Wie du Autoschäden durch Streusalz vorbeugst und Salzreste leicht beseitigst

Unsere Autos leiden während des Winters durch Streusalz

Es ist wichtig, auch in der Winterzeit das eigene Auto gut zu pflegen. Gerade bei dem ganzen Streusalz das auf der Straße liegt! Eine kleine Runde in der Waschstraße oder kurz mit einem Eimer Wasser mit Spülmittel vorsichtig übers Auto wischen – das ist gerade in dieser Zeit wichtig. Das ganze Salz auf den Straßen kann nämlich ziemlichen Schaden anrichten. Denke dabei an das Lack des Autos! 

 

Wäscht du dein Auto während des Winters?

Streusalz und Salzreste 
Wenn der Lack deines Autos oder bestimmte Einzelteile innerhalb des Motors auch nur leicht beschädigt sind, dann kann Streusalz oder Salzreste das dort liegen bleibt ziemlichen Schaden anrichten. Schnee- oder Eisklumpen die sich mit Streusalz vermengt haben, die findest du vor allem in der Nähe der Autoreifen und an der Unterseite des Autos. Sollte dein Auto Roststellen aufweisen, dann sei besonders vorsichtig, denn die Kombination von Rost, Dreck, Feuchtigkeit und Streusalz beschleunigen diesen Prozess. Es gibt also genügend Gründe, dein Auto im Winter besonders gut zu pflegen.

Tipps
Beim Gang durch die Waschstraße wähle am besten das Programm aus, dass sich auch die Reifen und die Unterseite des Autos vornimmt. Auch eine extra Wachsbehandlung zum Schutz des Autolacks ist keine schlechte Idee. Durch diese extra Wachsschicht hat Streusalz kaum noch eine Chance das Lack des Autos zu beschädigen. Hier noch einige extra Tipps für die Pflege deines Autos im Winter:

  • Verwende Vaseline oder Glycerin für alle Gummiteile deines Autos: zum Beispiel der Kofferraumdeckel und die Türumrahmungen aus Gummi. Dies verhindert, dass diese über den kalten Winter austrocknen und rissig werden.
  • Alle Schlösser solltest du am besten mit Antigefrierspray einsprühen. So können diese auch an sehr kalten Tagen oder Nächten nicht einfrieren. Auch für Fensterscheiben gibt es extra Antifriersprays, damit du diese auch im Winter noch aufbekommst (solltest du dies wundersamerweise wollen). Für die besonders engagierten unter euch: es gibt sogar Hüllen für die Fensterscheibenwischer. Das verhindert, dass diese an der Fensterscheibe festfrieren.
  • Denke daran, nach dem Waschen des Autos alle Gummiteile gut mit einem Tuch trocken zu wischen.
  • Du fährst nicht in die Waschstraße, sondern wäscht dein Auto selbst? Dann achte darauf, dass du nur lauwarmes Wasser verwendest (also kein warmes oder heißes Wasser). Streusalzreste können sich nämlich bei warmen oder heißen Wasser viel besser ins Metall fressen und das möchtest du natürlich vermeiden.

15Shares

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *