Zitronenkuchen – die besten Rezepte

Zitronenkuchen – der Klassiker unter den Rührkuchen

Zitronenkuchen schmeckt großen und kleinen Kuchen-Liebhabern und gehört zu den Klassikern unter den Rührkuchen. Er überzeugt durch seinen saftigen Teig und ist schnell und einfach gebacken, sodass es kein Wunder ist, dass er das ganze Jahr über beliebt ist.

Zitronenkuchen: Lieblingskuchen mit Zitrusgeschmack

Das Standardrezept für Zitronenkuchen ist so einfach, dass ihr wirklich keine Backmischung braucht: Zitronensaft und abgeriebene Zitronenschale geben dem Kuchen seinen fruchtigen und frischen Geschmack. Wichtig: Unbedingt Bio-Zitronen für den Zitronenkuchen verwenden! Bei einer konventionell angebauten Zitrone können Rückstände von Pflanzenschutzmitteln oder Dünger an der Schale vorhanden sein. Ansonsten braucht es neben Butter, Zucker, Eiern, Mehl, Stärke und Backpulver nur noch eine Prise Salz – und schon sind alle Zutaten parat!

Damit der Teig schön fluffig wird, schlägt man Zucker, Butter, Zitronenschale und Salz schaumig auf. Die Eier werden danach einzeln untergehoben. Final wird dem Teig die gesiebte Mehl-Stärke-Backpulver-Mischung mit Zitronensaft beigegeben und alles kurz untergerührt. Traditionell italienisch wird es, wenn noch etwas Zitronenlikör beigegeben wird – hier eignet sich beispielsweise Limoncello sehr gut.

Anschließend geht es in einer Kastenform ab in den Ofen. Gebacken in der Kastenform lässt sich der Kuchen gut transportieren und ist auch bestens als Mitbringsel für eine Einladung zum Nachmittagskaffee geeignet. Natürlich gibt es aber auch vielfältige Variationen mit dem Zitronenteig, sodass er ohne weiteres zu einer Zitronen-Tarte oder Zitronen-Cupcakes mit Waldmeister-Icing abgewandelt werden kann.

Das perfekte Finish für den Zitronenkuchen

Zum klassischen Zitronenkuchen gehört außerdem ein leckerer Guss aus Puderzucker und Zitronensaft. Durch den Guss wird der Kuchen so richtig schön saftig. Aber natürlich gibt es noch andere leckere Möglichkeiten, dem Kuchen ein würdiges Finish zu verpassen: Wie wäre es zum Beispiel mit einem Zitronen-Sahne-Topping mit Baisers oder einer fruchtigen Erdbeer-Sahne-Deko? Soll es mal schnell gehen, bringt auch etwas Puderzucker den Kuchen bestens zur Geltung. Alternativ kann man ihn auch mit Fondant überziehen.

Wer Lust auf Variationen hat, findet bei uns neben dem Standard-Zitronenkuchen köstliche Rezepte, darunter auch Zitronenkuchen im Glas, Zitronen-Lamm mit Baiser oder Erdbeer-Zitronen-Torte – ein echter Genuss!

CE

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *