Bandnudeln mit Lauch, Eifeler Schinkenspeck und geschmorten Tomaten

für 6 Personen

 

 

 

für den Nudelteig

 

500 gr. Hartweizenmehl ( Semula di Gran Duoro )

 

150 gr. Hartweizengrieß

 

80 ml. Olivenöl

 

6 Eier

 

1 Tl. Salz

 

150 gr. Lauchpüree

 

 

 

für das Lauchpüree

 

3 Stangen Lauch ,

 

Salz, Pfeffer aus der Mühle Weiß

 

ein wenig Muskat

 

 

 

für die Tomaten

 

36 nicht zu große Strauchtomaten

 

5 – 6 Knoblauchzehen

 

einige Zweige frischer Thymian

 

                      frischer  Rosmarin

 

                     frisches  Basilikum

 

1 Esslöffel Meersalz

 

Pfeffer weiß aus der Mühle

 

75  ml. Olivenöl

 

 

 

weiterhin brauchen Sie

 

36 Hauchdünne Scheiben Eifeler Schinkenspeck

 

200 gr. Schinkenspeck auf feine Streifen geschnitten

 

1 Bund Schnittlauch

 

150 gr. Peccorinokäse

 

 

 

Für den Teig

 

vom Lauch das Grüne abschneiden , putzen, auf Ringe schneiden  und in Wasser

 

kochen, ca. 10 min. in Eiswasser abschrecken , in ein tiefes Gefäß geben und pürieren,

 

mit etwas Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken,

 

nun die Restlichen Zutaten in eine  Schüssel geben , Lauchpüree zugeben und daraus eine Teig herstellen, in Folie wickeln und ca. 45 – 60 min. ruhen lassen

 

 

 

Die Tomaten auf ein Blech setzen, mit einem scharfen Messer über Kreuz einritzen  und im Vorgeheizten Ofen 4-5 min. bei 220° backen , herausnehmen , die Schale lässt sich jetzt einfach entfernen,

 

aus den Kräutern , dem Knoblauch und dem Olivenöl mit einem Zauberstab eine etwas Flüssigere Pesto mixen, diese über die Tomaten gießen, diese mit Salz und Pfeffer würzen und im Ofen bei 120° 35 min. schmoren,

 

Jetzt den Teig dünn ausrollen und daraus Bandnudeln herstellen, ca.5 mm breit,

wer eine Nudelmaschine hat kann damit Bandnudeln herstellen, diese in Salzwasser

 

3-4 min. kochen, abgießen,

 

in einer Pfanne mit ein wenig Olivenöl die Schinkenstreifen anrösten und dann die Nudeln darin schwenken,

 

 

 

Anrichten :: Auf je einem Teller 6 Scheiben Schinkenspeck auslegen, darauf Nudeln geben und rundherum 6 Schmortomaten geben,

 

wer möchte kann noch etwas von dem Tomatensud über das Gericht träufeln

 

Guten Appetit

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *