Hast du oft Blähungen? Dann solltest du das trinken!

Hast du schon alles Mögliche versucht, um Blähungen zu reduzieren, die häufig und unangenehm sind und deine täglichen Aktivitäten negativ beeinflussen?

Nur wer selbst an Blähungen leidet, weiß wie sehr diese den Alltag beeinträchtigen können, auch wenn man sich bereits an dieses Leiden gewöhnt hat.

In diesem Beitrag empfehlen wir dir eine einfache Lösung, die darin besteht, jeden Morgen ein Mixgetränk aus Birne und Kiwi zu trinken, das die Darmperistaltik fördert und gleichzeitig Flüssigkeitseinlagerungen bekämpft.

Versuche es!

Gibt es gegen Blähungen keine Lösung?

Eines der Hauptprobleme ist, dass diesem Leiden verschiedenste Ursachen zugrunde liegen können, die man berücksichten muss, wenn man auf der Suche nach einer Lösung ist:

  • Lebensmittelintoleranz, durch die die Verdauung bestimmter Nahrungsmittel erschwert wird. Am häufigsten handelt es sich dabei um Gluten- oder Laktoseunverträglichkeit. Es gibt jedoch auch Personen, die Beschwerden bei der Verdauung von bestimmten Obst- oder Gemüsesorten, Trockenfrüchten etc. haben.
  • Zu viel Rohkost oder zu viele Nahrungsmittel, die Blähungen verursachen, wie beispielsweise Salat, Kohl, Zwiebel, Champignons, Hülsenfrüchte usw.
  • Schlechte Essgewohnheiten: zu schnelles Essen, die Nahrungsmittel werden zu wenig gekaut, man spricht beim Essen zu viel oder nimmt dieses im Stehen ein…
  • Übermäßiges Trinken während des Essens. Es empfiehlt sich, außerhalb der Mahlzeiten und auf nüchternen Magen zu trinken.
  • Kombination verschiedenster Nahrungsmittel mit unterschiedlicher Verdaulichkeit. Obst und Milch sollte beispielsweise nicht kombiniert und auch nicht zum Essen konsumiert werden. Am besten eignen sich Obst oder Milch zum Frühstück oder als Jause zwischendurch.
  • Stress und nervöse oder emotionale Störungen.
  • Verdauungsbeschwerden. Wer an Blähungen leidet, hat logischerweise auch Verdauungsstörungen. Ein Arztbesuch ist zu empfehlen, um die genauen Ursachen festzustellen und falls nötig eine entsprechende Behandlung einzuleiten. Zu den möglichen Auslösern zählen Bakterien, Parasiten, Gastritis, chronische Verstopfung usw.

 

Vorzüge der Birne

Birne

Die Birne zählt zu den besten Nahrungsmitteln zur Linderung von Blähungen, die durch Flüssigkeitseinlagerungen verursacht werden, da sie 80% Wasser enthält.

Der hohe Gehalt an Kalium und der niedrige Natriumwert bewirken, dass die Birne ausgezeichnet ist, um an Umfang und Gewicht zu verlieren.

Darüber hinaus zeichnet sich diese leckere Obstsorte durch ihre entwässernden Eigenschaften aus, die den Inhaltsstoffen Arginin, Arbutin, Ascorbinsäure sowie anderen wertvollen Substanzen zu verdanken sind.

Die Birne enthält auch Pektin, einen löslichen Ballaststoff, der die Darmpassage erleichtert und deshalb bei Blähungen sehr hilfreich sein kann.

Vorzüge der Kiwi

Die Kiwi ist als Hausmittel gegen Verstopfungen sehr beliebt. Diese haarige Frucht enthält nämlich wertvolle Ballaststoffe, welche die Darmentleerung fördern ohne dabei den Darmtrakt zu reizen, was oft bei anderen Abführmitteln der Fall ist.

Wenn die Darmfunktionen korrekt ausgeführt werden können, kann gleichzeitig unangenehmen Blähungen vorgebeugt werden, die oft für einen größeren Bauchumfang sorgen.

Die Kiwi zählt auch zu den Früchten, die am meisten Vitamin C enthalten, sogar noch mehr als Zitronen und Orangen.

Es empfiehlt sich, jeden Morgen auf nüchternen Magen eine Kiwi zu verzehren. Mit unserem Mixgetränk aus Birne und Kiwi kann die Wirkung jedoch noch verstärkt werden, außerdem schmeckt dieser Shake zum Frühstück sehr lecker.

Wie wird der Shake zubereitet?

Mixgetränk mit Birne und Kiwi

Die Menge, die du zubereiten möchtest, hängt vom Hunger, der Körperkonstitution und dem Lebensrhythmus ab. Auch bei Abnehmdiäten kann dieses Getränk sehr hilfreich sein, du musst dir also keine Sorgen machen, wenn du ein paar Kilo verlieren möchtest.

Verwende für das Mixgetränk ungefähr folgende Mengen:

  • 1 große, reife Birne (wenn diese aus biologischem Anbau stammt, verwendest du die Schale am besten auch),
  • 2 reife Kiwis,
  • 1 Prise Ingwerpulver,
  • 1/2 Glas Wasser (100 ml) und
  • nach Bedarf ein wenig Honig oder Stevia zum Süßen.

Alle Zutaten werden im Standmixer oder Blender zu einem homogenen Mixgetränk verarbeitet.

 

Und wann trinkt man diesen Shake am besten?

Am besten wirkt dieser Shake gegen Blähungen, wenn er jeden Morgen frisch zubereitet und auf nüchternen Magen getrunken wird. Wir empfehlen dir, gleich nach dem Aufstehen mit einem Glas Zitronensaft zu beginnen, das Wunder wirken kann, und dir danach dieses Mixgetränk zuzubereiten.

Wenn du danach noch immer Hunger hast oder etwas Handfesteres möchtest, kannst du dir etwas später ein gesundes Frühstück zubereiten. Du kannst jedoch auch etwas mehr von dem Shake herstellen und diesen im Laufe des Vormittags trinken.

Es empfiehlt sich, dieses Mixgetränk mindestens einen Monat lang regelmäßig jeden Tag zu trinken. Danach kannst du selbst je nach Resultaten entscheiden, ob dir dieses Getränk hilft und ob du damit weiter machen möchtest.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *