Leckere Orangen-Schokokuchen backen

Es gibt eine Menge Rezepte für Orangen-Schokokuchen, doch haben sie alle eins gemeinsam: außergewöhnlichen Geschmack und ein unvergleichliches Aroma. Einen leckeren Orangen-Schokokuchen zu backen, ist leicht und macht Spaß.

Alles was du brauchst, ist ein bisschen Kreativität und Zeit. Die Kombination aus Schokolade und Orange ist perfekt in Sachen Geschmack. Sei es ein besonderer Anlasss, zu Weihnachten, oder als Nascherei für die Familie: es gibt immer einen Anlass für diese Kuchen!

 

Orangenkuchen mit Schokoladenganache

  • Leckere Orangen-Schokokuchen backen
    Orangenkuchen Zutaten
    3 Eier
    200 g Zucker
    ¼ Teelöffel Salz
    170 g Weizenmehl
    80 ml Sonnenblumenöl
    1 Packung Hefe (10 g)
    1 große Bio-Orange (50 g)
    Füllung und Schokoladenganache
    2 Esslöffel Butter (30 g)
    2 Schokoriegel (200 g)
    3 Teelöffel Honig (30 g)
    200 ml fettarme Sahne

Zubereitung

Wasche zunächst die Orange und schneide sie in Stücke, ohne die Schale zu entfernen. Je süßer die Orange, desto besser schmeckt der Kuchen.
Püriere die Orange und füge Eier, Zucker und Sonnenblumenöl hinzu. Alles gut mixen, bis du eine gleichmäßige Mischung erhältst.
Danach Weizenmehl, Hefe und Salz dazurühren und alles gut vermischen.
Bestreiche deine Kuchenform mit Butter und gib dann den Teig hinein. Bei 180° C für 35 Minuten backen. Nach Wunsch kannst du die Temperatur in den letzten Backminuten leicht erhöhen, um die Kuchenoberfläche leicht zu toasten.
Zubereitung der Schokoladenganache

Sahne, Honig und Butter erhitzen.
Füge die Schokolade in kleinen Stücken hinzu. Rühre die Mischung um, bis die Schokolade geschmolzen ist, und alle Zutaten gut vermischt sind.
Verwende diese Mischung als Fülle und Glasur.

Orangen-Schokokuchen

Zutaten
50 g Zucker
1 mittelgroßes Ei
50 ml Milch
75 g Butter
50 ml Orangensaft
1 Esslöffel Kakaopulver
100 g Weizenmehl
1 Prise Backpulver

Zubereitung

Butter und Zucker schaumig rühren.
Danach die Eier dazugeben und alles gut verrühren.
Weizenmehl und Backpulver dazurühren und alles gut vermischen.
Teile den Teig in zwei gleichgroße Mengen.
Füge den Orangensaft zu einem Teil hinzu, die Milch und das Kakaopulver zum anderen. Gut mischen.
Bestreiche deine Kuchenform mit Butter und füge beide Teigsorten hinzu. Verwende eine Gabel, um einen Marmoreffekt zu erreichen.
Du kannst nach Wunsch Schokochips oder Nüsse hinzufügen.
Bei 190° C für 40 Minuten backen.

Orangenmarmelade-Schokokuchen

Zutaten
200 g Zucker
6 mittelgroße Eier
1 Teelöffel Vanille
150 g Butter
500 g Weizenmehl
10 g Backpulver
200 ml Orangensaft
1 Teelöffel Orangenabrieb
130 g Backschokolade

Zubereitung

Schmelze die Backschokolade und stelle sie beiseite.
Schlage Butter und Zucker in einer Schüssel schaumig.
Füge die Eier hinzu und verrühre alles gut.
Weizenmehl und Backpulver in den Teig sieben und abwechselnd Orangenmischung dazugeben.
Füge Orangenabrieb und Vanille hinzu. Gut vermischen, bis du einen gleichmäßigen Teig erhälst.
Stelle ca. 200 g Teig beiseite und mische diesen mit der geschmolzenen Schokolade.
Bestreiche deine Kuchenform mit Butter und füge dann beide Teigmischungen abwechselnd hinzu. Mit einer Gabel kannst du einen Marmoreffekt erzielen.
Bei 190° C für eine Stunde backen. Der Kuchen ist fertig, wenn du einen Zahnstocher in die Mitte steckst und dieser beim Herausziehen sauber bleibt.

Folge uns auf
20

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Facebook
Facebook
Pinterest
Pinterest