Hausmittel, die gegen Herpes wirken

Herpes, auch „Lippenbläschen“ oder „Fieberbläschen“ genannt, ist eine lästige Viruserkrankung, die – hat man den Virus einmal im Körper – geradezu darauf lauert, auszubrechen. Was du tun kannst, damit der Herpes schnell(er) wieder verschwindet, zeigen wir dir hier!

Herpes kennt jeder, doch wenige wissen wirklich genau, was es ist. Der Herpesvirus zieht meist im Kindesalter in unseren Körper ein. In den meisten Fällen merkt das Kind davon nichts, niemand weiß, wann genau er sich bei wem und wie angesteckt hat. Sicher ist nur: Die Ansteckung erfolgt von Mensch zu Mensch, die Erreger sind nicht in Lebensmitteln oder von Tieren übertragbar. Ist der Virus einmal im Körper, so kann es Jahre dauern, bis man dies merkt. Die infizierten Nervenzellen dienen als lebenslanges Erregerreservoir, aus dem die Viren immer wieder ausbrechen können. Auf bestimmte Auslöser kommt es zu einem Ausbruch. Als Auslöser für eine erneute Virusvermehrung kommen sehr viele Dinge in Frage:Reizungen der Haut, Verbrennungen, intensive Sonnen- bzw. UV-Bestrahlung, kleinere Verletzungen, zahnärztliche Behandlung, Stress, Regelbeschwerden, Fieber, Tumorerkrankungen – theoretisch kann also fast jede alltägliche Situation einen Herpes-Schub verursachen. Zum Glück fängt aber das Immunsystem viele mögliche Ursachen ab.

Lippen

Behandlung

Den Herpesvirus im Körper kann man nicht ausrotten, man kann nur dazu beitragen, dass das Lippenbläschen möglichst schnell wieder abheilt und die Beschwerden zurückgehen. Dazu gibt es natürlich in der Apotheke viele teure Mittelchen, aber auch Hausmittel können helfen – probiere es aus!

Zahnpasta

Es sieht zwar komisch aus, besonders, wenn die Zahnpasta grün oder blau gefärbt ist, aber es kann tatsächlich helfen: die Pasta lässt die Bläschen eintrocknen und „versiegelt“ sie. So heilen sie schneller ab.

Teebaumöl

Das Öl des australischen Teebaums ist eine Vielzweckwaffe und kann auch gegen Herpes helfen! Das Öl hat eine desinfizierende Wirkung und hilft deinem Herpesbläschen bei der Abheilung. Einfach immer wieder vorsichtig mit dem Finger etwas Teebaumöl auf den Lippenherpes streichen. Am besten wirkt das ÖL, wenn du es schon beim ersten Kribbeln einsetzt.

Honig

Honig

Honig hat leicht antibiotische Eigenschaften und wirkt wundheilend. Dünn auftragen und nicht abschlecken – so lecker es auch ist!

Sonnencreme

Sonnenschutz

Da auch übermäßige UV-Strahlung Lippenherpes auslösen kann, solltest du auf eine Tagescreme und Lippenpflege mit Lichtschutzfaktor achten. Das schützt auch vor vorzeitiger Hautalterung!

IngwerwurzelIngwer

Die Frische Ingwerwurzel wirkt auch desinfizierend. Daher wird Ingwer vor allem gerne bei Halsentzündungen eingesetzt. Gegen Herpes kannst du frischen Ingwer auch verwenden: Schneide dazu immer ein frisches Scheibchen ab und lege es auf die kribbelnde Stelle. Immer wieder erneuern, die Ingwerscheibchen trocknen aus und wirken dann nicht mehr!

Propolis

Propolis ist ein von Bienen hergestellter Stoff, der gegen Viren, Bakterien und Pilze hilft. Damit schützen die Bienen ihre Waben vor Befall durch Mikroorganismen. Es gibt Cremes mit Propolis, aber am besten besorgst du dir Propolis direkt vom Imker und wendest sie direkt an.

HerpesKnoblauch

Auch Knoblauch wirkt desinfizierend und entzündungshemmend und hilft dir dabei, dass der Lippenherpes sich nicht ausbreitet. Beim ersten Kribbeln schon anwenden! Immer wieder frisch anschneiden und damit die Stelle bestreichen.

EiswürfelEiswürfel

Eis hilft nur im Anfangsstadium. Wickele dazu einen Eiswürfel in ein Handtuch oder Waschlappen, drücke keinesfalls den Eiswürfel ungeschützt auf die Haut, da dadurch Vereisungen entstehen können und das die Haut zusätzlich irritiert und alles nur verschlimmert!

Schwarzer Tee

Aufgebrühte, im Kühlschrank gekühlte Teebeutel von schwarzem Tee helfen durch die darin enthaltenen Gerbstoffe, dass sich die Gefäße zusammenziehen und das Herpesbläschen besser austrocknen und abheilen kann. Nimm dazu bitte reinen schwarzen Tee, keine aromatisierten Tees oder gar mit Früchten!

Aloe Vera (3)Aloe Vera

Verwende hierzu ein Aloe Vera Gel mit möglichst hoher Konzentration. Über den Tag verteilt immer wieder auftupfen, das verkürzt das Abheilen! Aloe Vera wirkt heilend und kann auch das Abheilen anderer Hauterkrankungen beschleunigen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *