Cheesecake mit Blaubeeren-schnell und ohne Backen

Ein knuspriger Boden, eine cremige Füllung und ein fruchtiges Topping – Kühlschrankkuchen sind ganz besonders feine Köstlichkeiten. Sie sind schnell gemacht und lassen sich problemlos vorbereiten. Ein einzigartiger Kuchengenuss – für die nächste Geburtstagsfeier oder Gartenparty.

Kuchen ohne Backen? Ja klar! Unsere Kühlschrankkuchen werden aus Keksen oder Nüssen, Frischkäse oder Quark zubereitet.

Zutaten (8 Stücke)

300 g tiefgefrorene Heidelbeeren, 75 g Mandeln mit Haut, 100 g Butter, 100 g Butterkekse, 6 Blatt weiße Gelatine, 1 unbehandelte Zitrone, 100 g Schlagsahne, 400 g Doppelrahm-Frischkäse, 150 g Vollmilch-Joghurt, 150 g + 2 EL Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, Öl für den Formboden

Zubereitung

1. Heidelbeeren bei Zimmertemperatur auftauen. Mandeln in einer Pfanne ohne Fett unter ständigem Wenden ca. 5 Minuten rösten. Butter in einem Topf schmelzen. Kekse und Mandeln grob würfeln und mit der Butter gut mischen. Boden einer Springform (20 cm Ø) mit Öl bestreichen. Bröselmasse gleichmäßig darauf verteilen und andrücken.

2. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Zitrone heiß waschen, trocken reiben und Schale dünn abraspeln. Frucht halbieren und Saft auspressen. Sahne steif schlagen und kalt stellen. Frischkäse, Joghurt, 150 g Zucker, Vanillin-Zucker und 3 EL Zitronensaft verrühren. 5 Blatt Gelatine ausdrücken, auflösen und mit 1–2 EL Frischkäsecreme verrühren. Dann in die restliche Creme rühren und die Sahne unterheben. Masse in die Springform auf den Tortenboden verteilen und kalt stellen.

3. Heidelbeeren und 2 EL Zucker mit dem Pürierstab fein pürieren. 1 Blatt Gelatine ausdrücken, auflösen und mit 1 EL Heidelbeerpüree verrühren. Dann in die übrigen Heidelbeeren rühren. Masse auf der Frischkäsecreme verteilen und glatt streichen. Torte mindestens 3–4 Stunden kalt stellen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *