Das hilft gegen Schimmelgeruch in Textilien

Schimmelgeruch kann ganz schön hartnäckig sein. Nicht immer können Textilien, an denen dieser Geruch haftet, auch gewaschen werden, um den Geruch zu beseitigen. Wir haben Tipps für dich, was du gegen Schimmelgeruch tun kannst.

Schimmelgeruch: Ursache finden!

Der Geruch nach Schimmel kommt ja nicht plötzlich und ohne Grund in deine Textilien. Oft passiert es, dass Kleidung, die über Winter im Keller oder in unbeheizten Räumen aufbewahrt wurden, zu Beginn des Frühjahrs unangenehm riecht.

Allererste Maßnahme ist es immer, herauszufinden, woher der Schimmelgeruch kommt. Was ist die Quelle für den Geruch? Schimmelt der Schrank? Das Holz? Die Wand unter der Tapete? Der Boden unterm Teppich oder Schrank?

Der Schimmelgeruch in deinen Textilien ist das kleinste Problem, es ist nur ein Symptom einer oft großen Ursache! Bedenke, dass Schimmel in Innenräumen sehr gesundheitsschädlich ist und unbedingt beseitigt werden muss!

Schimmel breitet sich weiter aus, wenn er weder entfernt noch die Ursache dafür beseitigt wird. Kümmere dich also in erster Linie um deine Wohnung und deine Gesundheit – erst dann um den Schimmelgeruch in den Klamotten!

Waschmaschine SchimmelWaschmaschine als Ursache

Selten, aber dennoch kommt es vor, dass nicht Schimmel in der Wohnung der Grund für den üblen Geruch ist, sondern die Waschmaschine selbst Schimmel angesetzt hat – der bei jedem Waschgang auf der Wäsche verteilt wird.

Überprüfe daher auch, ob deine Waschmaschine sauber ist. Dazu entferne auch unten das Flusensieb und schaue dir die Gummidichtung genau an. Wenn du Schimmel findest, entferne ihn gründlich mit einem Tuch, das du anschließend entsorgst.

Lasse dann die Waschmaschine ohne Wäsche bei höchster Temperatur (Kochwäsche) laufen und füge statt Waschmittel Essig hinzu. Um Schimmel in der Waschmaschine langfristig zu vermeiden, schaue dir regelmäßig Dichtungen und Flusensieb an und entferne alles, was dort nicht hingehört.

Was nicht da ist, kann auch nicht gammeln! Als zweite vorbeugende Maßnahme hilft es, regelmäßig einen Waschgang bei mindestens 60 Grad laufen zu lassen. Das tötet nicht nur Bakterien und Schimmel in deiner Waschmaschine ab, sondern auch in deiner Wäsche. Ideal also, wenn du Socken, Unterwäsche und Handtücher wäschst!

Apfelessig gegen SchimmelgeruchEssig

Die Essigsäure des Apfelessigs wirkt hervorragend gegen Schimmel. Hast du also einen Gegenstand, der von Schimmel befallen ist, wische ihn sorgfältig mit Apfelessig ab oder lasse ihn in Apfelessig einwirken. Die Säure tötet Schimmel ab.

Essig sorgt auch dafür, dass sich schlechte Gerüche verflüchtigen. Fülle dazu Wasser und Apfelessig im Verhältnis 1:2 in eine Sprühflasche, einen Pumpzerstäuber oder Blumenspritze und benetze damit die miefenden Textilien, die du nicht waschen kannst. Lasse die Textilien trocknen – und der Mief ist verschwunden!

Waschsoda

Eine Lösung aus heißem Wasser und Waschsoda ist stark alkalisch und hilft daher auch ideal gegen Schimmel und auch Fett. Mit dieser Mischung kannst du Gegenstände und Oberflächen reinigen, die von Schimmel befallen sind.

Entfernst du nicht die Ursache des Schimmels, wird der Schimmel aber bald wieder kommen und du beginnst wieder von vorne, alles zu reinigen…

Wäsche an der Sonne um Schimmelgeruch zu vermeidenSonne

Textilien, die nach Schimmel riechen können durch einfaches Lüften und Auslegen oder Aufstellen in der Sonne vom üblen Geruch befreit werden.

Ideal für Teppiche oder Polstermöbel. Je länger sie in der Sonne sind, desto besser! Achte darauf, dass du mit der Sonne „wanderst“, sodass möglichst die gesamte Sonnenscheindauer des Tages auf die Textilien fällt. Weht dazu ein leichter Wind, brauchst du die Textilien am nächsten Tag nicht mehr lüften.

Wäsche an frischer Luft um Schimmelgeruch zu vermeidenAlles gut trocknen

Schimmel liebt Feuchtigkeit. Achte also immer darauf, dass deine Textilien immer komplett durchgetrocknet sind, bevor du sie in den Schrank hängst.

Besonders in Bereichen, wo der Stoff doppelt liegt wie unter dem Kragen, unter den Ärmeln oder in der Spitze der Kapuze trocknen dein Bekleidungsstücke langsamer und sind dort oft noch feucht.

Hängst du Bekleidung mit solchen feuchten Stellen in den Schrank, können sie dort nicht auftrocknen, weil im Schrank keine Luftzirkulation stattfindet. Überprüfe daher jedes Teil auf Feuchtigkeit, bevor du es in den Schrank oder die Schublade räumst!

So beugst du Schimmelgeruch vor und sorgst dafür, dass deine frischen Sachen nicht gleich wieder Schimmelgeruch annehmen!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *