Was passiert mit deinem Körper, wenn du Wasser auf nüchternen Magen trinkst?

Das Trinken von Wasser auf nüchternen Magen ist in verschiedenen Kulturen sehr verbreitet, die meisten Japaner haben dies beispielsweise zur Gewohnheit.

Natürlich spielt auch die Genetik eine Rolle, doch diese Gewohnheit ist zweifellos eine gute Hilfe, ein adäquates Körpergewicht zu bewahren und die Allgemeingesundheit zu fördern.

Wasser auf nüchternen Magen kann verschiedensten Beschwerden vorbeugen. Im Unterschied zu Japan sind Übergewicht und Folgeprobleme wie Diabetes in vielen Ländern ein ernstes Problem.

Doch wie wirkt das Wasser am Morgen auf leeren Magen? Anschließend findest du die Antwort auf diese Frage.

Ausleitung von Schadstoffen

haende-halten-wasser

Wasser stimuliert die Darmbewegungen auf natürliche Weise. In der Nacht führt der Organismus verschiedene regenerierende Prozesse aus, um den Körper von Schadstoffen zu befreien.

Wenn du am Morgen gleich nach dem Aufstehen etwas trinkst, können diese Schadstoffe besser ausgeschieden werden, was deine Gesundheit fördert.

Durch das reichliche Wassertrinken wird auch die Produktion neuer Muskelzellen und Blutkörperchen stimuliert. Auch so kann die Ausleitung der Schadstoffe gefördert werden.

Verbesserung des Stoffwechsels

besserer-stoffwechsel-durch-wasser

Durch Wasser auf nüchternen Magen kannst du den Stoffwechsel um mindestens 24% erhöhen. Wenn du eine strikte Diät einhältst, bedeutet ein beschleunigter Stoffwechsel, dass das Verdauungssystem zu deinem Vorteil arbeitet.

So wird es dir einfacher fallen, abzunehmen. Wenn du gleich nach dem Aufstehen etwas trinkst, kannst du damit ebenfalls die Darmreinigung unterstützen.

Mit dieser Gewohnheit wird gleichzeitig die Aufnahme von Nährstoffen verbessert.

 

Gesunde Gewichtsreduktion

  • Wie bereits erwähnt, werden Schadstoffe durch das Wassertrinken auf leeren Magen einfacher ausgeleitet und das Verdauungssystem verbessert.
  • Du wirst dadurch weniger Hunger haben und kannst auch Gelüste auf ungesunde Snacks einfacher unterdrücken.
  • Gleichzeitig kannst du die Gewichtszunahme verhindern, da du weniger essen wirst.

Lindert Sodbrennen und Verdauungsbeschwerden

Verdauungsbeschwerden entstehen meist durch eine Übersäuerung des Magens. Wenn du regelmäßig daran leidest, kann dir Wasser auf nüchternen Magen ebenfalls von großer Hilfe sein.

Damit werden die Säuren im Magen zurückgedrängt und können aufgelöst werden. So schnell kannst du dieses Problem lösen.

Darüber hinaus wird der Magen dadurch bestens für das Frühstück vorbereitet.

Schöneres Hautbild

Flüssigkeitsmangel zählt zu den Hauptursachen für die frühzeitige Faltenbildung und geföffnete Hautporen. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, schon am Morgen ausreichend Wasser zu trinken.

Mit 2 Gläsern auf leeren Magen kannst du die Durchblutung der Haut fördern, was wiederum ein strahlendes Hautbild zur Folge hat.

Andererseits werden damit Schadstoffe ausgeleitet, so kannst du Hautunreinheiten vorbeugen.

Gesunde und glänzende Haare

schoenere-haut-durch-wasser

Wassermangel hat nicht nur negative Auswirkungen auf die Haut, auch die Haare leiden daran. Deshalb solltes du ausreichend Wasser trinken, um deine Haarpracht zu erhalten.

Ungefähr ein Viertel des Gesamtgewichtes der Haare besteht aus Wasser. Das bedeutet, dass du mit einer ausreichenden Flüssigkeitsversorgung brüchigen Haaren vorbeugen kannst. 

Wenn du bereits am Morgen auf nüchternen Magen ein paar Gläser trinkst, kannst du also das Erscheninungsbild deiner Haare in kurzer Zeit und ohne große Anstrengungen deutlich verbessern.

Vorsorge gegen Nierensteine und Blasenentzündungen

Wasser auf nüchternen Magen ist sehr wichtig für die Gesundheit von Nieren und Blase.

Durch die Flüssigkeitszufuhr am Morgen können Säuren, die zu Nierensteinen führen können, einfacher aufgelöst werden.

Wenn du ausreichend trinkst, kannst du deinen Organismus auch vor Infektionskrankheiten schützen, die dann entstehen können, wenn sich Schadstoffe in der Blase ansammeln.

Wir empfehlen auch diesen Beitrag: Wie man einer Blasenentzündung vorbeugen kann

Starkes Immunsystem

Wasser unterstützt auch ein ausgeglichenes Lymphsystem, folglich wird damit das Abwehrsystem gestärkt.

Ein gesundes Immunsystem schützt dich vor verschiedensten Krankheiten!

Wie wird das Wasser am besten getrunken?

Ganz einfach: Gleich nach dem Aufstehen, bevor du etwas isst oder dir die Zähne putzt, trinkst du drei bis vier Gläser Wasser. Danach wartest du mindestens 45 Minuten bevor du frühstückst.

Auch mindestens 30 Minuten vor den anderen Hauptmahlzeiten solltest du Wasser trinken. Nach dem Essen empfiehlt es sich jedoch, 2 Stunden mit dem nächsten Glas Wasser zu warten.

Vier Gläser Wasser auf nüchternen Magen mag sehr viel erscheinen, doch die Vorzüge, von denen auch du profitieren kannst, lohnen sich.

Beginne mit wenig und steigere die Menge allmählich, damit sich der Körper daran gewöhnen kann.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *