Wie du deinen eigenen ungiftigen Sonnen- und Zeckenschutz machst

Im Handel erhältlicher Sonnenschutz, sowie auch Zeckenschutz sind einige der giftigsten Produkte, die wir auf unsere Haut schmieren können. Wir empfehlen dir, diesen einfachen Schutz selbst herzustellen.

Viele Träger-Öle die in der ganzheitlichen und natürlichen Hautpflege verwendet werden, haben einen intrinsischen, natürlichen Sonnenschutzfaktor und Kokosöl ist eines von vielen Trägerölen, das verwendet werden kann, um eine Sonnencreme selber zu machen.

Der Sonnenschutzfaktor eines Produktes misst das Niveau des Schutzes gegen die UV-Strahlen der Sonne.

Typischer Sonnenschutzfaktor reicht von einem niedrigen 1 bis zu einem hohen 50. Laut dem Buch ”Oils of Nature(Öle der Natur)” von Anthony J. O’Lenick, gehören zu den Ölen mit den höchsten natürlichen Sonnenschutzfaktor Karottenöl, welches eingestuft wurde als 38-40 und Himbeer-Samen-Öl als 28-50. Jojobaöl, Sesamöl und Kokosöl liegen im Bereich von 4-10, so dass die Öle allein keinen ausreichenden Schutz bieten.

Jedoch durch die Zugabe von Zinkoxid kannst du einen höheren Sonnenschutz erreichen, welcher dir zugleich auch mehr Schutz vor UVA (die alternden Strahlen) sowie für UVB bietet. Es sollte immer auf die Stärke der Sonneneinstrahlung geachtet werden, um sich genug vor Sonnenbrand zu schützen.

Mit Zinkoxid sollte darauf geachtet werden, dass es sich um eine hochwertige Qualität handelt, welches speziell für die Kosmetikindustrie formuliert wurde, aber es muss unbeschichtet und ohne Nanopartikel sein. Am besten ist es, eine einfache Staubmaske zu verwenden, um das Einatmen von Zinkoxid Staub zu verhindern.
Dieser Mineral-Zusatz wird weisse Farbrückstände auf der Haut hinterlassen, da es nicht in den Hautschichten absorbiert wird.

Das untere Rezept für eine natürliche hausgemachte Kokosnuss-Öl Sonnencreme, verwendet eine Vielzahl von Ölen und produziert eine Körperbutter. Es ist sicher und ungiftig, und somit ideal für die ganze Familie( aber achte darauf, dass es nicht eingenommen wird von den Kindern, ob es absichtlich oder unabsichtlich ist.)

Der Zusatz von Bienenwachs zeigt leicht wasserabweisende Eigenschaften. Die ätherischen Öle, die du hinzufügst, sind eine Frage des persönlichen Geschmacks, obwohl im allgemeinen keine Zitrusöle verwendet werden sollten, da sie eine phototoxische Bedeutung haben und sie tatsächlich zu Verbrennungen führen können. Ätherisches Karottensamen-Öl hat einen natürlichen holzig, erdigen Duft.

Die Zutaten die du dafür brauchst, sollten im örtlichen Bioladen oder Online zu finden sein.

Zutaten:

-1/4 Tasse Kokosöl

-1/4 Tasse Sheabutter

-1/8 Tasse Sesam oder Jojobaöl

-2 El. Bienenwachsgranulat

-1-2 EL. Zinkoxidpulver (optional)

-1 TL. rote Himbeere Kernöl 20-30 Tropfen

-Karottensamen- Öl

-Ätherische Öle deiner Wahl (Lavendel, Rosmarin, Vanille, und/oder Pfefferminz)

Anleitung:

  1. Schmelze dein Kokosöl, Sesam oder Jojobaöl in einem Wasserbad (oder einer kleine Pfanne bei schwacher Hitze), füge den Bienenwachs und die Sheabutter zusammen. Schmelze den Bienenwachs als letztes.
  2. Wenn der Bienenwachs geschmolzen ist, entferne die Mischung vom Herd und lasse sie bei Raumtemperatur abkühlen. Wenn du Zinkoxid verwendest, dann mische es jetzt hinein, sei Vorsichtig, damit nicht viel Staub entsteht. Wenn es einige Klumpen gibt, das ist OK. Sie werden bei den nächsten Schritten brechen.
  3. Gib die Mischung für 15-30 Minuten in den Kühlschrank.
  4. Nimm die Mischung aus dem Kühlschrank und verwende einen Standmixer oder einen Handmixer und beginne, alles zu vermischen. Mische dazu das Himbeersamenöl, Karottenöl und alle ätherischen Öle deiner Wahl und mixe weiter, bis die Mischung leicht und locker wird.
  5. Benutze es so, wie du jeden andere Sonnenschutz verwenden würdest. Die Anwendungs-Rate hängt von deiner Aktivität und der Aussetzung von Wasser ab. Bewahre es in einem Glasbehälter im Kühlschrank auf zwischen den Anwendungen.

Übrigens wirkt Kokosöl hervorragend zur Abwehr von Zecken. Einfach Öl auf den Körper auftragen und fertig. Auch wirksam zur Abwehr von Zecken bei Hunden. Einfach 1 Löffel täglich ins Futter mischen und gelegentlich ein wenig ins Fell.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *