Selbstgemachter Löwenzahn-Honig

Der Löwenzahnhonig wird mit Löwenzahnblüten zubereitet und ist ein wohlschmeckender Honigersatz, der zudem noch gesund ist, weil er den Stoffwechsel anregt. Allerdings muss man berücksichtigen, dass der Löwenzahnhonig viel Zucker enthält, was natürlich nicht so arg gesund ist.

Löwenzahnhonig Gelierprobe, Ist er zu dünn oder nicht zu flüssig, oder wurde er zu lange gekocht?

Meinen Löwenzahnhonig habe ich beim ersten mal zu lange gekocht. Er ist dann einfach zu fest geworden. Er wurde schon zu fest, als der Sirup auf dem Löffel abkühlte. Dann war der Löffel schon ein richtiger Lolli und der Löwenzahnhonig war zu fest geworden um ihn einfach abzulecken.

Wenn es so ist solltest Du kochendes Wasser dazu geben und umrühren. (Bei kaltem Wasser besteht Spritzgefahr!) Dann wieder testen ob er flüssig genug ist. Ist der Löwenzahnhonig zu dünnflüssig, dann einfach wieder etwas kochen. Bedenke dabei, wenn er durchgekühlt ist, dann wird er immer nochmal etwas fester.

Wir haben nach dem Abfüllen bemerkt, der Löwenzahnhonig ist zu fest und das er sich nicht

Gelierprobe

Gelierprobe. Die Masse sollte einen Faden ziehen, der wieder zum Tropfen wird.

einfach vom Löffel löst. Da haben wir ihn noch Mal in den Ofen gestellt und etwas Wasser ins Glas gemacht. Dann einfach umgerührt. Danach hat es gepasst. Du musst aber darauf achten, dass der Löwenzahnhonig nicht zu dünn wird. Denn dann ist er nicht so lange Haltbar.

Der Löwenzahnhonig ist zu flüssig und schon im Glas? Ihn jetzt im Ofen zu trocknen ist wohl Energieverschwendung. Gib einfach etwas Puderzucker oder Traubenzucker hinzu und rühre ihn um. Leicht erwärmt löst sich der Zucker gut auf.

Meine Gelierprobe sieht dann zum Beispiel auch so aus, dass ich den Honig zwischen Zeigefinger und Daumen nehme und teste ob er sich auseinander zieht. Löwenzahnhonig geliert nicht, wenn er noch zu flüssig ist.

Löwenzahnhonig wird nicht fest. Flüssig oder Fest?

Löwenzahnhonig bleibt flüssig und kristallisiert nicht, wenn wir eine Zuckerart mit viel Fruchtzucker verwenden. Kristallzucker ist Saccharose (Zweifachzucker) und enthält somit ein Molekül Glukose (Traubenzucker) und eine Molekül Fructose (Fruchtzucker). Gibst Du Invertase dazu, teilt sich der Kristallzucker in die Einzelbestandteile auf. So wie sie im echten Löwenzahnhonig vorliegen.

Als Imker kannst Du hier einfach Invert-Flüssigfutter verwenden, das aus Mais gewonnen wird. Dann erhälst Du sogar Bio Löwenzahnhonig. Denn die Vorschriften für die meisten Flüssigfutter setzten Bio-Anbau voraus.

Ab einem Anteil von 28 % Traubenzucker kristallisiert ein Honig recht schnell. Was auch für den Löwenzahnhonig gilt. Der wesentliche andere Einflussfaktor ist der Flüssigkeitsgehalt.

Ab 18 Prozent Wassergehalt ist der Honig sehr haltbar. Denn in diesem Milieu können Bakterien und Viren nicht mehr überleben, da ihnen die Flüssigkeit entzogen wird. Bei echtem Honig gilt daher die Vorgabe, dass er mindestens unter 20 Prozent haben sollte, je nach Marke und Verband geht das bis auf unter 17 %. Das ist ein großes Qualitätsmerkmal.

Da die meisten ihren Löwenzahnhonig mit Kristallzucker kochen, ist wenn er nicht fest wird, davon auszugehen, dass noch zu viel Wasser enthalten ist. Das kann durch Zugabe von Zucker reduziert werden. Hier zählt auch der Suchbegriff: „Löwenzahnhonig wie lange einkochen?“ Denn so steuern wir den Wassergehalt normalerweise. Die Zeit wie lange wir kochen ist dabei weniger entscheidend, als die Tatsache das es dampft und Wasser verdunstet. Denn nur so können wir den Löwenzahnhonig eindicken.

Anleitung zum Löwenzahnhonig abfüllen

Im Allgemeinen genügt es den Honig einfach mit einer Schöpfkelle in geeignete Gläser zu geben. Direkt einkochen musst Du den Löwenzahnhonig nicht. Da nicht immer klar ist, ob der Honig am Ende zu fest oder zu flüssig ist, solltest du aber immer noch etwas Platz im Glas lassen. So kannst du im Notfall auch noch Zucker oder Wasser zugeben. Zudem ist es gut, wenn du den Löwenzahnhonig cremig haben willst. Dann kannst du, wenn er kristallisiert, den Honig einfach leicht erwärmen und rühren. Durch das rühren werden die Kristalle zerkleinert.

Ein anderer Trick den Löwenzahnhonig cremig zu bekommen ist ihn im Gefrierschrank auskristallisieren zu lassen. Normalerweise werden die Kristalle dabei kleiner als in einem warmen Raum. Imkerliche High Tech  ist es wenn Du ihn mit einem cremigen Honig impfst. Das heißt etwa 10 % Rapshonig zugibst und rührst, bevor er kristallisiert.

Ist Löwenzahnhonig gesund? Verwendung, Anwendung und Wirkung von Löwenzahnhonig.

Wer Löwenzahnhonig gesund haben möchte, sollte vor allem am Rezept feilen. Allgemein besteht Löwenzahnhonig aus Zucker. Und das auch meist noch aus Kristallzucker. Das Gesündeste daran ist vielleicht noch der enthaltene Pollen vom Löwenzahn.

Da das Grundrezept mit kochen funktioniert, werden hier auch noch die letzten Vitamine zerkocht.Es gibt daher zwei Wege dafür zu Sorgen dass Löwenzahnhonig gesund ist, bzw. etwas gesünder ist, als normale Süßspeisen.

Ein Weg ist das Verfeinern mit Zutaten die medizinische Wirkung haben. Der andere Weg ist der Austausch des Kristallzuckers durch andere Zucker oder gar Zuckerersatzstoffe.

Die Wirkung Bakterien durch Flüssigkeitsentzug zu töten, ist eine Eigenschaft des Zuckers und im Löwenzahnhonig damit durchaus verwendbar. Eine gewisse antibakterielle Wirkung hat Löwenzahnhonig damit eigentlich auch.

Tatsächlich gehört zur Löwenzahnhonig Anwendung auch die Herstellung von Hustensaft.

Zutaten für
Personen
ZUTATEN

400 Stück
Löwenzahnblüten
2 Liter
Wasser
2 Stück
Zitrone unbehandelt
2 kg
Zucker

REZEPTINFOS

Schwierigkeitsgrad
leicht
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
828 (198)
Eiweiß
Kohlenhydrate
48,8 g
Fett

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *