Bluthochdruck natürlich senken

Bluthochdruck (Hypertonie) ist in Deutschland eine Volkskrankheit. Ab dem 50. Lebensjahr hat fast jeder Zweite in der Bevölkerung zu hohen Blutdruck. Und das ist ein ganz gewaltiger und gefährlicher Risikofaktor für Gefäßerkrankungen, Nieren- und Herzschwäche. Mehr als 400.000 Todesfälle sind auf die Folgen von langjährigem Bluthochdruck zurück zu führen.

Wenn Ihr Blutdruck längere Zeit bei 140/90 mmHg oder sogar noch höher liegt, dann müssen Sie sich in ärztliche Behandlung begeben. Eine Umstellung der Ernährung und auf jeden Fall mehr und intensivere Bewegung (Sport) helfen ganz bestimmt. Damit es gar nicht erst soweit kommt, oder damit Sie wieder vom Hochdruck runter kommen, hier eine Auswahl von gesunden Hausmitteln.

Tipps zum Blutdruck senken ohne Medikamente

  • Gehen Sie an sonnigen Tagen hinaus ins Freie und lassen Sie die Sonnenstrahlen auf Gesicht und Arme einwirken. Zur sonnenlosen Zeit sollten Sie ins Solarium gehen. Neueste Studien an der Freien Universität Berlin haben ergeben: Innerhalb von 6 Wochen konnte man durch den Einfluss von UVB-Strahlen erhöhter Blutdruck senken. UVA-Licht brachte keinen Erfolg. Die Erklärung: Vitamin D, welches der menschliche Körper durch Licht- und Sonnen-Einfluss bilden kann, hält den Blutdruck unter Kontrolle. Vitamin-D-Mangel lässt den Blutdruck steigen.
  • Senken Sie ihren Salz- und Fettkonsum.
  • Trinken Sie dreimal täglich eine Tasse Pfefferminztee, drei Wochen lang.
  • Die regelmäßige Einnahme von Schwarzkümmel-Öl in Form von flüssigem Öl oder von Kapseln ( Apotheke, Drogerie, Reformhaus) kann erhöhten Blutdruck senken. Nehmen Sie 3 mal täglich 2 Kapseln. Oder geben Sie 3 mal am Tag in 1 Tasse Tee ein paar Tropfen des Öls.
  • Aus der mediterranen Volksmedizin kommt folgendes Hausmittel: 2 gehäufte Teelöffel klein gehackte, getrocknete Olivenblätter ( Apotheke ) werden mit 1/4 Liter kochendem Wasser übergossen. 10 Minute zugedeckt ziehen lassen. Durchseihen. Den Saft von 3 ausgepressten Knoblauchzehen und 1 Teelöffel Honig dazu rühren.
  • Atmen Sie dreimal täglich langsam und tief durch die Nase ein und durch den Mund sehr langsam wieder aus. Nach zwei Wochen diese Übung auf fünfmal am Tag steigern.
  • Lassen Sie sich in der Apotheke 4 Teile Pfefferminze-Blätter, 3 Teile Mistelkraut, 2 Teile Steinklee und 1 Teil Kamillenblüten mischen. 2 Teile davon werden mit 1 Tasse kochendem Wasser übergossen, 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen. 3 mal täglich 1 Tasse trinken.
  • Essen Sie zwei bis dreimal in der Woche je 250 g Makrele.
  • Sanfter Ausdauersport (Radfahren, Laufen, Schwimmen etc.) senkt den Blutdruck auf Dauer.
  • Knoblauch und Zwiebeln sind Blutdrucksenker.
  • Stellen Sie sich ein Kräuterkissen zusammen: Eine Handvoll Basilikum, ein Viertelkilo Liebstöckel, ein Pfund Chrysantemenblüten und Angelikawurzel in einen Baumwollbeutel füllen und den nachts unter den Kopf legen.
  • Trinken Sie täglich ein Glas frischen Ananassaft.
  • Je zwei Knoblauchzehen, Zwiebeln und Zitronen mit der Schale schneiden und in einem Liter Wasser acht Minuten kochen lassen. Morgens und abends davon trinken.
  • Mischen Sie je 20 g Misteln und Weißdornblüten. Einen Esslöffel mi heißem Wasser (eine Tasse)übergießen, ziehen lassen, durchseihen und jeden Tag ein bis zwei Tassen davon trinken.
  • Stellen Sie Ihre Ernährung auf eine obst- und gemüsereiche Kost um.
  • Wenn Sie es schaffen, am Tag mit 3 g Kochsalz auszukommen, senkt das Ihren Bluthochdruck entscheidend.
  • Schränken Sie Ihren Alkoholkonsum ein.
  • Stellen Sie das Rauchen total ein.
  • Autogenes Training und Meditationstechniken helfen Bluthochdruck zu vermeiden.
  • Schneiden Sie die Wurzeln des Rotsalbei (Apotheke) klein, geben Sie diese in eine durchsichtige Flasche und füllen Sie mit Rotwein auf. An einem warmen Ort (Ofen, sonnige Fensterbank) einen Monat ziehen lassen, abseihen und in eine dunkle Flasche umfüllen. Täglich am Morgen und am Abend ca. die Menge eines doppelten Schnapses davon trinken.
  • Eine hervorragende nicht medikamentöse Therapie gegen Bluthochdruck ist ein sehr warmes Wannenbad. Zweimal die Woche ein Vollbad – und das 3 Wochen lang – kann den zu hohen Blutdruck erstaunlich senken.

Schüssler Salze senken Blutdruck

Auch Schüssler-Salze können helfen den Bluthochdruck zu senken:

Das Schüssler Salz Nr. 3. Ferrum phosphoricum hat sich bei Kreislaufproblemen bewährt. Ergänzen kann man die Behandlung mit dem Salz Nr. 5. Kalium phosphoricum, welches gute Wirkung bei Erschöpfung und Herzschwäche zeigt.
Außerdem kann man noch das Salz Nr. 7. Magnesium phosphoricum einnehmen, welche besonders krampflösend und schmerzstillend wirkt. Das Salz Nr. 8. Natrium chloratum unterstützt die negativen Folgen eines zu hohen Kochsalzkonsums zu reduzieren. Das der Kochsalzkonsum bei Bluthochdruck reduziert werden sollte, wurde schon erwähnt.

Sie können alle genannten Salze gegen Bluthochdruck einnehmen, maximal drei Salze zur gleichen Zeit, oder aber nur ein einzelnes Salz nehmen. Dosierung: Drei bis sechs mal täglich eine bis drei Tabletten. Nehmen Sie die Tabletten nacheinander einzeln und lassen Sie diese im Mund zergehen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *