Besser als Sojamilch! Warum du ab sofort auf Nussmilch setzen solltest

Du liebst deinen Soja Latte, hast aber irgendwie genug von dem typischen Soja-Geschmack? Und Kuhmilch verträgst du nicht? Wie gut, dass es immer mehr Alternativen gibt, die nicht nur Veganern schmecken.

Tout Hollywood setzt auf Nussmilch

Jennifer Aniston mixt sich den Pflanzendrink in der Schoko-Variante in ihren Frühstücks-Smoothie, Gwyneth Paltrow kocht sogar damit: Nussmilch. Warum? Weil „Dairy“ (engl. Kuhmilch) genau wie Gluten zu den Erzfeinden innerhalb Hollywoods Clean-Eating-Gemeinde zählt.

Normale Kuhmilch aus dem Supermarkt gilt als böse: Die Kombination aus ungesättigten Fettsäuren, Milchproteinen (z. B. Kasein) und Laktose kann bei einer Unverträglichkeit zu Verdauungsproblemen, Akne und laut Traditioneller Chinesischer Medizin (kurz: TCM) gar zu einer Verschleimung des Körpers führen. Das erkennst du laut Experten unter anderem daran, dass du deinen Schnupfen nicht los wirst.

Das kann die Nussmilch

Nach dem Mandelmilch-Hype wird gerade Cashew-Milch immer populärer und sogar Haselnuss- und Macadamianuss-Milch gibt’s schon im Tetrapack. Dabei ist die Bezeichnung „Milch“ hier tatsächlich verboten, die Milch-Alternativen sind immer als „Mandel Drink“ oder „Cashew Drink“ gekennzeichnet.

In jedem Fall sind sie mega gesund: Statt Milchzucker und Cholesterin enthalten sie jede Menge Vitamine, pflanzliches Eiweißund essenzielle Fettsäuren – und schmecken einfach lecker. Außerdem haben sie weniger Kalorien als Kuhmilch. Zum Vergleich: Eine Tasse Kuhvollmilch enthält 140 Kalorien, Mandelmilch nur 40.

So stellst du Mandelmilch & Co. selber her

Da den abgepackten Varianten aus dem Supermarkt aber oft viel Zucker zugesetzt ist, ist es gesünder, wenn du dir die Drinks selber machst.

Das einfache Verfahren ist bei (fast) allen Nüssen das gleiche: Sie werden im Verhältnis 1:4 über Nacht in Wasser eingeweicht (z. B. 250 Gramm Nüsse,1 Liter Wasser) und am nächsten Tag in einem Hochleistungsmixer püriert.

Bei Mandelmilch wird die Masse durch ein feines Sieb oder spezielle Nussmilchbeutel gedrückt, bei Cashew-Milch trinkt man den kompletten Mix. Wen du es lieber  süßer magst, gib 1-2 getrocknete Datteln mit in den Mixer.

Dazu schmeckt die Nussmilch besonders gut

Während Mandelmilch super zu Kaffee und in Shakes passt, schmeckt die nussigere Cashew-Milch besonders lecker im Müsli. Wenn du beides nicht magst, ersetzt du Mandeln und Cashews eben durch Hasel- oder Macadamianüsse.

Die neuen DIY-Milchdrinks sind auch der ideale Schlummertrink für kalte Nächte – nicht umsonst ist bei Saft-Detox-Kuren immer der Abendsaft eine süße Cashew-Milch. Dazu einfach mehr Datteln, Vanille und Zimt mit in den Mixer geben. Du kannst aber auch mit Agavendicksaft süßen. Oder Kakaopulver dazugeben.

Übrigens: Sogar Starbucks hat jetzt Mandelmilch im festen Sortiment. Dein Soja Cappuccino darf jetzt also zum Almond Cappuccino werden – in den hippen Cafés in L. A. heißt der bereits „Al Pacino“. Cheers!

Folge uns auf
20

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Enjoy this blog? Please spread the word :)

Facebook
Google+
http://super-rezepte.net/besser-als-sojamilch-warum-du-ab-sofort-auf-nussmilch-setzen-solltest">
Twitter
Pinterest
Pinterest