Tom Hardy schrieb einen Post nach dem Tod seines geliebten Hundes Woody. Was er schrieb, wird Ihnen das Herz brechen

Es gibt Berühmtheiten, die nichts als die Spitze ihrer eigenen Nase sehen. Aber wahre Stars leben nicht nur ganz einfach, sondern sie haben auch liebevolle Herzen.

Es ist so viel über die Stars bekannt, wie diese bereit sind mit der Öffentlichkeit zu teilen oder was sonst neugierige Journalisten über sie herausfinden. Sie haben kein leichtes Leben. Jeder Schlupf, Sprung oder Irrtum, den sie machen, wird an die ganze Welt verkauft. Zu jedem Zeitpunkt kontrolliert, beschreibt und fotografiert sie jemand. Sie können nicht einfach auf die Straße gehen.

 

Während Stars einer Sorte ein solches Interesse schätzen, fliehen echte Schauspieler und Sänger vor einer solchen Bedrängnis. Jeder hat Momente, in denen er etwas Dummes tut oder etwas Falsches sagt, aber gewöhnliche Menschen spüren nicht die gleichen Konsequenzen für ihre Worte.

 

Unter diesen Berühmtheiten sind Leute, die versuchen, normal zu leben. Sie umgeben sich nicht mit Leibwächtern und machen nichts, über das die Klatschpresse schreiben möchte. Es ist ihnen egal, wenn sie auf dem Cover einer Zeitschrift erscheinen. Ernste Künstler versuchen ihr Bestes, ihre Popularität für gute Zwecke zu nutzen. Sie fördern die Ökologie, helfen anderen und pflegen die Wohltätigkeit. Sie machen viel, um zu zeigen, dass sie normal sein aber auch gut und nicht wie ein “Star” leben können.

An der Spitze der Schauspieler, die als ruhig und gewöhnlich angesehen werden, steht Tom Hardy, der mit seinem Eintrag auf das Portal wieder die Herzen der Menschen auf der ganzen Welt gefangen hat.

Die meisten von uns verbinden Tom Hardy mit einem harten Kerl, der mit Explosionen im Hintergrund großartig aussieht. Aber der Schauspieler ist im wirklichen Leben ein Kerl, der sich um seine Familie und seine Privatsphäre kümmert und auch ein großes Herz für Tiere hat. Er hilft in Tierheimen und fördert Ideen, vierbeinige Freunde nicht zu kaufen, sondern ihnen ein Zuhause zu geben. Auch die Geschichte von seinem Hund ist bewegend und erstaunlich.

 

Toms Hund hieß Woodstock. Der Schauspieler lebte seit vielen Jahren mit ihm zusammen. Der Schauspieler kaufte ihn nicht bei einem bekannten Zwinger, sondern dieser arme Hund wurde von der Straße gerettet. Eines Tages, als Hardy auf der Schnellstraße fuhr, sah er einen umher wandernden Welpen. Er hat ihn mitgenommen und gewann so für viele Jahre einen Freund. Er hat oft Fotos von seinem Kumpel hochgeladen und ihn sogar als Begleiter zur Premiere seines Films mitgenommen!

Die Worte des Schauspielers sind umso mächtiger, denn Tom spricht selten über private Angelegenheiten. Aber er brach das Schweigen, um seine Einsichten zu teilen und mitzuteilen, was er am meisten an seinem Hund liebte. Woody war in der Filmindustrie berühmt und hatte viele Freunde, weil er gut mit Leuten klarkam und die Herzen vieler Menschen berührte. Leider ist sein Erbe zu Ende. Tom teilte mit dem Web ein bewegtes Bekenntnis:

 

 

Ich werde diese Nacht nie vergessen. Sie war großartig. Einen Augenblick war er zu Tode erschrocken und ein Fremder nahm ihn mit. Dann, nach einem Nickerchen im Auto, ging er auf seinen zwei langen John Wayne Beinen in den Laden, glücklich und amüsiert. Er war mein Engel. Mein bester Freund. Wir haben viel zusammen erlebt. Er war Teil vieler Pläne. Er traf viele Teams. Fotos, Premieren und viele, viele Freunde. Es war nichts falsch an ihm. Es gab nur Liebe.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *