Schlaganfall: Richtig handeln, Leben retten!

Hirnschläge bzw. Schlaganfälle enden oft tödlich oder verursachen lange, schwerwiegende Invalidität. In einem Notfall zählt jede Sekunde. Erfahren Sie mehr über die Symptome, damit Sie – falls nötig – schnell richtig handeln können.

Wenn Sie rechtzeitig die Symptome erkennen und schnell ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen, ist die Chance hoch, das Leben des Betroffenen zu retten und eventuell schwere Folgeschäden zu vermeiden. Aus diesen Grund ist es sehr wichtig, bei einem Schlaganfall die Anzeichen zu kennen und den Patienten schnellstmöglich zu einem Arzt oder in ein Krankenhaus zu bringen.

Was ist ein Schlaganfall?

Zu einem Schlaganfall, auch Hirnschlag oder in der medizinischen Umgangssprache oft Apoplex genannt, kommt es bei einer schwerwiegenden Störung der Blutversorgung des Gehirns. Auslöser können Probleme mit den Blutgefäßen im Gehirn sein, es kann zu einer Verstopfung oder zu einer Hirnblutung kommen. Der betroffene Teil des Gehirns stirbt einige Minuten nach der Unterbrechung des Blutflusses ab.  

Wenn der Patient innerhalb von drei Stunden nach Eintreten der ersten Symptome eine medizinische Versorgung erhält, ist die Chance groß, dass er den Schlaganfall überlebt und die Folgeschäden nur leicht sind. Falls dies nicht der Fall ist, können die Schäden sehr groß sein.

Es gibt grundsätzlich zwei Arten von Schlaganfällen

ACV

– Der ischämische Schlaganfall: Dieser tritt ein, wenn ein Gerinnsel ein Blutgefäß des Gehirns versperrt und so der Blutfluss unterbrochen wird. 80% der Gehirnschläge sind ischämisch.

– Der hämorrhagische Schlaganfall: Dieser tritt ein, wenn ein Gerinnsel ein Blutgefäß des Gehirns bricht und es so zu einer starken Blutung kommt. Rund 20% der Gehirnschläge sind hämorrhagisch.

Risikofaktoren

Bestimmte Faktoren können das Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden, erhöhen:

– Bluthochdruck

– erhöhtes Cholesterin im Blut

– Rauchen

– Diabetes

– Herz-Kreislauf-Probleme

10388321_10152511547573825_218396496_n

Hauptsymptome bei einem Schlaganfall

Die Symptome können variieren, je nachdem welcher Teil vom Gehirn betroffen ist. Zu den häufigsten Symptomen zählen jedoch folgende:

  • Plötzliche Schläfrigkeit oder Schwäche im Gesicht, in den Armen und in den Beinen, vor allem auf einer Seite des Körpers.
  • Schwierigkeiten beim Sprechen.
  • Schwierigkeiten beim Verstehen und beim Beantworten von einfachen Fragen, wie zum Beispiel: Was haben wir heute für einen Tag? Wie ist Dein Name?
  • Verschwommene Sicht auf einem Auge oder auf beiden Augen.
  • Schwierigkeiten beim Gehen mit Schwindel, Gleichgewichtsverlust  und Koordinationsproblemen.
  • Plötzliche und starke Kopfschmerzen, ohne ersichtlichen Grund.

Beim Auftreten von einem oder mehreren Symptomen sollte man unverzüglich einen Krankenwagen rufen, denn hier zählt jede Minute. Wenn der Patient eine sofortige Behandlung bekommt, erhöht sich die Chance, dass er den Schlaganfall überlebt und er sich so gut wie möglich davon erholen kann.

Der Betroffene ist sich nicht immer bewusst, was gerade pasiert, denn der Schlaganfall kann auch Verständnis- und Bewusstseinsstörungen hervorrufen.

Auch wenn die Symptome schwach sind und bald nach dem Auftreten wieder verschwinden, sollte man schnell einen Notfallarzt aufsuchen, denn es könnte sich um einen vorübergehenden ischämischen Schlaganfall oder um einen „Mini-Schlaganfall“ handeln. Auch hier sollte man sich so schnell wie möglich behandeln lassen, damit Schlimmeres vermieden werden kann.

Denken Sie daran: Wenn Sie die oben aufgeführten Symptome bei einer Person beobachten, sollten Sie sich vergewissern, dass diese so schnell wie möglich eine notwendige Behandlung erhält. So können Leben gerettet werden.

Please follow and like us:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Enjoy this blog? Please spread the word :)