Fruchtige Mascarponetorte ohne Backen

Zutaten
Kuchen
1 Stück Mango
400 Gramm Sahne
3 Päckchen Vanillezucker
2 Päckchen Sahnesteif
200 Gramm Mascarpone
2 EL Zucker
1 Päckchen Tortenguss (klar)
130 Gramm Butter (flüssig)
100 Gramm Vollkornbutterkeks (alternativ: Zwieback oder Amarettini, einzeln oder kombiniert)
250 Milliliter Wasser (und/oder Obstsaft für den Tortenguss)
500 Gramm Kirsche (frisch oder 1 Glas (Kaiser-)Kirschen)
150 Gramm Löffelbiskuit (alternativ: Zwieback oder Amarettini, einzeln oder kombiniert)
ZUTATEN BESTELLEN
Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass’ dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.
mehr Informationen
BEIM SUPERMARKT BESTELLEN
5 Bewertungen

einfach, Schnell

Fertig in 30 Minuten + 1,5-2 Stunden Wartezeit
DIESES REZEPT DRUCKEN
INS KOCHBUCH SPEICHERN
AUF DEN EINKAUFSZETTEL
Zubereitung
Löffelbiskuit und Vollkornkekse in einen Gefrierbeutel geben und verschießen. Die Kekse erst mit der Hand, danach mit dem Nudelholz fein zerbröseln.
In einer Schüssel werden die zerbröselten Kekse mit der flüssigen Butter vermengt.
Eine Backform mit Backpapier auslegen, die Keksmasse darauf verteilen und fest andrücken. Anschließend den Boden etwa 30 Minuten kaltstellen.
Die Mango schälen und mit einem Sparschäler oder einem Messer dünne Streifen abschneiden.
Die Sahne in eine Schüssel geben und unter Rühren (mit dem Schneebesen des Rührgeräts) Vanillezucker und Sahnefest untermischen. Anschließend weiterschlagen, bis eine steife Sahnemasse entstanden ist. Dann den Mascarpone hinzufügen und kurz unterrühren.
Die Mascarponemasse auf den erkalteten Tortenboden geben und glatt streichen. Die Torte anschließend für etwa ein bis zwei Stunden kaltstellen.
Die kalte Torte aus dem Kühlschrank nehmen und vollständig mit Mangostreifen belegen. Darüber die Kirschen verteilen.
Den Tortenguss mit Zucker und Flüssigkeit unter Rühren in einem Topf kurz aufkochen lassen. Den heißen Guss etwa eine Minute abkühlen lassen und danach gleichmäßig auf die Torte gießen.
Die fertige Torte etwa 15 Minuten abkühlen lassen und dann servieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *