Diese Dinge bitte niemals mit Essig reinigen!

Weißt du eigentlich, welche Materialien du niemals mit Essig reinigensolltest? Es ist wichtig, dies zu wissen, denn die Schäden, die durch falsche Reinigung entstehen, sind irreparabel und du wirst dich unglaublich ärgern, wenn du feststellst, dass du nur durch falsche Reinigung etwas zerstört hast. Denn du hast es ja nur gut gemeint!

Darum darfst du Manches niemals mit Essig reinigen

Du fragst dich sicherlich, was du nun niemals mit Essig reinigen solltest. Es wäre möglich, eine Liste mit Gegenständen aufzuzählen, doch diese wäre niemals vollständig, weswegen es besser ist, wenn du verstehst, warum du manche Dinge niemals mit Essig reinigen darfst.

Essig ist eine Säure und nicht alle Materialien vertragen das. Essigsäure führt zu Oxidation mancher Materialien und ist in der Lage, andere Materialien komplett aufzulösen. Bei Kalk macht man sich diese Eigenschaft von Essig beim Putzen zu Nutze, aber sicherlich willst du nur, dass der Kalk verschwindet, aber sonst nichts außer Schmutz.

Behalte also im Hinterkopf, dass die Essigsäure das Problem ist, weswegen du manche Materialien niemals mit Essig reinigen solltest, zum Beispiel:

Dinge im Bad, die du niemals mit Essig reinigen solltestMarmoroberflächen

Manche Fensterbänke, Tischplatten oder Oberflächen von Möbeln sind aus Marmor. Ganz teure Bäder sind auch aus Marmor gefertigt. Marmor jedoch ist nichts anderes als ein Kalkgestein, welches sich in Millionen Jahren aus Kalkablagerungen aus (Meer-) Wasser gebildet hat.

Da sich Kalk jedoch unter Säure auflöst, geschieht dies auch mit Marmoroberflächen. Deine Fensterbank wird sich dadurch nicht sofort in Luft auflösen, jedoch greifst du damit die Oberfläche an, welche dadurch ihren Glanz verliert und stumpft wird. Möchtest du Marmor reinigen, so verwende säurefreie Reiniger.

Steinböden

Ein Boden aus Stein sieht super aus, weil solche Fliesen sehr natürlich sind und ein schönes Ambiente in dein Zuhause zaubern. Allerdings enthalten einige Gesteine auch Kalkkomponenten und du solltest sie daher wie Marmor niemals mit Essig reinigen!

Offenporige Steinböden kannst du mit einer schmutzabweisenden Wachspflege behandeln, es gibt im Handel spezielle Reiniger mit rückfettenden Komponenten dazu. Essig hat auf Steinböden nichts verloren!

Silikonfugen niemals mit Essig reinigenAchtung bei Silikonfugen und Gummi!

Essig ist ein beliebter Badreiniger, weil er super gegen Kalk wirkt. Leider entzieht Essig die Weichmacher aus Dichtungen, Fugen und Gummiteilen, sodass diese spröde, hart und brüchig werden. Brüchige Dichtungen oder Fugen werden undicht und können zu weiteren (Wasser-) Schäden führen, weswegen du auf Gummi und Silikon besser Zitronensäure zur Entfernung von Kalk verwenden solltest.

Auch deine Waschmaschine solltest du niemals mit Essig reinigen – aus genau diesem Grund. Handelsübliche Waschmaschinenentkalker bestehen hauptsächlich aus Zitronensäure, welche sich hervorragend eignet. Essigsäure jedoch nicht.

kaffeemaschine täglich reinigen, jedoch niemals mit Essig reinigenKupfer

Essigsäure führt dazu, dass Kupfer und Kupferlegierungen zu sogenanntem „Grünspan“ oxidieren – und dieser ist giftig. Jetzt wirst du dich fragen, wo du im Haushalt Kupfer hast? Nun, du siehst ihn nicht! Kupfer leitet sehr gut Wärme und so bestehen viele Heizspiralen aus Kupfer. In deinem Wasserkocher sind sie verkleidet oder unter einer Bodenplatte versteckt, aber nicht in jeder Kaffeemaschine ist es so!

Unverkleidete Kupferheizspiralen haben eine viel effektivere Heizleistung und so findest du im Inneren von Espressomaschinen, Kaffeevollautomaten und Kaffeemaschinen oft Kupfer. Diese Geräte solltest du also niemals mit Essig reinigen oder entkalken, sondern immer speziellen Entkalker auf Basis von Zitronensäure verwenden.

Aluminium

Alle Gegenstände oder Geräte, die Bauteile aus Aluminium enthalten, solltest du ebenfalls niemals mit Essig reinigen. Aluminium oxidiert und läuft an und wird dadurch unschön. Um die oxidierte Schicht wieder zu entfernen, musst du mit Stahlwolle die gesamte Oberfläche abtragen. Unnötig, oder? Also lasse keinen Essig an Aluminium!

Natriumhydrogencarbonat und Zitronensaft gegen SchuppenAlternative: Zitronensäure

Im Zweifel ist also Zitronensäure der bessere Entkalker und Reiniger.Leider ist Zitronensäure nicht so reaktionsfreudig wie Essigsäure, sodass du eventuell mehrmals putzen musst, um den selben Erfolg wie mit Essig zu erzielen. Allerdings bist du mit Zitronensäure sicher, dass diese schonender reinigt. Jedoch entfernt Essig zusätzlich zuverlässig Gerüche, was Zitronensäure nicht kann.

Du bekommst Zitronensäure als Pulver für wenig Geld im Drogeriemarkt mit einer Anleitung zur sicheren Entkalkung von Waschmaschine, Kaffeemaschine und anderen Anwendungsgebieten. Achte also in Zukunft beim Putzen darauf, welche umweltfreundliche Säure du verwendest: Essig oder Zitrone!

Folge uns auf
20

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Enjoy this blog? Please spread the word :)

Facebook
Google+
http://super-rezepte.net/diese-dinge-bitte-niemals-mit-essig-reinigen">
Twitter
Pinterest
Pinterest