7 gute Gründe, Haut und Haar mit Natron zu pflegen

Um Haut und Haar gesund und schön zu erhalten gibt es unzählige Mittel und Applikationsarten. Sie zielen darauf ab, die Gewebe mit wichtigen Nährstoffen zu versorgen und ihnen die Substanzen zukommen zu lassen, die sie benötigen, um strahlend schön zu sein.

Viele dieser Mittel sind leider sehr teuer oder ihre Anwendung geht mit unerwünschten Nebenwirkungen einher.

Zum Glück gibt es preiswerte, natürliche Alternativen wie das Natron: Mit Natron lassen sich verschiedenste Pflegemittel zubereiten, von denen Haut und Haar profitieren.

Natron, in der Fachwelt auch Bicarbonat genannt, wirkt adstringierend, aufhellend und antibakteriell. Und genau diese Wirkungen wollen wir uns zunutze machen, um Haut und Haar zu pflegen.

Deshalb stellen wir in diesem Artikel sieben Anwendungsmöglichkeiten von Natron in der täglichen Schönheitspflege vor.

Schöne Haut und schönes Haar wirken noch besser, wenn wir sie durch ein strahlendes Lächeln betonen

1. Ein natürliches Peeling

Peeling mit Natron

Die Anwendung von Bicarbonat auf der Haut dient der Entfernung von abgestorbenen Zellen und Unreinheiten, die sich im Laufe der Zeit hier ansammeln.

Zutaten

  • 1 EL Natron (10 g)
  • etwas Wasser

Wie wird es zubereitet?

  • Gib das Wasser in kleinen Mengen zum Natron, bis du eine zähflüssige Paste erhältst.
  • Verteile diese in sanften, kreisenden Massagen auf deinem Gesicht und in anderen Körperregionen, denen du ein Peeling zukommen lassen möchtest.
  • Lass die Maske zehn Minuten einwirken, bevor du sie mit kaltem Wasser abspülst.
  • Wiederhole diese Behandlung maximal zweimal pro Woche.

2. Behandlung von Akne

Weil Natron adstringierend und antibakteriell wirkt, lässt es sich hervorragend zur Behandlung von Pickeln und Akne einsetzen.

Zutaten

  • 1 EL Natron (10 g)
  • 1 EL Zitronensaft (10 ml)

Wie wird sie zubereitet?

  • Vermische beide Zutaten zu einer Paste.
  • Verteile diese auf den betroffenen Hautstellen und lass sie fünf bis zehn Minuten einwirken.
  • Spüle sie dann ab.
  • Wiederhole die Behandlung jeden Abend.
  • Wird Haut nach der Behandlung starker Sonneneinstrahlung ausgesetzt, können sich Hautflecken bilden. Deshalb empfehlen wir die Anwendung dieser Maske abends, nicht morgens.

 

3. Aufheller für Ellenbogen und Knie

Ellenbogen aufhellen mit Natron

Die Haut an Ellenbogen und Knie neigt dazu, sich dunkel zu verfärben und auszutrocknen. Trockene Haut reißt schnell ein, was schmerzhaft ist, und die Verfärbungen sehen unschön aus.

Da wir Bicarbonat als Peeling einsetzen können, lassen sich durch eine entsprechende Behandlung die Verschmutzungen und abgestorbenen Zellen, die die Verfärbungen verursachen, entfernen.

In Kombination mit einem feuchtigkeitsspendenden Mittel wie Kokosöl oder Olivenöl lässt sich die Trockenheit gleich mit behandeln.

Zutaten

  • 1 EL Natron (10 g)
  • 1 EL Kokosöl oder Olivenöl (5 g bzw. 10 ml)

Wie wird er zubereitet?

  • Bereite aus Natron und Öl eine zähflüssige Paste zu.
  • Reibe mit dieser Ellenbogen und Knie kräftig ein und lass die Mischung noch weitere zehn Minuten wirken.
  • Spüle sie nun mit lauwarmem Wasser ab.
  • Wiederhole die Behandlung bis zu dreimal pro Woche.

4. Haarwasser

Die Kombination von Bicarbonat und Apfelessig ergibt ein sehr wirksames Haarwasser, mit dem sich die Produktion von Talg regulieren und dem Auftreten von Schuppen vorbeugen lässt.

Zutaten

  • 1 TL Natron (5 g)
  • 4 EL Apfelessig (40 ml)
  • ½ Glas Wasser (100 ml)
  • eine Sprühflasche

Wie wird es zubereitet?

  • Gib alle Zutaten in die Sprühflasche und schüttle sie gut durch, bevor du das Haarwasser verwendest.
  • Trage das Haarwasser zweimal täglich auf Kopfhaut und Haar auf.

5. Pflegemittel für sanfte Hände

Weiche Haende mit Natron behandeln

Unsere Hände sind häufig Wasser, Chemikalien und anderen Reizen ausgesetzt, die die Haut schädigen und sie rau und fleckig werden lassen. Um abgestorbene Zellen und Verschmutzungen zu entfernen, können wir Natron nutzen. Die Zugabe von etwas Öl hilft uns, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen, sodass wir sanfte Hände bekommen.

Zutaten

  • 1 TL Natron (5 g)
  • 1 TL Mandelöl (5 ml)

Wie wird es zubereitet?

  • Für dieses Pflegemittel vermischt du Natron und Mandelöl miteinander und massierst damit sanft deine Hände.
  • Lass es noch ein paar Minuten einwirken, bevor du es mit warmem Wasser abspülst.
  • Verwende es zwei- bis dreimal pro Woche.

6. Mittel zur Entfernung von Haartönungen

Wenn du dich entschieden hast, eine Haartönung auszuspülen, oder dein Haar unangenehm riecht, weil du stark geschwitzt hast, dann ist diese Mischung das Richtige für dich.

Zutaten

  • 1 EL Natron (10 g)
  • 5 Tropfen ätherisches Thymian- oder Lavendelöl
  • etwas Wasser

Wie wird es zubereitet?

  • Vermische Bicarbonat und Öl in einer Tasse miteinander und gib eine kleine Menge Wasser hinzu, sodass eine Paste entsteht.
  • Verteile diese mit sanfter Massage auf Kopfhaut und Haar.
  • Lass sie 15 Minuten einwirken und spüle sie dann mit kaltem Wasser aus.
  • Wiederhole diese Behandlung zweimal wöchentlich.

7. Haarwaschmittel

Haarpflege mit Natron

Wenn die Kopfhaut zu viel Talg produziert oder sich auf Kopfhaut und Haar viele Schmutzpartikel ansammeln, dann kann das Haar nicht schön glänzen, sondern wirkt leblos und matt.

Wenn du deine Haarpflege um dieses Haarwaschmittel erweiterst, dann erreichst du eine intensive Reinigung von Kopfhaut und Haar. Sind alle Verschmutzungen entfernt, kann dein Haar auch wieder strahlen.

Zutaten

  • 1 EL Natron (10 g)
  • 1 kleine Flasche Shampoo (ca. 250 ml)

Wie wird es zubereitet?

  • Gib das Natron in dein Standardshampoo und schüttle es gut durch.
  • Verwende es wie gehabt. Du wirst merken, wie dein Haar innerhalb weniger Tage frischer, sauberer und gesünder erscheint.

Natron ist wirklich mehr als ein Backtriebmittel! Es eignet sich großartig, um eine Vielzahl von Pflegemitteln zuzubereiten, die uns die tägliche Schönheitspflege erleichtern. Probier es aus!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *