Vegane Mousse au Chocolat aus 3 Zutaten – schnell und kalorienarm

Eine klassische Mousse au Chocolat schmeckt köstlich, erfordert aber auch einige Zeit für die Zubereitung. Zudem werden dafür kalorienreiche Sahne sowie Eier benötigt, auf die ich aus gesundheitlichen Gründen vermehrt versuche zu verzichten

. Zum Glück lässt sich die cremig-schokoladige Köstlichkeit auch “leichter” und bei Bedarf ganz ohne tierische Produkte zubereiten! Wie wäre es mit der folgenden fettarmen, eifreien Alternative, die du aus nur drei Zutaten und mit wenigen Minuten Zeitaufwand zubereiten kannst – je nach Geschmack auch in einer veganen Variante?

Kalorienarme Mousse au Chocolat aus drei Zutaten

Natürlich handelt es sich auch bei der folgenden Mousse um ein Dessert, dass du nicht in rauen Mengen vertilgen solltest. Da es aber im Gegensatz zur traditionellen Mousse au Chocolat nicht in der Hauptsache aus Sahne und Eiern, sondern aus cremigem Seidentofu besteht, kannst du damit einige Kalorien einsparen und auch deinen veganen Besuch mit einer raffinierten Süßspeise überraschen.

Für die Zubereitung benötigst du folgende Zutaten und Utensilien:

400 g Seidentofu – du findest ihn im Bio-Laden, im Reformhaus oder online

1 Tafel Schokolade – du kannst natürlich zu deiner Lieblingsschokolade greifen, für eine vegane Mousse lässt sich zum Beispiel eine vegane Zartbitterschokolade verwenden

etwas Zucker oder eine alternative Süße deiner Wahl optional geriebene Vanilleschote

Standmixer oder Rührschüssel mit Pürierstab oder Schneebesen

Und so einfach geht´s:

  1. Schokolade im Wasserbad schmelzen.
  2. Seidentofu aus der Packung nehmen und in den Mixer oder in die Rührschüssel geben. Flüssige Schokolade über den Seidentofu gießen. Alles kräftig durchmixen, bis eine feine, mousseartige Textur entsteht. Bei Bedarf etwas nachsüßen.
  3. Fertige Mousse in Dessertgläser füllen und vor dem Servieren für einige Zeit kalt stellen. Dazu passt zum Beispiel vegane Schlagsahne, ebenso gut kannst du die Mousse mit gerösteten Nussstückchen oder frischen Früchten servieren. Wir wünschen dir (und deinen Gästen) einen guten Appetit!

 

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *