Gefüllte Auberginen: mit Fleisch und vegetarisch

Gefüllte Auberginen sind eine Rezeptidee, die in anderen Ländern, beispielsweise dem Kaukasus, auf dem fast täglichen Speiseplan stehen. Du kannst sie mit Fleisch füllen oder dich für die vegetarische Variante entscheiden. Wie auch immer: gefüllte Auberginen sind einen Kochversuch wert!

Gefüllte Auberginen aus China?

Auberginen stammen ursprünglich aus Asien, gelangten von dort aus in den arabischen Raum und weiter nach Spanien. Von Andalusien aus erreichte die Aubergine dann im 15. Jahrhundert Italien und breitete sich hauptsächlich in der mediterranen Küche aus.

Wenn man sich anschaut, wo in der Welt besonders viel von diesem lilafarbenen Gemüse angebaut wird, so ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Gemüse in deinem Einkaufskorb chinesisch spricht, recht hoch: China produziert weltweit am meisten!

Auberginen enthalten Bitterstoffe und ein wenig Solanin, den leicht giftigen Stoff, der in Nachtschattengewächsen vorhanden ist. Er findet sich auch in Kartoffeln oder grünen Teilen der Tomaten. Je reifer die Aubergine, desto weniger Solanin enthält sie. Diese natürlichen Bitterstoffe wirken als natürliche Appetitzügler. Außerdem wirken sie gegen Bakterien, Krebs und Entzündungen

Die Aubergine mag nicht lange nach dem Kauf gelagert werden, im Kühlschrank wird die Schale schnell fleckig und das Fruchtfleisch verfärbt sich bräunlich. Außerdem reagiert sie besonders empfindlich auf Reifegas, das von anderen reifenden Früchten und Gemüsesorten abgegeben wird. Lagere deine Aubergine daher am besten getrennt von anderem Obst und Gemüse und nicht länger als zwei oder drei Tage.

Es handelt sich bei den „Eierfrüchten“ um ein Sommergemüse, das wirklich nur im Hochsommer bei uns geerntet werden kann und selbst da meist aus Gewächshäusern stammt oder unter Folie gezogen wird. Bei uns wird das Gemüse erst ab Anfang August reif und kann bis Ende September, je nach Wetter, geerntet werden.

Bedenke, dass Auberginen, die du zu anderen Zeiten des Jahres kaufst, einen sehr langen Transportweg hinter sich haben und aus ökologischer Sicht nicht empfehlenswert sind. Probiere in der Saison diese Rezepte für gefüllte Auberginen:

gefüllte AuberginenGefüllte Aubergine mit Fleisch

Wer Fleisch für einen unverzichtbaren Bestandteil seiner Mahlzeit hält, wird sicher mit diesem Rezept glücklich. Du brauchst für 4:

  • 800g Auberginen
  • 1/2kg Hackfleisch, Rind
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 Zweige Petersilie (oder Tiefkühlpetersilie)
  • 1 TL Oregano
  • 1 Dose Tomaten, gehackt, ca. 400 g
  • Salz, Pfeffer
  • 125g Reibekäse
  • 4 EL Semmelbrösel
  • 1  Ei
  • 50 g Parmesan
  • Olivenöl

Die Auberginen der Länge nach halbieren. In einem großen Topf in reichlich kochendem Salzwasser die Auberginenhälften 5 Minuten kurz etwas weicher kochen lassen.

Zwiebel, Knoblauchzehen und Petersilie klein schneiden. Zwiebel, Knoblauch, Petersilie und Oregano in etwas Olivenöl glasig andünsten und das Hackfleisch hinzugeben. Die gehackten Tomaten zugeben und bei geschlossenem Deckel 10 Minuten leicht kochen lassen.

Inzwischen die Auberginen so aushöhlen, dass ca. 1cm Fruchtfleisch verbleibt. Das ausgehöhlte Auberginenfleisch in 5 mm Würfel schneiden. Die Auberginenwürfel in den Topf dazu geben, salzen, pfeffern und weitere 10 Minuten schmoren.

Den Topf vom Feuer nehmen, Semmelbrösel, Parmesan und das Ei gründlich einrühren. Salzen und pfeffern. Die Füllung in die Auberginenhälften füllen und in eine leicht geölte Backform setzen. Mit etwas Reibekäse bestreuen und im 200 Grad heißen Backofen 20 Minuten backen.

gefüllte Auberginen zubereitenGefüllte Auberginen mit Nüssen

Bei dieser vegetarischen Variante verwendest du Walnüsse für die Füllung. Das Rezept stammt aus dem Kaukasus. Du brauchst:

  • 1kg Auberginen
  • 1 Zwiebel
  • 300g Walnüsse, gemahlen
  • 1 EL Essig
  • 3 Zehen Knoblauch
  • Salz, Paprikapulver
  • Koriandergrün (frisch!) und/oder Petersilie
  • Olivenöl

Die Auberginen längs in etwa 5mm dünne Scheiben schneiden, mit Salz bestreuen und ungefähr 30-40 Minuten stehen lassen. Dann mit Küchenpapier trocken tupfen, in die Pfanne legen und von beiden Seiten in Olivenöl weich und braun braten.

Inzwischen die Nuss-Gewürzmischung zubereiten: Zerdrückten Knoblauch, frischen Koriander, gehackte Nüsse und ein wenig Salz in einer Schüssel zusammenmischen. Zwiebeln sehr fein würfeln, den Löffel Essig und frische Petersilie zugeben.

Die gebratenen Auberginenscheiben dick mit der Nusspaste bestreichen und zu kleinen Rollen aufrollen. Mit frischen Kräutern und etwas Paprikapulver dekoriert servieren. Ideal als Vorspeise oder als Beilage.

Wie du siehst, sind gefüllte Auberginen für jeden Geschmack eine Leckerei, die einfach zuzubereiten ist und insbesondere im Sommer alle satt macht.

Folge uns auf
20

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Facebook
Facebook
Pinterest
Pinterest