7 Übungen die Ihnen helfen, Ischiasschmerzen in nur 15 Minuten zu lindern

4 von 10 Menschen werden Ischiasschmerzen in ihrem Leben haben. Ischiasschmerzen beginnen auf der Basis der Wirbelsäule und gehen bis zum Oberschenkel, zur Wadenmuskulatur und zum Fußende. Der Schmerz ist nicht immer chronisch, aber er kann sehr schmerzhaft sein.

Symptome von Ischiasschmerzen:

Kribbeln, Kneifen, elektrisches Gefühl.

Schmerzen an jeder Stelle des Ischiasnervs – Wade, Rückseite des Oberschenkels, unterer Rücken oder/und Gesäß.

Taubheitsgefühl, Müdigkeit oder vermindertes Gefühl in den Füßen und/oder Beinen.

Knicken der Knie beim Aufstehen.

Das Auftreten von Fußsenkungen. Dies ist ein Zustand, in dem man nicht auf den Fersen gehen kann, weil seine Knöchel nicht flexibel genug sind.

Wenn Sie Ihre Ischiasschmerzen zu Hause in nur 15 Minuten lindern und lindern wollen, können Ihnen diese speziell entwickelten Übungen wirklich helfen.

Sie basieren auf Yoga und können von jedem durchgeführt werden.

Hier sind die 7 Übungen, die Ihnen helfen können, Ischiasschmerzen in nur 15 Minuten zu lindern:

1. Aufgerichtete Rückdrehung

Heben Sie Ihren Fuß auf einen Stuhl. Legen Sie die andere Hand auf das angehobene Knie. Die andere Hand sollte auf die Hüfte gelegt werden. Drehen Sie den Oberkörper und halten Sie die Hüften in gerader Richtung. Bleiben Sie in dieser Position für ca. 30 Sekunden und schalten Sie dann um.

2. Knieanhebung

Legen Sie sich auf den Boden und bringen Sie das Knie zu Ihrer Brust. Das andere Bein sollte gerade bleiben. Benutzen Sie Ihre Hände, um die Knie zu drücken und zu ziehen, während Ihre Schultern auf dem Boden bleiben. Tun Sie dies für 30 Sekunden, schalten Sie dann um und wiederholen Sie es.

3. Zwei Knieverdrehung

Legen Sie sich hin und spreizen Sie Ihre Hände wie ein großer T-Buchstabe. Drehen Sie Ihre Knie nach links und dann nach rechts, während Sie die Schultern auf dem Boden halten. Bleiben Sie in dieser Position für ca. 60 Sekunden und wechseln Sie dann die Seiten und wiederholen Sie.

4. Einzelne Knieverdrehung

Legen Sie sich auf den Rücken und lassen Sie eines Ihrer Beine in einer geraden Position und beugen Sie eines der Knie in einen rechten Winkel. Legen Sie Ihre Hand auf Ihr gebeugtes Knie. Drehen Sie den Kopf zur anderen Hand. Bleiben Sie 60 Sekunden lang in dieser Position.

5. Verdrehter Ausfallschritt

Treten Sie mit dem linken Bein nach vorne und beugen Sie es am Knie. Lass das andere Bein hinter dir. Halten Sie Ihre Füße etwa ein Bein lang auseinander. Während Sie den Rücken drehen, legen Sie den gegenüberliegenden Ellenbogen nach außen und rechts über das gebeugte Knie. Halten Sie die Handflächen zusammen. Bleiben Sie 30 Sekunden lang in dieser Position.

6. Sitzdrehung

Setzen Sie sich auf den Boden und halten Sie die Beine gerade, direkt vor Ihnen. Beugen Sie ein Bein über das andere und legen Sie eine Ihrer Hände flach auf den Boden direkt hinter sich und legen Sie den gegenüberliegenden Ellbogen auf die Außenseite des gebeugten Knies. Drehen Sie Ihr Gesicht langsam direkt hinter sich und bleiben Sie 60 Sekunden lang mit den Beinen gerade nach vorne gerichtet.

7. Die Katzenpose

Stellen Sie sich mit Knien und Hand auf den Boden. Beugen Sie dann langsam den Rücken nach unten und heben Sie die Brust sanft an. Halten Sie diese Position 10 Sekunden lang, während Sie tief durchatmen. Kehren Sie in die erste Position zurück und heben Sie dann langsam Ihre Brust und Ihr Gesicht an. Halten Sie diese Position für ca. 10 Sekunden. Führen Sie diese Übung 2 Minuten lang durch.

3Shares

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *