Wirksames, selbstgemachtes Mundwasser gegen Zahnfleischbluten

Hast du oft entzündetes Zahnfleisch? Zahnfleischbluten ist eine der häufigsten Krankheiten in der Bevölkerung. Heute stellen wir dir einfache Rezepte für Mundwasser vor, die du zu Hause machen kannst und dir tagtäglich helfen. Entdecke sie!

Warum blutet mein Zahnfleisch?

Zahnfleischbluten nach dem Zähneputzen kommt sehr häufig vor. Oft ist das Zahnfleisch auch geschwollen, manchmal hat man auch das Gefühl, dass die Zähne etwas locker sitzen. Wie kommt es dazu?

  • Probleme mit den Zähnen, vor allem, wenn sich zwei Zähne leicht überlagern
  • Mangel an Vitaminen, wie zum Beispiel Vitamin B3 oder Vitamin C
  • Schwache Abwehrkräfte und ein schwaches Immunsystem
  • hormonelle Probleme in den Wechseljahren oder während der Schwangerschaft
  • Probleme mit Karies, Zahnbelag und Zahnstein
  • zu starkes Putzen der Zähne
  • Diabetes kann auch manchmal Zahnfleischbluten verursachen.

Effektives Mundwasser gegen Zahnfleischbluten

1. Mundwasser mit Natron

Dieses Mundwasser ist sehr effektiv, da Natron ausgezeichnete Eigenschaften aufweist:

  • Reduziert Entzündungen,
  • reduziert Plaque und Zahnstein,
  • reinigt von Bakterien,
  • lindert Beschwerden und Schmerzen bei Entzündungen oder Juckreiz.

Für dieses einfache Mundwasser benötigst du nur ein halbes Glas Wasser, in dem du einen Teelöffel Natron auflöst. Die Mischung kurz in den Kühlschrank stellen, damit sie angenehm frisch wird und so noch besser gegen Entzündungen wirkt.

Den Mund mit dem Natronwasser gründlich spülen, so dass die Innen- und die Außenseite des Zahnfleisches behandelt werden. Danach ausspucken, das Wasser sollte nicht geschluckt werden. Ideal ist, die Behandlung 3-mal täglich nach dem Essen zu wiederholen. Dieses Mittel ist sehr effektiv!

2. Mundwasser aus Salz und Ingwer

Das Mundwasser aus Salz und Ingwer hat bemerkenswerte Vorteile. Es ist eine einfache Art, Entzündungen zu heilen und Zahnbakterien zu beseitigen. Gegen Zahnfleischbluten wird dieses Mundwasser wie folgt verwendet:

  • Einen Aufguss aus einem halben Glas Wasser und etwas geriebenem Ingwer (ca. 1 Esslöffel) herstellen.
  • Sobald das Wasser kocht, einen Esslöffel Salz dazugeben. Abkühlen lassen und danach in den Kühlschrank stellen.
  • Auch dieses Mundwasser wird kalt verwendet. Es reduziert und heilt die Entzündung.
  • Den Mund gründlich mit dem Mundwasser spülen. Dieses danach ausspucken, nicht trinken!
  • Das Mundwasser 3-mal täglich verwenden.

3. Mundwasser aus Minze

Kennst du Mundwasser mit Minze zur Behandlung von Zahnfleischbluten? Manchmal geben wir Geld für Dinge aus, die wir einfach zu Hause machen können. Wir empfehlen dir folgendes Rezept:

Minze ist ideal zur Behandlung von Infektionen und Entzündungen. Beachte bitte folgende Schritte:

  • 5 Blätter frische Minze in einem halben Glas Wasser mindestens 15 Minuten lang kochen.
  • Etwas abkühlen lassen und 5 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  • Den Mund gründlich damit spülen.
  • Denke daran, diese Prozedur 3-mal täglich zu wiederholen, nach jeder Mahlzeit.

4. Mundwasser mit Aloe Vera

Nach Ansicht von Experten ist Aloe Vera das beste Mittel zur Behandlung von Zahnfleischbluten oder Gingivitis. Die Aloe Vera ist ein wunderbares Mittel zur Behandlung von Entzündungen und Infektionen. So wird das Mundwasser zubereitet:

  • Ein Aloe-Blatt abschneiden und das durchsichtige Gel entnehmen.
  • Das Gel direkt mit sanften Massagen auf das Zahnfleisch reiben, damit dieses absorbiert wird.
  • Danach die Zähne putzen. So einfach ist dieses Mittel.

Wähle das für dich am besten geeignete Mundwasser – alle Rezepte sind sehr effektiv und nützlich wenn du diese konsequent anwendest. Nicht auf die richtige Mundhygiene vergessen! Das Mundwasser wird normalerweise nach den Hauptmahlzeiten verwendet. Zähneputzen solltest du jedoch erst ungefähr eine halbe Stunde nach dem Essen, damit sich der Zahnschmelz zuerst wieder härten kann. Diese Rezepte sind einfach und preiswert und helfen dir, Zahnfleischbluten wirksam zu behandeln.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *