Apfelkuchen – Rezept

Dieser Apfelkuchen ist einfach köstlich, er wird sicher der ganzen Familie ausgezeichnet schmecken. Die Zubereitung ist sehr einfach und Äpfel sind sehr gesund und überall erhältlich, außerdem schmecken sie fast jedem. Dieses Rezept wird sicher bei allen bestens ankommen.

Apfelkuchen – Rezept

apfelkuchen

Dieser Apfelkuchen ist ser flaumig und schmeckt ausgezeichnet. Nach Wunsch können auch Nüsse verwendet werden. Der Kuchen wirkt sehr sättigend und enthält nicht allzu viele Kalorien, zumindest nicht im Vergleich mit fertigen Kuchen aus dem Supermarkt. Bei der Zubereitung zu Hause ist auf jeden Fall sicher, dass nur natürliche Zutaten verwendet werden.

Was wird für die Zubereitung des Apfelkuchens benötigt?

Dieser Kuchen reicht für ungefähr sechs Personen.

  • 1 Naturjoghurt
  • 350 g Mehl
  • 4 Eier
  • 125 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 1 Päckchen Backpulver (12 g)
  • 1 Teelöffel Zimt in Pulverform
  • 1 Teelöffel Vanillzucker
  • 3 Äpfel (z.B. Golden Delicious)
  • 1 Prise Salz

Wie wird der Kuchen zubereitet?

mehl-eier

  1. Als erstes werden die Eier mit dem Zucker schaumig geschlagen, bis sich das Volumen verdoppelt. Damit der Kuchen schaumiger wird, ist es empfehlenswert Eidotter und Eiklar getrennt zu schlagen und anschließend das zu Schnee geschlagene Eiweiß unterzuheben. Danach wird auch der Joghurt untergerührt, immer vorsichtig, damit der Teig nicht zusammenfällt.
  2. Jetzt werden das Backpulver und das Mehl gemischt und mit dem Teig verrührt. Sobald alles gut verrührt ist, lässt man den Teig 10 Minuten lang rasten.
  3. Anschließend wird die Butter geschmolzen und mit einer Prise Salz vermengt. So wird der süße Geschmack verbessert. Die Butter mit dem Teig verrühren, bis eine homogene Masse entsteht.
  4. Nun werden die Äpfel gewaschen und geschält und das Kernhaus entfernt. Anschließend werden diese in feine Scheiben geschnitten. Die Äpfel werden erst am Ende zubereitet, damit sie nicht oxidieren. Die Hälfte der Äpfel wird dem Teig beigemengt.
  5. Danach wird die Kuchenform vorbereitet. Den Teig in die Form geben und die übrige Hälfte der Äpfel schön darauf anordnen. Mit etwas Zimt und Vanillzucker bestreuen.
  6. Den Kuchen bei 180º ungefähr 45 Minuten lang backen. Danach wird am besten mit einem Stäbchen oder einer Gabel überprüft, ob er bereits durch ist.
  7. Sobald der Kuchen fertig ist wird er aus dem Ofen genommen. Bei zu langer Backzeit wird er trocken. Den Kuchen anschließend vorsichtig aus der Form nehmen und auf einem Teller servieren. Er sollte mindestens 20 Minuten ruhen, vor er verspeist wird. Dieser Apfelkuchen schmeckt köstlich und riecht wunderbar nach Zimt und Äpfeln!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *