Wie macht man einen Joghurtkuchen?

Folgendes Rezept ist sehr praktisch und ideal, um Ihre Familie oder Freunde an einem besonderen Tag mit einem leckeren Nachtisch zu überraschen. Auch wenn dieser Joghurtkuchen ausgezeichnet schmeckt, sollten Sie damit nicht übertreiben und diesen spätestens am frühen Nachmittag essen, damit die Energie noch konsumiert werden kann. Haben Sie Lust, das Rezept auszuprobieren?

Wenn Sie an Diabetes leiden oder aus anderen Gründen keinen Zucker konsumieren, können Sie den Kuchen auch mit anderen natürlichen Süßstoffen zubereiten.

Zutaten

  • 3 Eier
  • 1 Zitronenjoghurt (125 g)
  • 200 g Zucker
  • 125 – 150 ml Sonnenblumenöl
  • 170 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 70 g Kakao (optional, wenn Sie keinen Kakao verwenden ist das Ergebnis ein Zitronenkuchen)
  • Salz

Zubereitung

  • Geben Sie die drei Eier in eine Schüssel und verrühren Sie diese, danach kommt der Zucker dazu. Alles noch einmal gut verrühren.
eier-kuchen

ANMERKUNG: Sie können auch andere natürliche und gesündere Süßstoffe verwenden, z.B. Rohrzucker, Stevia usw.

  • Danach geben Sie das Zitronenjoghurt dazu und verrühren den Teig. Jetzt kommt das Öl dazu.
  • Sobald der Teig gut verrührt ist, können Sie das Mehl mit dem Backpulver unterheben.
  • Verrühren Sie alle Zutaten gut und geben Sie dann den Kakao dazu (wir empfehlen natürlichen Kakao aus biologischem Anbau).
kakao-kuchen
  • Fetten Sie die Kuchenform mit Butter aus, damit der Kuchen nicht anklebt. Danach geben Sie den Teig in die Form und backen diesen 30 – 40 Minuten lang im vorgeheizten Ofen bei einer Temperatur zwischen 170º und 180º.

Anmerkung: Es ist wichtig, den Ofen in dieser Zeit nicht zu öffnen, da der Kuchen sonst zusammenfallen kann. 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *