Kürbis – 5 leckere Rezepte

Der Kürbis ist ein orangefarbenes Gemüse, das auf verschiedenste Weise genutzt werden kann und uns viele wichtige Nährstoffe liefert. Er besteht zum größten Teil aus Wasser und hat daher wenig Kalorien. Der Kürbis ist eine wertvolle Quelle an Ballaststoffen und somit perfekt für all diejenigen, die abnehmen möchten oder an Verstopfung leiden.

Neben diesen wertvollen Eigenschaften ist der Kürbis dank seines zarten Geschmacks perfekt für Nachspeisen, als Beilage zu verschiedenen Gerichten und gleichzeitig eine wichtige Quelle an Nährstoffen für unsere Gesundheit. Der Kürbis ist ein Antioxidans mit harntreibender Wirkung. Seine Eigenschaften helfen zudem bei der Heilung von Infektionskrankheiten und fördern die Produktion von weißen und roten Blutkörperchen. Wir können den Kürbis also wahrlich als König der Küche bezeichnen.

Aus diesem Grund möchten wir Ihnen heute einige einfache Rezepte vorstellen, die Sie auf Ihren täglichen Speiseplan setzen können. Sicherlich werden Sie diese leckeren Rezepte genießen und gleichzeitig tun Sie Ihrer Gesundheit etwas Gutes.

Vorspeise aus gerösteten Kürbiskernen

Kürbiskerne

Eigenschaften von Kürbiskernen

Kürbiskerne lindern Rheumaschmerzen und Arthritis, denn sie beinhalten Salizylsäure. Diese wirkt wie Aspirin und lindert Schmerzen und Entzündungen.

Am besten nimmt man die Kürbiskerne am Morgen auf leeren Magen ein. Weiter enthalten sie Omega 3 und Omega 6, und helfen somit, die Cholesterinwerte zu senken.

Zubereitung

-Die Kerne waschen und in einem Sieb abtropfen lassen.
-Den Ofen auf 170º Grad vorheizen. Wenn die Temperatur erreicht ist, die Kerne auf einem Blech verteilen. Achten Sie darauf, dass die Kürbiskerne nicht aufeinander liegen. Die Kerne alle zehn Minuten mit einem Holzlöffel wenden, damit sie nicht aneinander kleben und nicht einseitig geröstet werden. Sobald die Kerne etwas größer sind und eine goldige Farbe angenommen haben, sind sie fertig.

Gebackene Kürbisscheiben

Kürbis

Ideal als Beilage zu Fisch oder Fleisch

Zubereitung

-Den Kürbis mit einer Bürste unter fließendem Wasser waschen. Danach in etwa fingerdicke Scheiben schneiden. Die Stücke sollten etwa die gleiche Form haben.
-Den Ofen auf 180º vorheizen.
-Ein Blech mit Öl einreiben und die Scheiben darauf verteilen. Die Oberflächen ebenfalls mit Öl einfetten. Danach können wir die Scheiben mit etwas Oregano, Basilikum oder auch Meersalz verfeinern.
-Sobald die Scheiben weich sind, aus dem Ofen nehmen und schon haben wir die perfekte Beilage.

Kürbis-Creme-Suppe

Kürbissuppe

Zutaten für zwei Personen.

Zutaten

-1 Kilo Kürbisfleisch
-2 Esslöffel Olivenöl
-3 geschälte und geschnittene Zwiebel
-2 Knoblauchzähne, geschält und geschnitten
-Salz und Pfeffer
-Ingwer in Pulverform und Kümmel, ebenfalls als Pulver.
-Eine halbe Tasse Hühnerbrühe.
-400 g weiße Bohnen (gekocht oder aus der Dose)
-Frische Petersilie.
-1 griechisches Joghurt.

Zubereitung

Den Kürbis schälen und die  Kerne entfernen. Danach in 5 cm große Stücke schneiden. In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und anschließend den Kürbis zusammen mit Zwiebel und  Knoblauch auf hoher Stufe leicht anbraten. Danach mit Salz und Pfeffer würzen.

-Der Kürbis wird nach und nach karamellisiert. Am Ende den Ingwer und den Kümmel dazugeben.

-Nach weiteren zehn Minuten die Hühnerbrühe dazufügen und zugedeckt sechs bis sieben Minuten lang köcheln lassen.

-Danach die Suppe abkühlen lassen und pürieren. So erhalten wir eine zarte Creme-Suppe.

-Nach dem Pürieren Lassen wir die Suppe in einem Topf noch einmal aufkochen.

-Danach die Bohnen und die Petersilie hinzugeben und alles bei mittlerer Stufe leicht köcheln lassen.

-Vor dem Servieren die Suppe mit ein bis zwei Löffeln griechischem Joghurt verfeinern. Das Resultat ist beeindruckend.

Kürbis-Cremespeise

Kürbiscremespeise

Zubereitung

Für sechs Personen

Zutaten

-6 Eigelb
-6 Tassen Milch.
-1 Tasse Kürbisfleisch: schon gekocht und püriert. Die Creme sollte ganz fein sein.
-1 Teelöffel Zimt.
-2 gehäufte Teelöffel Maizena (Maizena ist der komerzielle Name von Maismehl)

Das Eigelb in eine Pfanne geben, das Kürbispüree, die Milch und einen Löffel Zimt untermischen. Die Masse wird immer wieder gerührt, damit wir eine gleichmäßige Creme erhalten.

Die 2 Löffel Maizena in einer Tasse Milch auflösen und anschließend, sobald die Creme kocht, unter die anderen Zutaten in der Pfanne mischen. Die Creme wird dicker, ohne zu verklumpen.

Jetzt können Sie die Creme in kleinen Schalen anrichten und je nach Belieben verzieren. Eine leckere Nachspeise!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *