Waschmaschine pumpt nicht ab – Ursachen und Lösungen

Wie wichtig die Waschmaschine ist, wird den meisten erst dann klar, wenn der Haushaltsgehilfe nicht mehr richtig funktioniert. Vor allem wenn mal wieder ein langer Waschtag auf dem Programm steht und Sie mehrere Ladung Wäsche hintereinander waschen wollen, kann es passieren, dass die Maschine nach der dritte Wäsche ihren Dienst verweigert und stehen bleibt. Ein typisches Szenario wenn das Abpumpen nicht mehr funktioniert. Doch wenn das Wasser aus der Trommel nicht mehr abgepumpt wird, ist auch das Schleudern nicht mehr möglich und zudem kann die Tür nicht oder nur mit der Gefahr von austretendem Wasser geöffnet werden. Aber kein Grund gleich in Panik zu verfallen, denn es gibt eine ganze Reihe an Ursachen, die Sie mit etwas Geschick selbst beheben und sich somit das Geld für einen Techniker und Reparaturdienst sparen können. In unserem Ratgeber zum Thema ‚Waschmaschine pumpt nicht ab‘, werden wir Ihnen die häufigsten Ursachen sowie entsprechende Lösungsvorschläge aufzeigen.

Waschmaschine pumpt nicht: Kontrollieren Sie die Stromzufuhr

waschmaschine-schaumWenn die Waschmaschine nicht pumpt, stehen die meisten erstmal ratlos vor der Maschine. Nun heißt es, sich auf die Fehlersuche zu begehen. Die fängt bei der Stromversorgung Ihrer Waschmaschine an. Prüfen Sie daher also, ob das Gerät mit Strom versorgt wird. Ist die Waschmaschine überhaupt eingeschaltet? Leuchten die Lämpchen oder das Display?

Sollte ein erneutes Drücken auf den Ein- / Ausschalter der Waschmaschine ohne Folge bleiben, nehmen Sie sich das Anschlusskabel vor. Steckt der Netzstecker in der Steckdose? Ist der Kontakt gegeben (Stichwort abgerissenes Kabel oder fehlerhafte Steckdose)?

Wenn in beiden Fällen die Antwort Ja lautet, sollten Sie einen prüfenden Blick in den Sicherungskasten werfen. In vielen Haushalten ist die Waschmaschine nicht separat abgesichert. Sollte also die Sicherung durch das Einschalten oder einen Kurzschluss eines anderen Gerätes herausgesprungen sein, wird auch die Stromzufuhr der Waschmaschine unterbunden. Aktivieren Sie die Sicherung.

Tipp! Wenn die Maschine Strom bekommt aber dennoch nicht abpumpt, gilt es die Fehlersuche fortzusetzen. Hier rücken vor allem der Ablaufschlauch sowie das Flusensieb in den Fokus.

Waschmaschine pumpt nicht ab: Was tun?

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht der häufigsten Ursachen, warum Ihre Waschmaschine nicht mehr abpumpt. Zugleich werden wir Ihnen Lösungsvorschläge vorstellen.

Flusensieb / Pumpe ist verstopft

  • Die Hauptursache, warum Ihre Waschmaschine defekt ist und nicht mehr abpumpt, ist in einem verstopften Wasserablauf zu finden. Das kann allein schon durch einen abgerissenen Knopf oder eine Münze hervorgerufen werden. Auch wenn ein Wäschestück zwischen Trommel und Bottich rutscht, kann es zum Verstopfen der Ablaufmanschette kommen, die wiederum ein Abpumpen verhindert.
  • Um den Schaden zu beheben, sollten Sie einen Blick auf das Flusensieb werfen. Denn auch wenn alle Tasche der Kleidungsstücke noch so gründlich kontrolliert werden, finden immer noch irgendwelche Fremdkörper den Weg in die Waschmaschine, wo sie eigentlich nicht hingehören und dann in die Pumpe gelangen. Wenn sich die Partikel in der Pumpe festsetzen, wird natürlich auch dessen Betriebsfähigkeit gestört. Was tun?
  • Reinigen Sie das Flusensieb, was man ohnehin in regelmäßigen Abständen – am besten einmal im Monat – durchführen sollte. Das Flusensieb befindet sich bei den meisten Waschmaschinen auf der Vorderseite im unteren Teil hinter einer Klappe. Bei manchen Modellen ist diese aber auch an der Seite zu finden. Das Flusensieb trennt die Trommel von Pumpe und Ablaufbereich. Im Sieb werden neben Flusen auch diverse Fremdkörper aufgefangen, die sich schnell entfernen lassen. Hierfür einfach die Klappe und den Schraubverschluss vorsichtig öffnen.
  • Wenn die Maschine während des Waschvorgangs stehenbleibt und Sie das Flusensieb kontrollieren wollen, sollten Sie bedenken, dass beim Öffnen des Schraubverschluss vom Flusensieb der Wasserinhalt der Trommel und darunterliegenden Leitungen sofort auslaufen wird. Halten Sie am besten eine Schüssel sowie diverse Putzlappen bereit.
  • Ist das Wasser aus der Waschmaschine abgelaufen, können Sie das Flusensieb herausnehmen und am besten unter fließen warmen Wasser reinigen. Sollte die Waschmaschine immer noch nicht abpumpen, könnte zusätzlich eine Verstopfung der Pumpe vorliegen.
Problem Flusensieb / Pumpe ist verstopft Ablaufschlauch ist verstopft Laugenpumpe ist defekt, Keilriemen ist gerissen, Elektronik ist defekt
Hinweise
  • Flusensieb reinigen
  • Ablaufschlauch abschrauben und auf Verstopfungen überprüfen
  • den Schlauch in ein Wasserbad mit fettlösendem Mittel geben
  • Ersatzteile bestellen oder einen Reparaturservice beauftragen

Ablaufschlauch ist verstopft

  • Neben einem verstopften Flusensieb ist häufig auch der Ablaufschlauch eine Fehlerursache. Vor allem wenn die Waschmaschine nicht richtig aufgestellt bzw. keine Schwingungsdämpfer zum Einsatz kommen oder es sich um ein rollengelagertes Modell handelt, kann es passieren, dass das Gerät während des Schleuderganges wandert. Dabei können durchaus Schläuche abknicken. Wenn Sie das Geräusch der Pumpe hören, die Maschine aber trotzdem nicht abpumpt, sollten Sie die Waschmaschinenschläuche auf der Rückseite des Gerätes überprüfen.
  • Sind Knicke zu erkennen, lassen sich diese durch Bewegen beseitigen. Wenn nichts dergleichen zu sehen ist, sollten Sie den Ablaufschlauch abschrauben und diesen nach
    Verstopfungen überprüfen.
  • Haben Sie den Ablaufschlauch von der Schlauchklemme gelöst, wird eingeschätzt ob beim Abpumpen Wasser durch den Schlauch kommt. Hierbei sollten Sie einen Eimer unter Schlauch stellen, damit das Wasser nicht direkt auf den Boden landet.
  • Für die Reinigung des abgezogenen Ablaufschlauches wird dieser im Idealfall für einen Tag in ein Wasserbad mit fettlösenden Reinigungsmittel gegeben. Das ganze mit heißem Wasser wiederholen. Sollten sich im Schlauch noch hartnäckige Verschmutzungen angesiedelt haben, können Sie diesen mit aggressiven, ätzenden Rohrreinigungsmitteln zu Leibe rücken. Vermeiden Sie dabei Hautkontakt! Spülen Sie den Ablaufschlauch jetzt noch einmal gründlich durch. Dieser sollte endgültig von diversen Verschmutzungen befreit sein und einen einwandfreien Wasserdurchlauf gewähren. Montieren Sie den Ablaufschlauch nun wieder an die Waschmaschine.

Laugenpumpe ist defekt

  • Wenn Sie sowohl das Flusensieb und den Abwasserschlauch bezüglich etwaiger Verstopfungen kontrolliert und gereinigt haben und das Wasser immer noch nicht abgepumpt wird, ist ein Defekt an der Laugenpumpe sehr wahrscheinlich. Dabei können klappernde Geräusch während des Abpumpens darauf hindeuten, dass die Laugenpumpe, die auch als Ablaufpumpe bezeichnet wird, einen Defekt hat. Die Laugenpumpe kann genau wie jedes andere Bauteil der Waschmaschine kaputtgehen, was Sie daran merken werden, dass das Wasser nicht mehr abgepumpt wird.
  • In diesem Fall kommen Sie nicht um eine Reparatur bzw. Austausch der Laugenpumpe vorbei, den Sie aber durchaus selber machen können – vorausgesetzt Sie verfügen nicht nur über gefährliches Halbwissen. Wer unsicher ist, sollte lieber einem Fachmann den Vortritt lassen.

Keilriemen ist gerissen / abgegangen

  • Der Keilriemen sorgt dafür, dass die Kraft des Waschmaschinenmotors auf die Waschtrommel übertragen wird und es zur Rotation kommt. Da es sich wie beim Auto auch beim Waschmaschinen Keilriemen um ein Verschleißteil handelt, kann es passieren, dass dieser reisst. Eine Ursache hierfür kann aber auch eine nicht ausreichende Spannung sein oder eine zu locker sitzende Keilriemenscheibe. Und ist der Keilriemen erst einmal gerissen bzw. abgesprungen, dann wird die Waschmaschine lahmgelegt und somit kann auch das Wasser nicht abgepumpt werden.
  • Hier hilft nur ein Austausch. Keilriemen für Waschmaschinen können Sie als Ersatzteile bestellen und kaufen, wobei der Austausch bzw. Wechsel nur mit entsprechenden Kenntnissen und handwerklichem Geschick vorgenommen werden sollte. Im Zweifelsfall sollten Sie das einen Fachmann überlassen.

Elektronik ist defekt

  • Wenn es auch nicht am Keilriemen liegt, dass die Waschmaschine nicht mehr abpumpt, könnte darüber hinaus die Elektronik als Ursache in Betracht gezogen werden. Hier sollten Sie aber wirklich ausschließlich Experten ranlassen, da beim Experimentieren schnell ein großer, irreparabler Schaden hervorgerufen werden kann.

Vor- und Nachteile der Tipps gegen eine defekte Waschmaschine

  • die meisten Tipps sind schnell und ohne Hintergrundwissen anwendbar
  • das Flusensieb kann problemlos selbst gewechselt werden
  • für einige Probleme benötigt man handwerkliches Geschick

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *