BLACK-MASK IN EINER MINUTE SELBSTGEMACHT

Jules von Schönwild hat für Euch zwei Varianten getestet. Zum Nachmachen benötigt ihr nur:

1 Esslöffel Kinder-Bastelkleber (auf Kinderfreundlichkeit achten!)
4-6 Kohletabletten (erhältlich in der Apotheke oder Drogerie)
1 Esslöffel Backpulver
1 Esslöffel Kokosöl
1 Pinsel
Schüssel
Teller
Messer


VARIANTE 1: BLACK-MASK MIT KLEBSTOFF
Für die gehypte Black-Head Maske, die gegen Mitesser helfen soll, nehmt ihr zuerst einen Teller und ein Messer. Zerkleinert 2-3 Kohletabletten. Das entstandene schwarze Pulver gebt ihr zusammen mit anderthalb bis zwei Esslöffeln Bastelkleber in die Schüssel und verrührt es bis eine schwarze Masse entsteht.

Vor dem Auftrag der DIY Maske reinigt man das Gesicht gründlich um die Poren zu öffnen. Anschließend trägt man die schwarze Masse mit einem Pinsel auf dem Gesicht auf und zieht sie ab, sobald sie getrocknet ist.

Mein Fazit:
Klebstoff im Gesicht? Gruselige Vorstellung. Allerdings kaufe ich mir öfter mal Patches gegen Mitesser in der Drogerie. Sie scheinen auf ganz ähnliche Weise zu funktionieren, daher habe ich mich mal auf das Experiment eingelassen. Ich habe die Maske bestimmt 40 Minuten trocknen lassen und am Ende war das Ergebnis ok. Meine Haut war nach dem Entfernen der Maske sehr gerötet, daher habe ich euch mal kein Bild von dem Ergebnis gemacht. Als meine Haut dann wieder trocken und entspannt war konnte man eine leichte Verbesserung erkennen. Ich muss aber ehrlich gestehen, dass mir die Patches aus der Drogerie besser gefallen. Sie trocknen nur 10 Minuten und machen nicht viel Arbeit oder Dreck und sind für meine Haut gut verträglich. Von daher würde ich sie beim nächsten Mal bevorzugen.

⇾ MAGNETIC BLACK MASK TREND: Von einem Trend in den USA möchte ich euch noch berichten. Dort gibt es aktuell eine Black Mask, die man mit einem Magneten von der Haut entfernen kann. Das Ganze könnt ihr bei Youtube sehen, es sieht wirklich spektakulär aus. Ich wollte sie zuerst auch für euch testen. Allerdings wird in der Maske Eisenpulver verwendet werden und das soll nicht ganz ungefährlich sein.

VARIANTE 2: BLACK-MASK OHNE KLEBSTOFF
Für die Black Mask ohne Klebstoff zerbröselt man zunächst die Kohletabletten und mischt sie mit einem Löffel Backpulver und einem Löffel Kokosöl.
Die flüssigere Masse trägt man mit dem Pinsel auf das gereinigte Gesicht auf und lässt sie gut einziehen. Durch das Öl wird sie nicht eintrocknen, deshalb kann man sie nach 10-15 Minuten abwaschen.
Mein Fazit:
Ich liebe den Geruch von Kokosöl, damit hat die Maske gleich gepunktet. Abzüge gab es in der Konsistenz. Im Gegensatz zu der Maske mit Kleber war diese hier leider sehr flüssig und lief an manchen Stellen vom Gesicht.

Diese Maske fing bei mir nach kurzer Zeit an zu brennen. Ich habe eine relativ empfindliche, schnell reizbare Haut. Ich nehme an, meine Haut hat auf die aufhellende und austrocknende Wirkung des Backpulvers reagiert. Das gerötete Endergebnis meines Gesichts wollte ich euch, wie im obrigen Ergebnis, jetzt nicht unbedingt antun. 😉

Nachdem die Rötung zurück gegangen ist war die Haut, durch das Kokosöl, super weich. Beim nächsten Mal lasse ich wohl einfach das Backpulver weg.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *