Die besten natürlichen Mittel gegen trockene Lippen

Es gibt zahlreiche Gründe für trockene Lippen. Eine der häufigsten Ursachen ist, dass die  Lippen zu oft mit der Zunge befeuchtet wird. Der menschliche Speichel enthält Amylase und Maltose, zwei Verdauungsenzyme, welche die empfindliche Haut der Lippen vermehrt austrocknen.  In diesem Beitrag finden Sie die  besten natürlichen Mittel gegen trockene Lippen.

1. Kokosöl

Schon seit langem verwenden die Einwohner der Karibik  Kokosöl in ihrer Ernähung sowie für medizinische Zwecke. Neue Untersuchungen haben die gesundheitsfördernden Eigenschaften der Kokosnuss und insbesondere des Kokosöls bestätigt.

Die meisten tierischen und pflanzlichen Fette enthalten langkettige  Fettsäuren. Kokosöl enthält jedoch mittelkettige Fettsäuren, die vom Körper anders verstoffwechselt werden. Im Gegensatz zu langkettigen Fettsäuren, erhöht Kokosöl die Colesterinwerte im Blut nicht. Ganz im Gegenteil: es reduziert sogar die Präsenz von Colesterin in den Geweben der Organe, wie z.B. der Leber.

Kokosöl bestitzt auch andere heilende Eigenschaften, es ist ausgezeichnet für die Haut und insbesondere bei trockenen Lippen. Das Kokosöl wird einfach von der Haut absorbiert, daher kann man es als Emolliens (Substanz, die die Haut entspannt und weich macht) und Feuchtigkeitscreme verwenden. Kokosöl vereinfacht auch die Absorbierung von Vitaminen, inklusive Vitamin E, ein Antixoxidans, das die Bildung von zellschädigenden freien Radikalen reduziert.

2. Gurke

harntreibende-Gurke

Gurkenscheiben werden seit langer Zeit automatisch mit der Schönheitspflege assoziiert. Sie sind für die Haut und bei geschwollenen Augen sehr empfehlenswert.  Gurken setzten sich zu 90% aus Wasser zusammen und sind deshalb hervorragende Feuchtigkeitsspender, auch für die Lippen. Die Gurke enthält weitere Wirkstoffe, die bei trockenen Lippen sehr hilfreich sind:  Vitamin C, das die Kollagenporduktion anregt und folglich das Hautgewebe stärkt.  Gurken enthalten auch Kaffeesäure, ein Antioxidans, das durch UV-Strahlung entstehenden freien Radikalen bekämpft.

3. Mangoöl

Mangoöl wird aus den Samen des Mangobaums gewonnen und schon seit langem in der traditionellen Medizin verwendet. Dafür gibt es einen guten Grund: Mangoöl ist reich an Fettsäuren, vor allem an Ölsäure und Stearinsäure. Deshalb ist dieses Öl ideal für trockene Lippen. 

Die Öl- und Stearinsäuren sind zugleich hydrophob (wasserabstoßend) und  hydrophil (wasserliebend), sie ziehen also Wasser an und stoßen es andererseits auch ab.  Diese zwei Triglyceride blockieren die Feuchtigkeit in den Lippen und schützen diese.

4. Aloe Vera

Aloe-Vera-Streifen

Aloe Vera ist sehr vielseitig in der Anwendung, da sie sich durch zahlreiche gesundheitsfördernde Eigenschaften auszeichnet. Diese Heilpflanze wirkt hydroskopisch (Quelle: Clínica  de Mayo). Was bedeutet das genau?

Ähnlich wie die Öl- und Stearinsäuren des Mangoöls, bindet Aloe Vera Wassermoleküle aus der Umgebung. Aloe versorgt so die trockenen und rissigen Lippen  mit Feuchtigkeit.  Außerdem enthält diese Pflanze auch wichtige essenzielle Öle,  welche die Produktion von Elastin und Kollagen aktivieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *