Die besten natürlichen Aphrodisiaka

Ein Aphrodisiakum ist eine Substanz oder ein Lebensmittel, das Lust und Libido steigert.  Ohne dabei extrem zu werden, verwenden viele Aphrodisiaka, um die Leidenschaft zu beleben und die Libido zu erhöhen. Lernen Sie verschiedene Aphrodisiaka kennen, die in verschiedenen  Regionen der Welt verwendet werden.

Was sollte ich über Aphrodisiaka wissen?

Theoretisch wird ein Aphrodisiakum hauptsächlich für die Erhöhung der Libido verwendet. Der Name wird von der griechischen Göttin der Liebe „Aphrodite“ hergeleitet, die aus dem Meeresschaum geboren wurde, als Kronos seinen Vater tötete und seine Genitalien in das Meer warf. Einige Aphrodisiaka funktionieren, da sie die Sinne anregen; andere werden als Getränk, Speise oder Gewürz verwendet.

Sie sind in allen Kulturen bekannt, vor allem aber in der indischen, wo sie im Kamasutra erwähnt werden. Hier wird davon gesprochen, wie der Mann seine Sinneslust mit verschiedenen Lebensmitteln, wie Honig oder Milch, erhöhen kann.

Aphrodisiaka

In der traditionellen chinesischen Heilkunde werden Kräuter als aphrodisische Heilmittel angewendet, wie z. B. Ginseng, das nach chinesischem Glauben die Langlebigkeit und die Libido fördert. Bei den Arabern wurden eher Düfte und Parfums oder Kosmetika verwendet, um den Genuß im Bett zu erhöhen. Was die Sachsen angeht, benutzten sie Pflanzen, wie Möhren oder Spargel, die, wie sie meinten, die sexuelle Leistung verbessern.

Heutzutage werden nur wenige Substanzen mit aphrodisischen Kräften anerkannt. Eine davon ist Cantharidin, das aus dem Pulver der zermahlenen spanischen Fliege (eine Käfergattung) hergestellt wird. Es ist zwar ein Potenzmittel, jedoch auch ein starkes Reizgift, das aus diesem Grund nicht verwendet werden sollte.

Die besten natürlichen Aphrodisiaka

Immer mehr Betroffene geben sexuelle Probleme zu. Diese können u. a. durch Müdigkeit, psychische Probleme, Stress oder Partnerschaftskrisen verursacht werden. Wenn eine Erkrankung oder ein körperliches Ungleichgewicht ausgeschlossen sind, können die Vorteile folgender natürlicher Aphrodisiaka genutzt werden:

  • Ginkgo: Ginkgo Biloba ist eines der besten Aphrodisiaka überhaupt, da es das männliche Sexualorgan in bester Form hält und die Libido erhöht.
  • Gelee Royal (Weiselfuttersaft oder Bieneköniginenfuttersaft): regt die Nerven und Sexualorgane an. Auch wenn die Wirkung etwas später auftritt, ist dieses Mittel sicher und langanhaltend.
  • Brauner Zucker: Nicht ohne Grund wird ein Nachtisch nach einer romantischen Mahlzeit gegessen. Ein leicht erhöhter Blutzuckerwert fördert die Liebe. Ein niedriger Blutzuckerwert bewirkt eine erhöhte Adrenalinproduktion, was die Sexualhormone blockiert.

Aphrodisiaka2

  • Sellerie regt die Harnorgane an, so dass es zu einem leichten Sexualreizmittel wird, vor allem wenn Sellerie in Form einer Brühe verzehrt wird. Wird rote Beete hinzugefügt, erhöht sich die Wirkung. Bei der Mischung mit Kopfsalat wird die Wirkung aber neutralisiert.
  • Haselnuss: Es wird behauptet, dass alle Trockenfrüchte aphrodisische Wirkungen haben. Haselnüsse werden bei vielen traditionellen Riten verwendet.  Diese werden z.B. auf Hochzeiten angeboten oder in Körbchen neben das Hochzeitsbett gestellt.
  • Zwiebel: Es ist nicht ratsam, zu viel  Zwiebel (oder Knoblauch) zu verzehren, da der starke Mundgeruch alle romantischen Pläne verderben kann. Die Araber verwenden Zwiebel sehr oft für die Zubereitung ihrer Gerichte, denn sie wissen, wie sie ihre Partner erfreuen können.

Aphrodisiaka3

  • Nelken sind ein sehr stark riechendes Gewürz, das wenn es als Getränk verwendet wird, sehr gute Resultate bringen kann.
  • Himbeere: Diese Obstsorte ist ideal für Frauen, da sie die Genitalmuskulatur entspannt und das sexuelle Erlebnis erleichtern kann.
  • Ginseng gilt als der König der Aphrodisiaka. Ein lauwarmer Tee 15 Minuten vor dem Zubettgehen ist ein sicheres Mittel, das von Chinesen und Koreanern schon seit vielen Jahrhunderten verwendet wird.
  • Feige: Eine interessante Möglichkeit mit einem Nachtisch die Libido anzuregen, sind  Feigen. Im alten Ägypten und auch in Griechenland galt der Feigenbaum als heilig. Es gibt außerdem viele alte Bräuche rund um diese Frucht. Z. B. wurden Feigen an die Haustür der ledigen Frauen gehängt, um auf schnelle Weise einen Ehemann zu ergattern.

Aphrodisiaka4

  • Maca-Pflanze: Diese wurde erst vor Kurzem in der westlichen Welt als Nahrungsmittel entdeckt. Die Maca-Pflanze ist sehr nährwertig, stabilisiert die Seele und ist ein potentes Aphrodisiakum. Sie kann in kleinen Mengen auf Brot, in Püree, Saucen oder Suppen usw. verzehrt werden.
  • Malve: Dieses Kraut ist sehr nützlich für die ersten Liebestreffen, in denen oft Spannungen, Angstgefühle oder Nervosität auftreten. Malve entspannt und erhöht die Leidenschaft.
  • Walnuss: Eine weitere Nussart, die in vielen Hochzeitsnächten verwendet wird. Sie wird auch für einige chinesische Nachspeisen verwendet.
  • Pfeffer ist ein unfehlbares und schnelles Aphrodisiakum. Zweifeln Sie nicht und bereiten Sie ein köstliches Gericht mit Tomate und Pfeffer für das romantische Abendessen vor. Beachten Sie jedoch, dass Pfeffer nicht jedem Magen bekommt, da Sie sonst eine gegenteilige Wirkung verursachen könnten und das Liebestreffen verdorben wird.
  • Petersilie: Fügen Sie für eine unvergessliche Liebesnacht Ihren Mahlzeiten frische oder gekochte Petersilie bei.
  • Aphrodisiaka5Pistazien: Pistazien sind relativ teuer, Sie können diese jedoch mit anderen Nüssen (z.B. Haselnüssen) oder Feigen mischen. Bereiten Sie sich somit auf ein besonderes Ereignis vor.
  • Rosmarin: Ein Tee aus Rosmarin und Minze ist ein hervorragendes Tonikum, um das Abendessen abzuschließen.
  • Datteln: eine weitere heilige Frucht der Araber. Datteln sind eine prima Energiezufuhr, um die ganze Nacht wach zu bleiben.
  • Blütenpollen: Pollen zählen zu den besten Sexualreizmitteln. Die erwünschten Wirkungen beginnen jedoch fünf Tage nach der ersten Einnahme. So können Sie Montags mit der Einnahme anfangen, um ein romantisches Wochenende zu ermöglichen. Fügen Sie einen Teelöffel morgens zum Orangensaft oder Joghurt hinzu. Sie können auch eine Paste aus Honig und Pollen herstellen.
  • Avocado: In Mexico wird Avocado als Stimulans verwendet. Diese Frucht ist eines der Hauptzutaten mexikanischer Gerichte. Zusammen mit Chilischoten sind Avocado hervorragend für eine leidenschaftliche Nacht. Seien Sie jedoch mit der Chilimenge vorsichtig, um Verdauungsprobleme zu vermeiden.
  • Schokolade hat viele fördernde Eigenschaften für unser Nervensystem und die Produktion des Glückshormons Serotonin. Nicht ohne Grund ist Schokolade bei Traurigkeit oder einer depressiven Phase angebracht. Sie kann aber auch eine köstliche Nachspeise sein, um sich auf etwas viel Besseres einzustellen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *