Was tun bei Wunden im Mund? Hilfreiche Naturheilmittel

Wunden im Mund sind oft sehr lästig und schmerzhaft. Sie können beim Essen, Schlucken oder Sprechen stören. Denn auch wenn sie nur sehr klein sind, scheinen sie im Mund deutlich größer zu sein.

Es gibt glücklicherweise verschiedene Naturheilmittel, welche die Heilung von Mundgeschwüren fördern. Wenn du öfters daran leidest, empfehlen wir dir, diesen Artikel zu lesen!

7 Naturheilmittel gegen Wunden im Mund 

Wunden im Mund  oder Aphthen sind meist kleine, runde oder ovale Verletzungen der Mundschleimhaut, die auf der Innenseite der Lippen, der Wangen oder auch auf der Zunge auftreten. Oft sind Stress, Allergien, Verletzungen oder Hormonveränderungen dafür verantwortlich.

Meist bilden sie sich schnell und unerwartet und brauchen dann einige Tage, um wieder von selbst zu verheilen. Um den Prozess der Wundheilung jedoch zu beschleunigen, empfehlen wir folgende natürlichen Hausmittel:

1. Salzlösung gegen Wunden im Mund

Zu dein einfachsten und effektivsten Hausmitteln zählt eine Mischung aus Wasser und Salz. Salzwasser desinfiziert die Wunden im Mund und kann ganz einfach als Mundspülung verwendet werden. Bereite dir dieses Hausmittel wie folgt zu:

Zutaten

  • 2 Esslöffel (30g ) Meersalz
  • eine halbe Tasse (125 ml) Wasser

Zubereitung

  • Das Wasser erwärmen, bis es eine angenehme Temperatur erreicht.
  • Danach gut mit dem Salz verrühren.
  • Spüle deinen Mund mit dieser Salzlösung 30 Sekunden lang und spucke sie danach aus. Wiederhole den Vorgang..
  • Abschließend den Mund mit lauwarmem Wasser spülen.

2. Natron gegen Wunden im Mund

Auch diese Lösung ist einfach und schnell zubereitet. Natron wirkt basenbildend, was ein gesundes Milieu im Mund fördert. Wunden im Mund werden damit fast unmittelbar ausgetrocknet.

Gleichzeitig reinigt Natron den Mund, indem es Bakterien tötet.

Zutaten 

  • ½ Tasse (125ml) Wasser
  • 1 Esslöffel (7g) Natron

Zubereitung

  • Das Wasser etwas aufwärmen und dann mit dem Natron vermischen.
  • Anschließend spülst du dir damit mehrmals den Mund.

Danach spülst du deinen Mund noch einmal mit Wasser pur. Du wirst sehen, dass Natron den Wundheilungsprozess fördert.

3. Basilikum gegen Wunden im Mund

Das Heilkraut Basilikum wird in der alternativen Zahnheilkunde sehr häufig verwendet, da es antimikrobiell wirkt. Es kann deshalb auch bei Entzündungen und Wunden im Mund helfen.

Du kannst einfach ein paar Basilikumblätter essen oder deine Speisen mit Basilikum würzen. Wir empfehlen dir jedoch bei Mundgeschwüren insbesondere folgende Mundspülung:

Zutaten

  • ½ Tasse (80g) Basilikumblätter
  • 4 Gläser (1 Liter) Mineralwasser

Zubereitung

  • Das Wasser zusammen mit dem Kraut kurz aufkauchen und danach danach den Basilikum ziehen lassen.
  • Absieben und im Kühlschrank aufbewahren.
  • Danach spülst du deinen Mund mehrmals täglich mit dieser Mischung.

Basilikumtee fördert den Wundheilungsprozess der kleinen Verletzungen im Mund. Du kannst ihn auch regelmäßig als Mundspülung verwenden, um für eine gute Mundhygiene zu sorgen. Vorsorge ist immer die beste Medizin!

4. Kamillentee gegen Wunden im Mund

Die Kamille zeichnet sich durch ihre antiseptischen Eigenschaften aus, die auch helfen, Mundgeschwüre schneller abheilen zu lassen. Du kannst folgendes Rezept auch vorbeugend verwenden: 

Zutaten

  • 1 Kamillenteebeutel oder 2 Esslöffel (30 g) Kamille
  • 1 Tasse (250 ml) Wasser

Zubereitung

  • Die Kamille mit kochendem Wasser überbrühen und eine Zeitlang ziehen lassen.
  • Lasse den Tee danach abkühlen und spüle damit deinen Mund mehrmals täglich.

5. Aloe vera

Die Eigenschaften der Echten Aloe sind ebenfalls sehr vorteilhaft: Diese Pflanze unterstützt die Regeneration ver Haut und ist deshalb auch bei Wunden im Mund zu empfehlen. Verwende das Gel für eine schnellere Wundheilung. 

Die Zubereitung dieses Hausmittels ist denkbar einfach:

Zutaten

  • Aloe vera

Zubereitung

  • Ein Blatt Aloe vera der Länge nach aufschneiden, um das Gel zu entnehmen. Alternativ kannst du reines Aloe-Gel auch in der Apotheke kaufen.
  • Den Bereich der Wunden im Mund gut trocknen und dann direkt etwas Aloe-Gel auftragen.

Das mag etwas unbequem sein, doch du solltest die Behandlung mehrmals täglich anwenden. Vergiss nicht, dass die gelbe Flüssigkeit der Aloe vera entfernt werden muss, da sie reizend wirkt.

6. Honig gegen Wunden im Mund

Honig ist das süßeste Heilmittel gegen Wunden im Mund. Er zeichnet sich durch antibakterielle Eigenschaften aus und kann in seiner natürlichen Form verwendet werden.

Einfach etwas Honig auf die trockene und gereinigte Verletzung auftragen. Probiere es aus!

7. Kokosöl gegen Wunden im Mund

Kokosöl wird schon seit Langem für die Mundpflege verwendet. Es wirkt entzündungshemmend und abschwellend. Gleichzeitig kannst du damit auch Schmerzen reduzieren.

Du musst nur deinen Mund reinigen und dann mit dem Finger etwas Kokosöl auf die Wunden auftragen. Lass es einige Minuten wirken. Danach kannst du deinen Mund mit Wasser spülen. 

Haftungsausschluss: Der gesamte Inhalt dieser Website dient nur zu Informationszwecken und ist nicht als spezifische Diagnose oder Behandlungsplan für eine bestimmte Situation zu verstehen. Die Nutzung dieser Website und der hierin enthaltenen Informationen begründet keine Beziehung zwischen Arzt und Patient. Konsultieren Sie immer Ihren eigenen Arzt, wenn Sie Fragen oder Probleme bezüglich Ihrer eigenen Gesundheit oder der Gesundheit anderer haben.

2Shares

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *