Wie oft müssen wir Handtücher und Bettwäsche waschen?

Hygiene im Haushalt ist von großer Wichtigkeit. Die Devise heißt gesunde Sauberkeit, ohne damit jedoch zu übertreiben. Doch wie oft sollte man Handtücher und Bettwäsche waschen, um zu verhindern, dass sich darin Bakterien, Schmutz oder Hausstaubmilben ausbreiten? Lies weiter, um mehr zu diesem Thema zu erfahren. 

Täglich, wöchentlich oder monatlich?

Bevor wir näher darauf eingehen, wie oft man Bettwäsche und Handtücher waschen sollte, ist es interessant zu erfahren, welche Mikroorganismen sich darin breit machen können.

Bettwäsche waschen

Wer darüber Bescheid weiß, wird sich auch bewusst, wie wichtig die regelmäßige Hygiene und das Waschen ist.

Jede Wäsche kann folgende Bakterien und Mikroorganismen beherbergen:

  • Milben
  • Bakterien
  • Abgestorbene Hautzellen
  • Haare
  • Schmutz
  • Staub
  • Cremes
  • Ausgetrockneter Schweiß oder Schleimhaut
  • Kleine Insekten
  • Make-up
  • Pollen
  • Pilze
  • Schuppen
  • Tier- oder Hauspflanzenpartikel

 

Die nordamerikanische Zeitschrift Women’s Health hat eine Umfrage über die Wasch- und Reinigungsgewohnheiten im Haushalt durchgeführt.

Daraus ging hervor, dass Bettwäsche und Handtücher im Durchschnitt einmal im Monat gewechselt und gewaschen werden. 1/3 der Befragten gaben an, die Bettkissen nie zu lüften oder zu reinigen.

Bettdecken und Bettüberwürfe werden auch gerne vergessen. Diese werden im Durchschnitt nur einmal im Jahr, meist beim Frühjahrsputz gewaschen und dann verstaut, da sie im Sommer nicht benötigt werden.

Sie werden sauber aufbewahrt, um sie im nächsten Winter wieder auszupacken. Was passiert jedoch während der Wintermonate? Sollten sie auch in dieser Zeit gewaschen werden? Anscheinend sind viele der Meinung, dass dies nicht nötig ist.

Sofakissen oder -bezüge werden häufiger gereinigt, da diese ja immer sichtbar sind. Je heller die Farbe der Überzüge, umso mehr Pflege ist notwendig. Bei dunklen Überzügen kann es vorkommen, dass jahrelang kein Staubsauger verwendet wird und sich darin Essensreste oder Staub ansammeln.

Handtuch waschen

Bettwäsche und Handtücher werden meist auch nur einmal im Monat oder höchstens alle 21 Tage gewaschen.

Experten, die sich über diese Studie äußerten, empfehlen jedoch diese Wäschestücke mindestens einmal in der Woche zu waschen! Denn so kann man sicher gehen, dass sich darin nicht zu viele Bakterien ansammeln.

Bei Kranken, wenn es sehr heiß ist oder die Benutzer unbekleidet schlafen, sollte die Wäsche noch öfter gewaschen werden.

Wie sieht es mit anderen Textilien im Haushalt aus?

Nicht nur Handtücher und Bettwäsche sind Nährboden für schädliche Keime und Viren. Auch andere Textilien werden schmutzig und können Bakterien anhäufen.

Küchentücher

Küchentücher waschen

Oft wird dasselbe Küchentuch zum Trocknen des Geschirrs, zum Reinigen des Tisches oder auch zum Trocknen der Hände verwendet. Doch dies ist ein großer Fehler, denn in dem Tuch bleiben unzählige Bakterien und Krankheitserreger hängen.

In einer Studie der Universität von Arizona hat sich herausgestellt, dass die meisten Küchentücher coliforme Bakterien beherbergen. 1/4 der untersuchten Küchentücher fielen sogar bei einem E-Coli-Test positiv aus.

In Küchentüchern sammeln sich besonders viele Mikroorganismen an, da in der Küche viele rohe Lebensmittel aufbewahrt und verarbeitet werden.

Experten empfehlen, diese nach jeder Verwendung zu desinfizieren und einmal in der Woche in der Waschmaschine mit Natron zu waschen.

Badezimmerteppich

Badezimmerteppich waschen

Den Badezimmerteppich benutzen wir, damit der Boden nach der Dusche oder dem entspannenden Bad nicht nass wird, wobei wir nur darauf achten, dass der Teppich für die nächste Dusche trocken ist.

Oft vergessen wir sogar den Teppich und betreten diesen beim nächsten Gang zum Bad mit den Straßenschuhen.

Deshalb sollte der Badezimmerteppich mindestens jede Woche gewaschen werden. Sammelt sich im Badezimmer viel Feuchtigkeit an, sollte dieser sogar zweimal in der Woche gewaschen werden. Wir raten dir, immer einen Ersatz parat zu haben.

Badetücher

Badetücher waschen

Badetücher sind meist etwas dicker, als andere Handtücher, deshalb können sie mehr Feuchtigkeit ansammeln und schlechte Gerüche entwickeln.

Badetücher sollten einmal in der Woche oder nach 3 Anwendungen gewaschen werden. Verwende statt Weichspüler Essig, da Weichspüler die Saugkraft verringert.

Lüfte Badetücher bestmöglichst an der Sonne.

 

Gardinen

Gardinen sammeln Staub und etliche Mikroorganismen an, deshalb sollten sie zweimal im Jahr gewaschen werden.

Außerdem empfiehlt es sich, diese regelmäßig mit dem Staubsauger zu reinigen.

Handtuch für das Gesicht

Reinigung-der-Gesichtstücher

Für das Gesicht solltest du ein eigenes Handtuch benutzen und dir auch darüber bewusst sein, dass sich auch darin Keime und Bakterien ansammeln, die bei erneutem Trocknen auf die Haut gelangen.

Experten raten deshalb, das Handtuch für das Gesicht nach jedem Gebrauch zu waschen. Es reicht jedoch auch, dieses nach Gebrauch an der Sonne zu lüften und – wie auch andere Handtücher – regelmäßig zu waschen. Eine Variante ist, das Gesicht nach dem Waschen an der Luft trocknen zu lassen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *