Mit 4 Knoblauch-Rezepten gegen Bluthochdruck

Knoblauch, der Alleskönner, so meint man: er wirkt antibakteriell, kann der Entstehung von Blutgerinnseln vorbeugen, wirkt sich vorteilhaft auf die Blutfettwerte aus und soll jetzt auch noch gegen Bluthochdruck helfen?

Ursachen von Bluthochdruck

Der häufigste Grund für steigenden Blutdruck ist – ganz einfach – das steigende Körpergewicht. Übergewicht führt nicht zwangsläufig zu hohem Blutdruck, aber Bluthochdruck ist eine häufige „Nebenwirkung“ von Übergewicht. Auch Salz ist allgemein als „Übeltäter“ bekannt, wenn es um Bluthochdruck geht. Die Studien zu diesem Thema sind nicht eindeutig, weswegen man nicht mit Sicherheit sagen kann, dass erhöhter Konsum von Salz auch den Blutdruck erhöht. Sicher ist aber, dass eine Verringerung des Salzkonsums den Blutdruck senken kann. Auch Stress kann den Blutdruck erhöhen. Bluthochdruck ist also keine Krankheit, der man sich hingeben muss, sondern meist eine Störung, die man selbst wieder regulieren kann. Dabei sollte man sich aber immer vom Arzt begleiten lassen, und niemals eigenmächtig Medikamente absetzen oder geringer dosieren.

KnoblauchKnoblauch gegen Bluthochdruck?

In Australien fand eine Studie statt, bei der Patienten mit Bluthochdruck zusätzlich zu ihren Blutdruck senkenden Medikamenten noch Knoblauch essen mussten. Das Ergebnis dieser Studie war, dass sich der Blutdruck zusätzlich um durchschnittliche 10mm Hg senkte. Eine weitere Studie wurde noch nicht unter wissenschaftlichen Bedingungen durchgeführt, jedoch kann eine solche zusätzliche Senkung des Blutdrucks als Erfolg gewertet werden. Es schadet also nicht, reichlich Knoblauch in deine Ernährung zu integrieren.

Knoblauch-Rezepte

Knoblauch als Gewürz kennt jeder. Aber eine Zehe Knoblauch im gesamten Gericht für die gesamte Familie ist nicht wirklich viel, wenn du wegen deines hohen Blutdruckes mehr Knoblauch essen möchtest. Wir haben daher vier Ideen für dich:

Gegrillter Knoblauch

Dazu brauchst du nur eine komplette Knolle Knoblauch, etwas Olivenöl und Salz. Diese wickelst du in mehrere Lagen Alufolie ein und legst sie auf den Grill. Es dauert ca. 1 Stunde, bis sie ganz und gar weich ist. Öffne vorsichtig das Päckchen und schneide die Knolle mit einem scharfen Messer auf. Beträufele das Innere mit Olivenöl und bestreue es mit etwas Salz. Einfach auslöffeln! Der Knoblauch ist dann nicht mehr scharf, sondern herrlich aromatisch. Wenn der Knoblauch etwas abgekühlt ist, kannst du ihn auch auf Brot streichen. Sehr lecker! Im Winter funktioniert das Rezept natürlich auch im Backofen.

Knobluachsuppe 3Knoblauchsuppe

  • 24 Zehen Knoblauch
  • 4 Scheiben Toastbrot
  • 4 Tomaten
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • Olivenöl, Salz, Chili oder Petersilie nach Geschmack.

Die Knoblauchzehen zusammen mit den gewürfelten Toastbrotscheiben in Olivenöl kurz anrösten, bis alles leicht gebräunt ist. Dann mit Gemüsebrühe aufgießen, die zerkleinerten Tomaten hinzu geben und ca. 20min köcheln lassen, bis der Knoblauch weich ist. Dann mit dem Pürierstab zu einer cremigen Suppe verarbeiten und mit den Gewürzen abschmecken.

KnoblauchKnoblauch-Paste

  • 500g Knoblauch
  • 100g Petersilie
  • 100g Schnittlauch
  • 100g Salz

Alle Zutaten mit einem Pürierstab zu einer Paste verarbeiten und in kleine Gläser abfüllen. Kühl und dunkel gelagert hält sich diese Paste mehrere Monate. Sie ist ideal, um damit Brot zu Grillfleisch zu bestreichen, Kräuterbutter herzustellen, Pastasaucen zu verfeinern, Gemüse zu würzen – oder ganz einfach eine fettfreie Variante zu Pesto!

KnoblauchKnoblauch Antipasti

  • 3 Knollen Knoblauch
  • 2 EL Bratöl
  • Salz

Schneide jede Knoblauchzehe in der Mitte durch und lege sie in einen Gefrierbeutel. Wenn alle Zehen im Beutel liegen, füge die 2 EL Öl hinzu und würze mit Salz. Knete den Beutel gut durch. So erreichst du mit minimalem Einsatz von Fett, dass alle Knoblauchzehen mit einem Ölfilm überzogen sind. Lege nun die Zehen mit der Schnittfläche nach unten in den Ofen und gare sie bei 200°C ca. eine halbe Stunde, bis sie braun und außen knusprig sind. Sehr leckerer Snack oder schöne Beilage zu Grillfleisch oder mediterranem Gemüse!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *