Süßes im Februar

Das macht das Leben süß!

Topfen, Milch, Obers, Joghurt, Butter und andere Milchprodukte zählen häufig zu den Zutaten von Süßspeisen – so auch diesmal: Ob Fülle, Topping oder Creme – überall ist das „weiße Gold“ vertreten!

„Schusterstrudel“ mit Topfen-Nudel-Fülle

Köstlichkeit aus Ungarn.

Zutaten:

 

für 1 große Auflaufform (ca. 14–16 Portionen)
Nudelteig
300 g glattes Mehl
2 Eier
1 Prise Salz
etwas Wasser
Fülle
500 g Topfen
5 Eidotter
2 Becher Sauerrahm (à 250 g)
1 P. Vanillezucker
5 Eiklar
180 g Kristallzucker
100 g Rosinen
8 Strudelteigblätter (2 P. à 120 g)
reichlich Butter zum Bestreichen
Butter und Semmelbrösel für die Form
Staubzucker zum Bestreuen

Zubereitung

(90 Min. ohne Warte- und Backzeit)

„„Für den Nudelteig alle Zutaten zu einem sehr festen Teig kneten, zugedeckt 30 Minuten rasten lassen, danach dünn ausrollen, in ca. 2 cm breite Streifen schneiden, etwas übertrocknen lassen, dann in kochendes Salzwasser einlegen, 2–3 Minuten kochen, abseihen und erkalten lassen.

„„Für die Fülle den passierten Topfen mit Eidottern, Sauerrahm und Vanillezucker verrühren, Eiklar mit dem Kristallzucker steif aufschlagen und mit den Rosinen und den Nudeln unter die Topfenmasse mengen.

„„Die acht Strudelteigblätter in der Größe der Auflaufform zuschneiden, die Auflaufform befetten, mit Bröseln ausstreuen und ein Strudelteigblatt einlegen, mit etwas zerlassener Butter beträufeln, ein zweites Strudelteigblatt darauflegen und den Vorgang noch zweimal wiederholen, sodass vier Strudelteigblätter verbleiben.

„„Ein Drittel der Topfen-Nudel-Fülle auf dem Teig verteilen und zwei weitere Strudelteigblätter – mit zerlassener Butter dazwischen – auf die Fülle legen.

„„Die Hälfte der verbliebenen Topfen-Nudel-Fülle auf dem Teig verteilen, wieder ein Strudelteigblatt darauflegen, die restliche Fülle und die Teigreste vom Zuschneiden der Strudelteigblätter darauf verteilen und mit dem letzten Strudelteigblatt bedecken, mit Butter bestreichen.

„„Den Auflauf im auf 180 °C vorgeheizten Backofen ca. 40 Minuten goldbraun backen und mit Staubzucker bestreut heiß servieren.

Statt der selbst gemachten Nudeln können Sie auch 200 g fertige Bandnudeln, bissfest gekocht, verwenden.

 

Der Schusterstrudel stammt ursprünglich aus Ungarn. Es handelt sich dabei um einen Auflauf bei dem Nudeln abwechselnd mit Topfen eingeschichtet und mit Strudelteig abgedeckt überbacken werden.

 

Nährwert je Portion
Energie: 352 kcal
Eiweiß: 11,2 g
Kohlenhydrate: 39,8 g
Fett: 16,1 g
Broteinheiten: 3,0 BE
Ballaststoffe: 1,1 g
Cholesterin: 131 mg

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *