Beziehung kämpfen musst. Ist es da nicht ganz normal, dass du keine Kraft mehr für andere – und vor allem dich selbst – hast? Liebe bedeutet Arbeit. Aber du solltest dich nicht anstrengen müssen, um geliebt zu werden.

Darum hast du immer wieder Streit mit deinem Freund

 

3. Du bist unzuverlässig

Eigentlich bist du mit deiner besten Freundin verabredet, doch dann ruft dein Partner dich an und will spontan vorbeikommen. Was machst du? Eine ungesunde Beziehung kann deine Charakterzüge zum Negativen beeinflussen. Unser Partner sollte das Beste aus uns herausholen und uns nicht schlechter machen.

 

4. Du fühlst dich abhängig von deinem Partner

Es ist wundervoll, sich eine gemeinsame Zukunft vorzustellen. Es ist aber genauso ungesund, sich keine Zukunft alleine vorstellen zu können. Eine Beziehung sollte niemals zu einer Abhängigkeit werden. Darunter leidet besonders dein Selbstbewusstsein.

 

5. Du erkennst dich selbst in der Beziehung nicht wieder

Oder deine Mutter erkennt dich nicht. Niemand kennt dich so gut wie deine Familie. Höre auf sie, wenn sie das Gefühl haben, dass du dich verändert hast. Liebe macht blind, sie lässt uns Dinge tun, die wir bei anderen verurteilen. Hast du dich verändert? Haben sich deine Werte verändert? In einer gesunden Beziehung wird man so geliebt, wie man ist.

Die Liebe hat einen starken Einfluss auf unsere psychische Gesundheit. Deswegen ist es besonders wichtig, auf unser Wohlbefinden zu achten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *