Was Natron alles kann!

Für manche Kenner ist Natron so unentbehrlich wie das Salz in der Suppe. Viele verwenden es zum Saubermachen, zur Körperpflege oder zur Geruchsbeseitigung. Was das weiße unscheinbare Pulver alles kann.

Ohne Natron gibt‘s kein Backpulver

Natron wird landläufig zur Bezeichnung eines Natriumsalzes der Kohlensäure verwendet; der chemische Name dafür ist NatriumhydrogencarbonatNatronpulver ist auch unter den Namen Speise- oder Backsodabekannt und wird sowohl in Apotheken und Drogerien als auch in Supermärkten (meist in der Backzutaten-Abteilung) preiswert angeboten. Natron kannst Du auch zum Backen nehmen; Backpulver besteht eigentlich auch aus Natriumhydrogencarbonat und einigen Säuren.

Natürliche Körperpflege

Du kannst mit Natron auch gelegentlich Körperhygiene betreiben: Ein Teelöffel des farb- und geruchlosen Pulvers reicht beispielsweise schon zur effizienten Haarwäsche aus und stellt somit eine Shampoo-Alternative für Menschen mit empfindlicher Haut dar, da sonst keine weiteren chemischen Zusätze gebraucht werden.

Beim Zähneputzen setzen manche Natron als natürliches Mittel gegen Verfärbungen ein. Gib dafür einfach etwas Pulver auf die Zahnbürste. In Verbindung mit Kokosöl und Maisstärke lässt es sich auch als selbstgemachtes Deo verwenden. Eine einfache Handwäsche mit Wasser und Natron kann manchmal auch eine willkommene Abwechslung darstellen.

Natron macht die Haut zwar sauber und zart, durch seine säure-neutralisierende Wirkung ist die ständige Körperpflege mit Natron allerdings mit Vorsicht zu genießen, da dadurch zusammen mit dem Dreck auch der Säureschutzmantel der Haut abgewaschen und somit anfälliger für Schadstoffe wird.

Umweltschonendes Putzmittel

Da Natron reinigend und desinfizierend wirkt, lässt es sich im gesamten Haushalt als umweltschonendes Putzmittel einsetzen. Insbesondere Kalkrückstände und festgesetzter Schmutz, beispielsweise in Thermosflaschen, Töpfen und Pfannen, können damit nahezu mühelos entfernt werden. Für hartnäckige Speisereste fülle den Topf mit einem Liter Wasser, löse einen Esslöffel Natron auf und lasse es aufkochen.

Vorbei mit müffligem Geruch

Natron hat zudem eine geruchsbindende Eigenschaft: Ob in Kühlschränken, Aschenbechern oder Abflüssen – Natronpulver neutralisiert alle üblen Gerüche. So kannst Du Natron in Deine miefenden Schuhe streuen, einen guten Tag einwirken lassen und dann wegschütten. Letztlich soll Natron auch gegen fies juckende Mückenstiche helfen, bereite Dir dafür einen Brei aus Natron und Wasser und gib ihn auf die Schwellung.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *