Teste in 3 Sekunden, ob ein Ei noch frisch ist

Es gibt nichts gesünderes und energiereicheres als den Tag mit einem ausgewogenen Frühstück zu beginnen. Das Frühstücksei darf dabei nicht fehlen. Eier sind zwar relativ lange haltbar, wenn sie frisch gekauft werden, trotzdem sollten sie so schnell wie möglich verbraucht werden, um von allen positiven Eigenschaften zu profitieren.

Am besten sind frische Eier direkt vom Hofladen, die Qualität von Eiern aus der Massentierhaltung lässt leider viel zu wünschen übrig. Dazu kommt, dass sie lange nicht so frisch sind, wie meist angepriese wird. Sie werden teilweise sogar eingefroren oder wochenlang kühl aufbewahrt, bevor sie in den Supermarkt kommen. Auch wenn sie für den menschlichen Verzehr immer noch geeignet sind, schmecken sie lange nicht mehr so gut und frisch. Doch wie kann die Frische der Eier getestet werden?

Eierkennzeichnung

Frische-Eier

In vielen Ländern müssen die Eier eine spezielle Kennzeichnung tragen. Aus dem aufgestempelten Code ist beispielsweise erkennbar, wann das Ei für die Vermarktung vorbereitet und verpackt wurde. Auch das Verfallsdatum, Herkunft, Haltungsart, Gewichtsklasse usw. sind daran abzulesen. Nicht jeder Normalverbraucher weiß jedoch, wie dieser Code genau zu entziffern ist und ob das Ei wirklich frisch ist.

Und wer möchte schon ein 6 Wochen altes Frühstücksei? Wahrscheinlich niemand.

Die Tauchprobe

Diese Probe ist die sicherste Art, zu testen, ob ein Ei noch frisch und für den menschlichen Verzehr geeignet ist. Sie besteht darin, das Ei vorsichtig in ein Glas Wasser einzutauchen. Wenn das Ei frisch ist, sinkt es auf den Boden und bleibt dort liegen.

Je älter das Ei, um so höher schwimmt es. Grund dafür ist, dass das Ei mit der Zeit durch die Poren Wasser verliert, was einerseits eine Gewichtsabnahme und andererseits eine Luftzunahme im Inneren des Eis zur Folge hat.

Warum ist die Frische der Eier so wichtig?

Spiegelei

Wie bei anderen Lebensmitteln auch, hängt die Qualität und Nährwertigkeit auch hier von der Frische ab. Vielen Verbrauchern ist es nicht bewusst, dass Eier frisch erscheinen können ohne es zu sein, da industriellen Prozessen unterzogen wurden.

Das Ergebnis wird erst während oder nach der Zubereitung sichtbar, der Geschmack ist fade und die Farbe auch nicht ansprechend. Frische Eier haben einen angenehmen Geschmack, das Eigelb ist meist etwas dunkler und das Eiweiß kann problemlos vom Eigelb getrennt werden.

Eier beinhalten Kohlensäure, die sich im Eigelb und Eiweiß auflöst. Diese Säure verschwindet mit der Zeit durch die Schalenporen, was einen pH-Anstieg auslöst. Auswirkungen dieses Anstieges:

  • Konsistenzverlust des Eies.
  • Das Eigelb ist nicht mehr in der Eimitte.
  • Die Proteine des Eiweißes stoßen sich ab. Das Eiweiß verliert an Farbe.

Sollten Eier gewaschen werden?

Eier sollten auf keinen Fall gewaschen werden, da dies die Schale schwächt und schädigt. Die Schale ist ein Schutz gegen das Eindringen von Mikroorganismen. Die Haut, die an der Schale haftet,  wird beim Waschen geschwächt und so können Bakterien ins Innere gelangen. Deshalb kann das Waschen des Eies das Risiko einer Verunreinigung oder eines Befalls durch Mikroorganismen erhöhen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *