Deshalb darfst Du NIE gleich morgens Bananen essen!

Das Frühstück ist bekanntlich die wichtigste Mahlzeit des Tages. Umso wichtiger ist es zu wissen, was man früh am Morgen auf leeren Magen essen sollte und was lieber nicht.

Dass man morgens keine Süßigkeiten oder Ähnliches essen sollte, ist den meisten klar, aber warum man auch auf Bananen oder Joghurt verzichten sollte, wissen die wenigsten.

Aber nach diesem Artikel weißt Du ganz genau, was deinem Körper als erste Mahlzeit gut tut und was eher nicht…

Laura Caseley for LittleThingsEs ist besonders wichtig beim Frühstück darauf Acht zu geben, was man isst. Der Magen ist nämlich völlig leer und reagiert daher besonders sensibel auf alles, was er dann vorgesetzt bekommt.

Es gibt Lebensmittel, die offensichtlich als Frühstück nicht gesund oder ausgewogen sind, wie Süßigkeiten oder Eiscreme.

Aber auch manche Produkte, die als sehr gesund gelten, sind für das Frühstück eher weniger geeignet und sollten zwar in einer ausgewogenen Ernährung enthalten sein, aber niemals das gesamte Frühstück ausfüllen.

Laura Caseley for LittleThingsViele lieben es, Zitrusfrüchte wie Orangen oder Blutorangen zum Frühstück zu essen. Das ist aber eine weniger gute Option, da die Fruchtsäure den leeren Magen reizt.

Laura Caseley for LittleThingsAuch auf Bananen sollte man als erste Mahlzeit verzichten. Bananen auf nüchternen Magen können den Magnesiumgehalt in deinem Blutkreislauf beeinflussen und negative gesundheitliche Folgen nach sich ziehen.

Laura Caseley for LittleThingsAuch Yoghurt ist nicht der optimale Start in den Tag. Yoghurt ist zwar gesund, jedoch kannst Du nicht vollkommen von seiner Wirkung auf den Magen profitieren, wenn Du zuvor nichts anderes gegessen hast.

Die natürlichen Bakterien, die in Yoghurt enthalten und gut für die Gesundheit sind, werden von der Magensäure vernichten, falls zuvor nichts anderes gegessen wurde.

Laura Caseley for LittleThingsIsst Du Gebäck wie Croissants oder Törtchen aus Blätterteig zum Frühstück, auf nüchternen Magen, wird durch die enthaltene Hefe eine Unruhe im Magen verursacht und du fühst dich aufgebläht und hast Blähungen.

Laura Caseley for LittleThingsKalte Getränke mit Kohlensäure auf leeren Magen können die Magenschleimhaut beschädigen und sind somit nicht zum Frühstück zu empfehlen.

Laura Caseley for LittleThingsNaja…aber was darf man nun essen? Die Auswahl an Lebensmitteln, die wirklich toll für einen Start in den Tag sind, ist wirklich groß!

Die Inhaltsstoffe der Wassermelone sind gut für Herz- und Augengesundheit, wodurch Wassermelone zum Frühstück toll ist und Zitrusfrüchte wie Blutorangen ersetzen kann.

Außerdem ist die Wassermelone ein toller Flüssigkeitslieferant, der dafür sorgt, dass Du dich sofort vitaler fühlst.

Laura Caseley for LittleThingsMahlzeiten mit Getreide sind fabelhaft zum Frühstück! Getreide kann entgiftend wirken und anregend für die Magenflora – zudem macht es noch sehr satt.

Laura Caseley for LittleThingsEier sind auch ein toller Energielieferant für den Morgen. Du fühlst dich lange satt und nimmst gleich in den frühen Morgenstunden schon Proteine zu dir – toll!

Laura Caseley for LittleThingsBuchweizen regt die Verdauung an und kann unterschiedlich eingesetzt werden. Pancakes aus Buchweizenmehl sind nicht nur lecker, sonder auch gesund und ein perfektes Frühstück.

Laura Caseley for LittleThingsMit Haferflocken ist es ähnlich wie mit Getreide. Die in Haferflocken enthaltenen Ballaststoffe senken Cholesterin und schützen vor Säure.

Laura Caseley for LittleThingsWeizenkeim ist ein tolles Topping für Früchte, Yoghurt, Pfannkuchen oder Müsli – die Verdauung wird angeregt und die Lebensmittel besser bekömmlich.

Wenn Du diese Erkenntnisse in Zukunft bei deinem Frühstück beherzigst, dann wirst Du garantiert aktiver und wohler in den Tag starten – versprochen!

Please follow and like us:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Enjoy this blog? Please spread the word :)