Wissen Sie eigentlich, was in Fruchtjoghurt steckt? Wenn Sie diesen lieben, dann sollten Sie das Folgende besser nicht lesen!

Jeder geht davon aus, dass Joghurt ein gesunder und vollwertiger Snack ist. Wir geben ihn gern an unsere Kinder und essen ihn jeden Tag. Auch wenn wir auf Diät sind, greifen wir gerne zu, weil wir glauben, dass wir etwas Gesundes mit wenig Kalorien essen.

Wir freuen uns, eine Variante mit Zusatz von Getreide oder Obst zu wählen, weil wir denken, dass wir so unsere Ernährung variieren und unseren Körper mit wertvollen Nährstoffen versorgen. Wie oft haben Sie, wenn Sie sich für einen Joghurt entschieden haben, die Zutatenliste gelesen? Wahrscheinlich nur selten, wenn überhaupt, aber es ist gut zu wissen, was darin enthalten ist. Erfahren Sie, ob Sie so etwas wirklich kaufen sollten!

1



1. Sehr große Mengen an Zucker
Die Reihenfolge der Zutaten auf dem Becher ist nicht zufällig. Diejenigen, die zuerst genannt werden, machen den größten Anteil aus. Zucker steht in der Regel an der dritten Position. Es wird geschätzt, dass in einem mittleren Becher (330 g) Joghurt bis zu 9 Teelöffel Zucker enthalten sind! Oft wird er durch einen Glukose-Fruktose-Sirup ersetzt, der noch mehr Stoffwechselstörungen als gewöhnlicher Zucker verursacht. Der regelmäßige Verzehr von Joghurt kann so Fettleibigkeit und Typ 2 Diabetes verursachen.
2




2. Farbstoffe, darunter auch solche, die aus den Körpern von Blattläusen extrahiert werden
Damit Joghurts eine schöne Farbe haben, werden sie mit Farbstoffen angefärbt. Die meisten Leute denken, dass die intensive Farbe durch die enthaltenen Früchte entsteht. Aber es ist nichts dergleichen! Sie beruht auf Farbstoffen, sowohl synthetische als auch natürliche. Erfahren Sie, was der Farbstoff unserer Lieblingsnachtische ist: Kirschjoghurt – ein Konzentrat aus schwarzen Karotten; Erdbeerjoghurt – Rübenkonzentrat; Joghurt mit Kiwi – ein Extrakt aus Brennnesseln; Pfirsich- oder Aprikosenjoghurt – ein Extrakt aus Paprika; schwarzer Joghurt ist ohne Johannisbeeren und Aronia und enthält rotviolette Farbstoffe, die auch dem Joghurt zugesetzt werden. Eine beliebte Substanz, die eine schöne rote Farbe verleiht, ist karminrot, das aus Käfern extrahiert wird.

kaveri.org

56406360_5a9cfb2d68

3. Verdickungsmittel
Viele Joghurts enthalten verschiedene Verdickungsmittel als Bestandteile, wie beispielsweise Milchpulver, Milchproteine, modifizierte Maisstärke (E 1422, E 1413, E 1414), Guargummi, Pektine aus Äpfeln und Restzitrusfaser, Magnesiumphosphat und Gelatine.

4



4. Nicht viel Obst oder Getreide
Enthalten Sie andere Früchte als jene, die auf dem Becher abgebildet sind! Meistens findet man sie nur in einer vernachlässigbaren Menge. Sie gehören oft zu einer ganzen Reihe von Früchten, die man als Fruchtmark findet (dessen Bestandteile werden selten genau aufgeführt). Desserts mit Getreide enthalten meist Weizen, weil dieser das billigste aller Körner ist. Weizen wird mit Hilfe von Technik behandelt, was ihn mangelhaft macht.

5

Was müssen Sie tun, um wirklich nahrhaften Joghurt zu essen?



1. Lesen Sie das Etikett! Am besten ist es, einen ohne Verdickungsmittel und mit einer geringen Menge an Zucker zu kaufen.
2. Halten Sie sich an die Regel, dass je weniger Zutaten, einschließlich Joghurt, desto besser!
3. Wählen Sie Naturjoghurt oder Kefir und fügen Sie selbst klein geschnittenes Obst hinzu.
4. Machen Sie ihn selbst!

8

13Shares

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *