Leckere Säfte für schwangere Frauen – 4 tolle Rezepte!

Eine gute Ernährung in der Schwangerschaft ist beinahe wie eine Garantie für ein gesundes Baby. Eine gute Ergänzung sind in jedem Fall immer leckere Säfte.

Der Bedarf an Nährstoffen ist bei einer schwangeren Frau natürlich größer. Deshalb ist besonders in dieser Phase eine vielseitige und ausgewogene Ernährung wichtig. Es geht dabei gar nicht darum wesentlich mehr zu essen, sondern vor allem um die Qualität der Nahrung. Leckere Säfte sind dieser in jedem Fall zuträglich.

Für schwangere Frauen sind Säfte einfach ideal, denn sie sind eine wunderbare Quelle von Vitaminen. Außerdem mildern sie Ängste und regulieren dadurch auch die Gewichtszunahme. Und noch ein Gutes: Säfte spenden viel Energie und das auch für deine Haut.

Grüne Säfte

Sicher hast auch du schon von den zahlreichen Vorteilen von grünen Säften für schwangere Frauen gehört oder? Das liegt daran, dass grüne Lebensmittel, also Obst und Gemüse reich an Folsäure, Eisen und Calcium sind. Das wiederum ist essentiell für dich in der Schwangerschaft. In einem Saft kannst du all diese guten Inhaltsstoffe in einer leckeren Weise genussvoll zu dir nehmen!

Dieses Gemüse kann mit frischen Früchten kombiniert werden und so entstehen Säfte die viele Vitamine und Antioxidantien enthalten. 

Hier sind einige leckere, schnelle und gesunde Rezepte:

1. Mango Kokosnuss Saft

Das kommt in den Mixer:

  • 1 Glas Kokosnusswasser
  • 1/4 Banane
  • 20 Gramm Wasserkresse (ein kleiner Stengel)
  • 150 Gramm reife Mango

Dieser Saft ist vor allem für deine Verdauung gut. Zusätzlich enthält er viel Magnesium, Ballaststoffe, Calcium und außerdem die Vitamine K und C. Darüber hinaus sind diese Inhaltsstoffe auch gut für die Entwicklung des Immunsystems deines Babys. Folglich tut ihr euch beide etwas Gutes und außerdem ist der Saft ein Genuss!

leckere Säfte

Leckere Säfte

2. Rucola und Pfefferminz Saft

Zuerst wäschst du alle Zutaten gründlichen. Danach gibst du alles für ca. 3 Minuten auf der höchsten Stufe in den Mixer. Zum Schluss hast du dabei einen Saft in besonders intensivem Grün.

  • Der Saft einer Zitrone
  • 1 Tasse Rucola
  • 15 große oder mittelgroße Blätter Minze
  • 1 geschälte Gurke
  • 1 Tasse Spinatblätter

Dieser Saft sollte ca. 4 Mal die Woche auf leeren Magen getrunken werden. Danach sollte die werdende Mutter eine halbe Stunde warten bis sie zum Frühstück übergeht.

Dieser grüne Saft entwässert, reguliert den Schlaf und stärkt deine Abwehrkräfte. Außerdem ist er reich an Mineralstoffen wie Tryptophan, Vitaminen und auch Folsäure. Selbst wenn du ergänzende Schwangerschaftsvitamine nimmst, so kann dein Körper diese Stoffe aus natürlichen Lebensmitteln immer besser aufnehmen. 

„Der Bedarf an Nährstoffen einer schwangeren Frau vervielfacht sich, weswegen gerade dann eine gesunde und ausgewogene Ernährung essentiell ist.“

3. Kohl und Apfelsaft

Zuerst schälst du wieder alle Zutaten. Vorher solltest du sie außerdem noch gründlich waschen. Grundsätzlich ist Obst und Gemüse aus biologischem Anbau sehr zu empfehlen:

  • 1 Teelöffel geschnittener Ingwer
  • 1/2 Apfel, vorzugsweise grün
  • 1 Tasse Wasser
  • Der Saft einer halben Zitrone
  • 3 Minzblätter
  • 1 Esslöffel Leinsamen
  • 2 Kohlblätter ohne den Stengel

Dieser Saft ist reich an Antioxidantien, Omega 3 Fettsären, Calcium, Vitamin C und Eisen. Deshalb ist er besonders gut für die Funktion des Gedächtnisses und auch ein natürlicher Antrieb für den Stoffwechsel. Überdies trägt er zur Entwicklung des Nervensystems deines Babys bei. 

Auch dieser Saft wirkt Wassereinlagerungen entgegen und schützt außerdem deine Leber. Jedoch ist wichtig, dass du den Saft gleich trinkst. Das Lagern ist dagegen nicht empfehlenswert. Zum einen verringert sich die Nährstoffdichte mit der Zeit und zum anderen läufst du Gefahr, dass er dann unverträglich wird.

Säfte mit einem hohen Ballaststoffgehalt

Zusätzlich zu grünen Säften haben werdende Mütter noch andere Optionen, die ihre Mahlzeiten ergänzen können. Dazu gehören zum Beispiel Säfte mit einem hohen Anteil an Ballaststoffen.  Diese helfen dabei, das Einlagern von Wasser im Körper zu mäßigen und sind außerdem gut gegen Verstopfung.

leckere Säfte

4. Ananas Saft

Zutaten:

  • 1 kleiner Zweig frischer Petersilie (mit 5 oder 6 Blättern)
  • 1/4 Gurke  (die Schale kann entfernt oder belassen werden)
  • 1 Tasse voll Ananas, in Stücke geschnitten
  • 150 ml Wasser
  • 1/2 Teelöffel Ingwer (gesalzen)
  • Das Halbe einer Kaktusfeige
  • Honig zum Süßen je nach Geschmack

Zuerst musst du sowohl von der Ananas als auch von der Kaktusfrucht die Schale entfernen. Bei der Gurke dagegen ist das optional. Als Nächstes schneidest du alles in Stücke und gibst das Obst dann mit einem halben Glas Wasser in den Mixer. Jetzt lässt du den Mixer so lange pürieren bis eine schöne cremige Konsistenz entsteht.

Sowie du eine homogene Masse hast gibst du nach und nach die Petersilie, den geriebenen Ingwer und Honig dazu. Wie stark du süßen möchtest ist dabei dir überlassen. Anschließend sollte das Ganze unmittelbar getrunken und nicht aufbewahrt werden.

Die Gurke und die Kaktusfrucht sind sehr gut gegen Verstopfung. Die Kombination aus Ananas und Petersilie verbindet die Vitamine B6, B1 und C sowie Folsäure. Gerade die ist wichtig in der Schwangerschaft.

Probiere es aus. Wir sind uns sicher, dass auch du die Kombination aus Früchten und Gemüse für leckere Säfte lieben wirst. Dieser gesunde Drink wird dir nämlich Energie spenden und dir dabei helfen, einige der vielleicht etwas unangenehmen Nebenwirkungen einer Schwangerschaft abzufangen.

Folge uns auf
20

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Facebook
Facebook
Pinterest
Pinterest