Säfte und Smoothies gegen Haarausfall

Zum Jahreszeitenwechsel leiden viele vermehrt unter Haarausfall. Verschiedene Nahrungsmittel können gegen diesen saisonbedingten Haarausfall helfen. In diesem Artikel findest du verschiedene Rezepte, die wichtige Nährstoffe für die Gesundheit der Haare enthalten und außerdem gut schmecken. Probiere sie einfach selbst aus!

Vorbemerkung

Um Haarausfall zu bekämpfen, ist es wichtig, Salz und Milchprodukte zu vermeiden. Daher enthalten diese Säfte und Smoothies keine dieser Zutaten. Salz lässt sich durch Meerwasser ersetzen und Milch durch Gemüsesäfte.

Smoothie aus Hafer, frischen Brennnesseln und Zimt

Trotz dieser ungewöhnlichen Kombination, schmeckt dieser Smoothie sehr gut. Brennesseln kann man selbst mit Handschuhen sammeln (darauf achten, dass diese nicht verschmutzt sind und sich nicht direkt an der Straße befinden). Brennnesseln sind reich an Vitaminen (wie etwa A, C, D und K) und Mineralstoffen (wie Kalium, Phosphor und Eisen), deshalb sind sie auch in vielen Shampoos zu finden.

Hafer ist ein sehr nahrhaftes Getreide, das sich ausgezeichnet zur Haar- und Hautpflege eignet.

Zutaten:

  • 1 Liter heißes Wasser
  • 4 EL Haferflocken
  • 1 Handvoll frische Brennnesselblätter
  • 1 EL Zimt (aus Ceylon!)
  • 2 EL Rohrzucker

Alle Zutaten mit dem Stabmixer oder Blender zu einem Smoothie verarbeiten. Nach Wunsch kann dieses Getränk gesiebt werden, damit es feiner ist. Kalt servieren!

grüner-smoothie-vanessayavonne

Roter Traubensaft mit Honig

Dies ist ein altes Heilmittel, das einfach zuzubereiten ist und auch sehr lecker schmeckt. Traubensaft kann mit einem Entsafter oder Mixer hergestellt werden. Bei der Zubereitung mit dem Mixer muss der Traubensaft anschließend gesiebt werden. Am besten werden rote Bio-Weintrauben mit Kernen verwendet, denn gerade die Kerne enthalten wertvolle Wirkstoffe. Der Saft wird mit Qualitäts-Honig gesüßt.

Traditionell wurde dieser Saft in einer 30-tägigen Fastenperiode getrunken

Die roten Weintrauben enthalten Gerbstoffe, Flavonoide, Proteine, Vitamin A, B-Vitamine und Vitamin C, K, D und E. Sie enthalten auch Kalium, Phosphor, Eisen und andere Mineralien.

Trauben-Saft-DailyM

Grüner Smoothie mit Bierhefe

Grüne Smoothies, die wir bereits in anderen Artikeln erwähnt haben, sind hervorragend für die Gesundheit und helfen natürlich auch, Haarausfall zu behandeln, da sie viele Vitamine und Mineralien enthalten. Für dieses Gesundheitsproblem empfehlen wir folgende Kombination:

  • Spinat: mit Magnesium, Folsäure, Pantothensäure und Vitamin C, die an der Synthese von Kollagen (Bestandteil der Haare) beteiligt sind und bei der Eisenaufnahme helfen.
  • Avocado: sehr nahrhaftes, vollwertiges Nahrungsmittel
  • Spirulina oder Mikroalgen: Diese helfen beim Ausgleich eines Vitamin B-12-Mangels, der häufig zu Haarausfall und Ergrauen führt.
  • Bierhefe: natürlicher Nährstoff, der viele Vitamine des B-Komplexes, eine beträchtliche Menge an wichtigen Aminosäuren und zahlreiche Mineralien beinhaltet.

Den Smoothie kann man mit Honig, Sirup oder Agavensaft versüßen.

Mittelmeer-Saft

Dieser Saft enthält typische mediterrane Zutaten, die aber alle sehr nützlich sind, um Haarausfall zu verhindern.

  • Reife Tomaten
  • Zwiebel: reich an Schwefel
  • frische Basilikumblätter: starkes Antioxidans
  • natives Olivenöl
  • Apfelessig
  • einen Spritzer Meerwasser, um das Salz zu ersetzen

Dieser Saft wird gekühlt als Vorspeise vor dem Mittagessen getrunken.

saft-tomate-postbear

Smoothie aus Mandeln, Feigen und Kakao

Dieser Smoothie schmeckt der ganzen Familie und versorgt den Organismus mit großen Mengen an Magnesium und ZinkEr ist sehr nahrhaft und energiereich,deswegen empfehlen wir, ihn am Morgen zu trinken.

  • 1 Liter Wasser
  • 2 Hände voll roher Mandeln, die zuvor mindestens 2 Stunden in Wasser eingeweicht wurden
  • 1 EL ungesüßtes Kakaopulver
  • 4 frische Feigen (oder getrocknete Feigen, die allerdings auch eingeweicht werden müssen)

Alle Zutaten mit dem Stabmixer oder Blender vermischen. Wenn die Feigen nicht süß genug sind, kann das Schütteln des Smoothies für etwas mehr Süße sorgen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *